Seite auswählen
Intelligenz Test bei Kindern

Intelligenz Test bei Kindern

Intelligenz Test bei Kindern:  Wann macht die Überprüfung wirklich Sinn?

Ich bin sicher, viele Eltern haben schon mal den Gedanken gehabt, die Intelligenz ihres Kindes testen zu lassen. So ein IQ Test, also ein Intelligenz Test bei Kindern, verspricht einen großen Erkenntnisgewinn. Er deckt auf, welche Stärken und Schwächen ein Kind hat, ob es überfordert ist oder möglicherweise hochbegabt. Manche Verhaltensauffälligkeiten oder Leistungsschwächen lassen sich durch die Ergebnisse eines Intelligenztests erklären. Allerdings sind dazu Fachleute notwendig, die sich auf diesem Gebiet sehr gut auskennen. Psychologen, Pädagogen oder Ärzte führen solche Test seriös durch und können sie auch kompetent auswerten.

Achtung: Ein Intelligenz Test bei Kindern ist mit einem beträchtlichen Aufwand verbunden

Um es mal vorwegzunehmen, ein guter Intelligenztest ist aufwendig. Zunächst werden Gespräche geführt, es folgt die Testung selbst und zum Schluss das auswertende Gespräch und der schriftliche Bericht. Nicht immer ist das Ergebnis erfreulich, sodass Kinder und ihre Eltern unter Umständen erschrecken und enttäuscht sind. Ist das Ergebnis einmal festgestellt, bleibt es in den Köpfen. Viele Familien richten die schulische Laufbahn ihres Kindes dann nach dem IQ. Sie sollten also gut überlegen, ob ein Intelligenztest für Ihr Kind die richtige Lösung ist.

Pro und Contra für den Intelligenz Test bei Kindern

Pro

Contra

Kind hat extreme Leistungsprobleme, deren Ursache unklar und unerklärlich ist, z.B. bei einer Teilleistungsstörung.

Eltern möchten einfach mal wissen, wie der IQ des Kindes ist.

Kind zeigt Verhaltensauffälligkeiten, die sich Eltern und Lehrer nicht erklären können.

Durch den IQ-Test soll die Schullaufbahn festgelegt werden.

Einschätzung der Lehrer und der Eltern gehen extrem auseinander.

Beim Geschwisterkind wurde auch ein IQ-Test gemacht.

 

 Leistungsprobleme und Verhaltensauffälligkeiten

Intelligenz Test bei KindernVon einem Intelligenz Test bei Kindern aus Spaß rate ich ab. Zeigen sich bei ihrem Kind allerdings ernsthafte Probleme in der Schule, die nicht leicht erklärbar sind, kann der Test Aufschluss geben. Ein starker Leistungsabfall kann sowohl eine Überforderung als auch eine verdeckte Hochbegabung als Ursache haben. Auch auffälliges Verhalten wie extremer Rückzug oder Aggressivität kann damit zusammenhängen, dass ein Kind nicht entsprechend seinen Möglichkeiten geschult wird. In diesen Fällen ist ein Intelligenztest ein sinnvolles Instrument, um die Ursachen aufzudecken. Hier können Sie einen Intelligenztest machen lassen:

  • in sozialpädiatrischen Zentren,
  • in Erziehungsberatungsstellen,
  • bei Schulpsychologen,
  • bei Psychologen oder Psychiatern in freier Praxis,
  • bei besonders qualifizierten Pädagogen,
  • bei Kinderärzten mit psychotherapeutischer Zusatzausbildung.

WISC-IV: Intelligenz Test bei Kindern – viele Ergebnisse

Intelligenz Test bei KindernDer umfangreichste und aussagekräftigste Intelligenztest, der weltweit am häufigsten durchgeführt wird, ist der WISC-IV (Wechsler Intelligence Scale for Children). In Deutschland wurde dieser Test bis zum Jahre 2011 unter dem Begriff HAWIK (Hamburg-Wechsler-Intelligenztests für Kinder) bekannt. Er richtet sich an Kinder zwischen sechs und 16 Jahren und dauert in der Ausführung zwischen einer und 2 Stunden. Dabei werden unter anderem kognitive Funktionen wie fluides logisches Denken, die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses oder die Geschwindigkeit von Informationsverarbeitungsprozessen beobachtet und bewertet. Es können belastbare Informationen über den Gesamt-IQ, das Sprachverständnis, das wahrnehmungsgebundene logische Denken, die mathematische Intelligenz das Arbeitsgedächtnis, sprachliche Intelligenz und die Verarbeitungsgeschwindigkeit gegeben werden.

Der IQ-Test macht vielen Kindern Spaß

Da ein guter Intelligenz Test bei Kindern, wie der WISC-IV, von erfahrenen Fachleuten und im Einzelkontakt durchgeführt wird, fühlen sich die meisten Kinder dabei recht wohl. Sie haben Spaß daran, die kniffligen Aufgaben zu lösen, die teilweise recht spielerisch daherkommen. Eine freundliche und wertschätzende Atmosphäre sorgt dafür, dass die Schülerin oder der Schüler sich voll und ganz auf die Aufgaben konzentrieren kann. Trotzdem stellt der IQ-Test eine massive Bewertung der kindlichen Fähigkeiten dar, was manchmal als Belastung empfunden wird. Schließlich handelt es sich um eine Ausnahmesituation, die aufgrund einer bestimmten Problematik oder Fragestellung initiiert worden ist. Das bekommen Kinder schnell mit.

Mein Tipp: Besprechen Sie mit mehreren Fachleuten (Kinderarzt, Lehrer, Schulpsychologe), ob ein Intelligenz Test bei Kindern die richtige Maßnahme ist und beziehen Sie Ihr Kind vorerst nicht in die Überlegungen mit ein.

 

7 beste Lernmethoden

7 beste Lernmethoden

7 beste LernmethodenWenn du 7 beste Lernmethoden kennst, fällt dir das Lernen ganz sicher leichter. Anstatt einfach nur Wissen auswendig zu lernen, kannst du mit diesen 7 besten Lernmethoden schneller und effektiver lernen. Natürlich musst du nicht alle Methoden nutzen. Suche dir die aus, die am besten zu deinem Lernstil passt. Oder wähle eine für Vokabeln, eine andere für Texte lesen und eine dritte für Mathe. Probiere aus, welche der 7 besten Lernmethoden zu deinem individuellen Lernstil passen. Los geht´s! Sieh dir 7 beste Lernmethoden an.

Das sind 7 beste Lernmethoden

1. Karteikasten System

Du benötigst einen Karteikasten und passende Karteikarten sowie 5 Unterteilungen aus Pappe oder Plastik.

  • Zunächst musst du die Karten mit deinem Lernthema beschriften, auf eine Seite die Frage und auf die andere die Antwort. Die beschrifteten Karten legst du in den Karteikasten. Hinter die Karten kommen die Einteilungsblätter, sodass insgesamt 5 Fächer entstehen.
  • Alle Karten befinden sich zunächst im ersten Fach ganz vorn. Nimm nun deine erste Karte und versuche die Frage richtig zu beantworten. Gelingt es, wandert die Karte ins nächste Fach. Gelingt es nicht, bleibt sie, wo sie ist.
  • Arbeite alle Karten des ersten Faches durch, so lange, bis dieses leer ist. Am nächsten Tag oder nach einer Pause machst du weiter mit dem nächsten Fach. Nach 4 Durchgängen hast du alle Karten gelernt.

Lernplakat

Quelle: Lernen und fördern mit Spaß! – hier findest noch viel mehr als 7 beste Lernmethoden

2. Mindmap zeichnen

Das Mindmapping ist eine kreative Lernmethode, die 1974 von dem Briten Tony Buzan entwickelt wurde. Das Wort „mind“ steht für Verstand und unter „map“ versteht man eine Karte, unter „mapping“ ein Diagramm. Mindmapping ist ein Verfahren, mit dem man Lernstoff als Bild aufbereitet, sozusagen eine Landkarte für den Kopf erstellt. Dies hilft, Themen und Inhalte besser zu strukturieren und leichter zu lernen. In die Mitte eines Blattes wird der Oberbegriff geschrieben. Dann Unterüberschriften in Form von Ästen hinzu. Nun schreibt man zu jedem dieser Äste neue Unterpunkte – sodass sich das Gebilde auf dem Blatt immer mehr verzweigt. [weiterlesen]

Clevere Kinder haben bessere Noten

Uta Reimann-Höhn | LernexpertinVielleicht kennen Sie Kinder, die trotz schwacher schulischer Leistungen immer respektable Noten erhalten. Die ihre schlechten Ergebnisse in Klassenarbeiten durch eine besonders starke mündliche Mitarbeit kompensieren oder einen sehr guten Draht zur Lehrerin haben? Trotz offensichtlicher Schwachstellen sind diese Kinder erfolgreich und häufig auch sehr ausgeglichen. Diesen Kindern gelingt es, sich ihre Fähigkeiten bewusst zu machen und besonders gut einzusetzen – häufig mit der Hilfe von Lernmethoden.. Sie schöpfen ihr Leistungspotenzial optimal aus, sie machen das Beste aus ihren Möglichkeiten. Sie wissen, was sie können, und setzen diese Fähigkeiten selbstbewusst ein.

Deshalb sind Lerntechniken so wichtig

3. Wörter und Textteile farbig markieren

Das Markieren ist eine beliebte Technik und steht  vielleicht bei 7 beste Lernmethoden der meisten Schüler ganz weit oben. Beim Verstehen von Texten ist es sinnvoll, zunächst einmal die wichtigsten Aussagen zu kennzeichnen und den Text in Sinnabschnitte einzuteilen. Farben sind immer eine gute Idee, um unterschiedliche Bereiche und Inhalte zu markieren. Aber Achtung: Anfänger markieren gerne zu viel und verlieren dann den Überblick.

  • Personen rot
  • Orte grün
  • Kernaussagen gelb, usw.

4. Zusammenfassung schreiben

Um ein Thema, eine Aussage, eine Handlung oder einen Vorgang zu verstehen, ist das Schreiben einer knappen Zusammenfassung hilfreich. In einem oder zwei Sätzen werden die wichtigsten Aussagen und Erkenntnisse eines Textes oder eines Inhaltes wiedergegeben. Durch eine gute, knappe Zusammenfassung versteht ein anderer sofort, um was es geht. Anschließend können dann die Details in das Grundwissen eingefügt werden.

Beispiel: Im Buch Harry Potter geht es um einen klugen Jungen, der ohne Eltern in einem Internat aufwächst und viele Abenteuer bestehen muss. Dabei kämpft er mit guten Freunden gegen böse Magie.

5. Eselsbrücken

Auswendiglernen gehört in der Schule zum Alltag. Gut, wer da die besten Strategien kennt, um sich die enormen Mengen an Informationen lange und nachhaltig merken zu können. Dass Eselsbrücken dafür eine wirkungsvolle Hilfe sind, wussten schon unsere Großeltern. Neu ist es ganz sicher nicht, sich Wissen über Reime oder plakative Bilder zu merken. Kombiniert mit den neuen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters sind Eselsbrücken aber nach wie vor eine kluge Möglichkeit, effektiv zu lernen. Jede Merkhilfe, sei es ein Reim oder ein Bild, kann auch Eselsbrücke genannt werden. Ebenso wie ein Esel einer Brücke nutzt, um über einen Fluss zu gelangen, kann auch Ihr Kind Assoziationen (gedankliche Brücken) herstellen, um schwierige Lernstrecken zu bewältigen.

Beispiele:

Mathematik:

 

Liebe Leute groß und klein,
geteilt durch Null lasst besser sein.

Der Nenner eines Bruches darf nie Null sein, d. h. es darf nie durch Null geteilt werden.

Sachkunde:

Lage von Gebirgen

 

Kinzig, Sinn und Main
schließen den Spessart ein.

Mosel, Saar, Nahe, Rhein
schließen rings den Hunsrück ein.

Lage des Spessart

 

Lage des Hunsrück

Englisch:

 

He, she, it –

Das s muss immer mit.

In der 3. Person Einzahl wird an das Verb im Englischen immer ein s angehängt.

6. Lernplakat zeichnen

Lernposter oder LernplakatAuf einem Lernplakat notierst du die wichtigsten Informationen des Lernthemas. Ein Lernplakat oder ein Lernposter macht dann Sinn, wenn es um Inhalte geht, die du noch weiter benötigen wirst. Schreibe das Lernwissen auf ein großes Papier und hänge es dir über deinen Schreibtisch.
Du kannst auch ein Foto von dem Land Plakat machen und dieses Bild als Hintergrund auf deinem Handy benutzen. So lernst du immer etwas, wenn du dein Handy einschaltest.

7. Quiz zum Thema erstellen

Geometrie QuizWer großen Spaß am Lernen hat, profitiert von der Lernmethode Quiz. Versuche zu deinem Lernthema ungefähr zehn Fragen zu finden, die du als Quiz aufbereitet. Du kannst nun dieses Quiz mit deinen Eltern und Freunden spielen, kannst dich selber befragen lassen oder die Fragen stellen.
Zeige dein Lernquiz unbedingt deinem Lehrer, er wird es zu schätzen wissen und vielleicht sogar der Klasse vorstellen.

Rechtschreibfehler finden: 7 klasse Hacks für Schüler

Rechtschreibfehler finden: 7 klasse Hacks für Schüler

Wenn die Texte in der Schule langsam umfangreicher werden, nehmen auch die Fehler zu. Besonders wenn es um Aufsätze geht, bei denen Ihr Kind sich auf die Handlung und den Aufbau konzentrieren muss. Bei den vielen Kriterien, die es bedenken muss, steht die Rechtschreibung zunächst an letzter Stelle. Kein Problem, wenn Ihr Kind sich die Zeit nimmt, und am Ende des Aufsatzes seine Fehler sucht. Rechtschreibfehler finden ist machbar.

Korrekturlesen: Diese Zeit sollte sich Ihr Kind nehmen

 Alle sieben Punkte der Fehler Checkliste kosten Zeit, besonders am Anfang. Solange Ihr Kind die einzelnen Punkte noch nicht automatisch durchführt, üben Sie das Rechtschreibfehler Finden am besten zu Hause bei den Hausaufgaben. Gehen Sie dabei langsam vor und sehen Sie sich die sieben Punkte nicht alle auf einmal an. Ihr Kind muss genügend Zeit haben, um die einzelnen Punkte zu verstehen und praktisch auszuprobieren.

Die Checkliste hilft ab Klasse drei bis zum Abi Rechtschreibfehler finden

Rechtschreibfehler findenAb der dritten Klasse kann Ihr Kind langsam ausprobieren, alleine mit der Fehler-Checkliste zu arbeiten und einzelne Punkte auszuprobieren. Richtig profitieren wird es davon erst ab der vierten Klasse und in der weiterführenden Schule – bis zum Abitur. Wenn Ihr Kind längere Aufsätze alleine schreibt und sie entweder zu Hause oder im Unterricht überprüfen muss, helfen ihm die sieben Punkte sehr. Es ist also sinnvoll, die einzelnen Schritte immer wieder zu besprechen, sodass Ihr Kind sie später nach und nach zu seinem eigenen Vorteil umsetzen kann – Rechtschreibfehler finden.

7 Tipps zum Finden von Fehlern – vorgestellt von unseren Beispielkindern

Die Strategien zum Finden von Rechtschreibfehlern sind sehr unterschiedlich. Nicht jedes Kind muss jede Strategie anwenden, um seinen Text zu überprüfen. Wer häufig vergisst Nomen groß zu schreiben, ist mit der Artikelsuche gut beraten. Wer Buchstaben oder Wörter auslässt, sollte Tipp 1 ausprobieren. Rechtschreibfehler finden ist eine individuelle Sache, deshalb hilft die Checkliste weiter.

Fehlersuche Tipp 1: Luca startet mit der Rückwärtssuche

Rechtschreibfehler finden„Ich lese viel schneller als ich schreibe, deshalb übersehe ich viele Fehler. Rechtschreibfehler finden während der Klassenarbeit – keine Chance! Also warte ich bis zum Ende. Erst dann prüfe ich den Aufsatz. Wenn ich ausgelassene Buchstaben oder Wörter finden möchte, lese ich meinen Text von hinten nach vorne. Weil die Sätze dann keinen Sinn mehr ergeben, fällt mir sehr schnell auf, wenn ein Wort falsch geschrieben ist.“

Fehlersuche Tipp 2: Anna nutzt das Wörterbuch

„Oft bin ich mir sehr unsicher, wie ein Wort geschrieben wird. Ich habe dann das Gefühl, das Wort sieht irgendwie falsch aus. Dieses Problem kann ich ganz schnell mit meinem Wörterbuch klären. Seit ich es benutze, finde ich mich auch im Alphabet viel besser zurecht.“

Wortbaustein erkannt - Fehler gebanntWortbaustein erkannt – Fehler gebannt! deckt einen bestimmten Teilbereich im Rechtschreibsicherheitstraining ab, der es den Kindern später ermöglicht, Wörter in ihre Einzelteile aufzuspalten, die dann schnell und nahezu automatisch als gesichertes Rechtschreibwissen aus dem Gedächtnis abgerufen werden können.

Wortbaustein erkannt

Stückpreis: 4,90 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Fehlersuche Tipp 3: Johann sucht Oberzeichen

„Ich ärgere mich immer sehr darüber, wenn meine Lehrerin mir Punkte abzieht, weil ich i-Punkte vergessen habe. Auch die Striche auf dem ä, dem ö oder dem ü vergesse ich ganz gerne, wenn ich es eilig habe. Jetzt kontrolliere ich meinen Text, wenn ich fertig bin, immer auf fehlende Oberzeichen. Dazu überfliege ich meinen Aufsatz, suche ganz gezielt nach den Umlauten. Inzwischen bin ich dabei ziemlich schnell geworden, aber ich vergesse sie auch immer seltener. Gute Methode!“

Fehlersuche Tipp 4: Ben jagt Artikel

„Immer wieder schreibe ich Nomen klein, obwohl ich doch weiß, dass sie großgeschrieben werden. Wenn ich wegen dieser Fehler eine schlechtere Note bekomme, ärgere ich mich total. Also überfliege ich meinen Aufsatz und suche alle Artikel. Immer wenn ich ein der, die oder das finde, kontrolliere ich, ob ich das folgende Nomen groß geschrieben haben.“

Fehlersuche Tipp 5: Vanessa liest sich vor

Lernvideos lernfoerderung„Wenn ich meinen Aufsatz geschrieben habe, lese ich ihn mir mit ganz leiser Stimme vor, um fehlende oder falsche Wörter zu finden. Dabei überprüfe ich auch, ob alle Sätze einen Sinn ergeben und ob alle Aussagen stimmen. Zu Hause lese ich ihn auch manchmal laut, das macht richtig Spaß. In der Schule lese ich leise, also innerlich. Ich möchte mich ja nicht blamieren. Aber ich weiß, dass meine Freundin das auch so macht.“

7 Rechtschreib-HacksFehlersuche Tipp 6: Jule sucht nach Satzzeichen

„Mir hilft es, den ganzen Aufsatz nach Satzzeichen zu durchsuchen. Immer wenn ich einen Punkt, ein Fragezeichen oder ein Ausrufezeichen finde, überprüfe ich, ob ich die folgenden Wörter großgeschrieben habe.

Fehlersuche Tipp 7: Linus hilft sich mit Silbenbögen

„Bei längeren Wörtern habe ich große Schwierigkeiten, nicht durcheinander zu kommen. Damit das nicht passiert, male ich Silbenbögen unter die Silben. Das hilft mir bei bestimmten Wörtern, sie richtig zu schreiben.“

Rechts und links Verwechslung

Rechts und links Verwechslung

Rechts und links Verwechslung überwindenNicht immer handelt es sich bei der rechts und links Verwechslung wirklich um eine Schwäche oder Störung. Die Unfähigkeit, auf Anhieb die richtige Seite zu erkennen, wird jedoch immer wieder für viele schulische Probleme verantwortlich gemacht, z.B. Legasthenie, Rechenschwäche, Lernstörungen, Konzentrationsprobleme und sogar AD(H)S. Mit dieser Art der Orientierung auf dem Kriegsfuß stehen laut Umfragen und wissenschaftlichen Tests rund 20 bis 30 Prozent der Menschen. Und sogar über 95 Prozent reagieren schneller, wenn sie statt rechts und links oben und unten benennen sollen.

Diese Überkreuzbewegungen trainieren die Wahrnehmung von rechts und links

Angeblich arbeiten die Gehirnhälften bei Kindern mit einer Rechts-Links-Schwäche seitenverkehrt. Als Ursache für diese Verarbeitung wird immer wieder angeführt, dass die Krabbelphase übersprungen oder auch abgebrochen wurde. Deshalb werden Überkreuzübungen als Lösung der Problematik empfohlen.

Mit regelmäßigen Übungen kann Ihr Kind seine rechts-links Schwäche überwinden.

Übung 1 zur Überwindung der Rechts und links Verwechslung:

Aufrecht stehen, den rechten Ellbogen, dann langsam und bewusst vor dem Körper an das linke Knie legen, dann den linken Ellbogen an das rechte Knie usw.

Übung 2 zur Überwindung der rechts und links Verwechslung:

Rechts und links VerwechslungAufrecht stehen, den rechten gestreckten Arm zur Seite nach oben bewegen und gleichzeitig das linke Bein zur Seite ausstrecken, dann den linken Arm und das rechte Bein usw.

Diese Tricks helfen Ihrem Kind bei der Rechts und links Verwechslung:

Für den ganz normalen Schultag und auch für die Freizeit kann Ihr Kind sich eine intelligente Gedächtnisstütze zulegen. Entscheiden Sie zunächst, ob die rechte oder die linke Seite gefestigt werden soll. Entscheiden Sie sich für links, so kann Ihr Kind links ein Armband tragen, eine Uhr oder einen Ring (Ohrring). Außerdem lernt es links zu erkennen, indem es sich klarmacht, dass der Daumen und der Zeigefinger der linken Hand ein L (links) bilden können. Ebenfalls links befinden sich die Löcher auf einem Arbeitsblatt, das kann ihr Kind sich im Zweifelsfall ebenfalls vorstellen.

Übung 3 zur Überwindung der rechts und links Verwechslung:

  • Basteln Sie gemeinsam ein Schuhplakat und lassen Sie Ihr Kind aus einer Zeitschrift alle linken Schuhe ausschneiden und aufkleben.
  • Sehen Sie sich gemeinsam Fotos an und lassen Sie Ihr Kind nach den linken Händen oder Beinen suchen. Jeder Treffer gibt einen Punkt.
  • Füllen Sie Säckchen mit Reis, Bohnen, Münzen oder Watte und lassen Sie Ihr Kind den Inhalt mit der rechten und auch mit der linken Hand ertasten.

Übung 4 zur Überwindung der rechts und links Verwechslung (beim Duschen):

Jetzt seifst du den rechten Arm ein, dann den rechten Fuß, das rechte Bein, deine rechte Hand, nur die Haare auf der rechten Kopfseite, dein rechtes Ohr, dein rechtes Knie…..

Übung 5 zur Überwindung der rechts und links Verwechslung (Spiel):

Rechts und links VerwechslungIch sehe was, was du nicht siehst…

und das steht rechts vom Haus, rechts vom Auto, auf der rechten Seite im Garten, rechts auf dem Tisch, rechts von deinem Teller, usw.

Links-Rechts Schwäche: Alles nicht so schlimm!

Viele Kinder und auch noch etliche Erwachsene verwechseln rechts und links. Mit dieser Art der Orientierung auf dem Kriegsfuß stehen laut Umfragen und wissenschaftlichen Tests rund 20 bis 30 Prozent der Menschen. Und sogar über 95 Prozent reagieren schneller, wenn sie statt rechts und links oben und unten benennen sollen.

Bitte seien Sie geduldig beim Üben von Rechts und Links!

Egal ob Sie sich nun für ein farbiges Armband, ein tägliches Quadrat-Training oder einen Ring an der linken Hand entscheiden – wichtig ist, dass Sie Geduld haben und die Richtungen möglichst nicht abwechselnd üben. Legen Sie sich auf eine Seite fest und automatisieren Sie das Wissen darüber bei Ihrem Kind. Loben Sie Iihr Kind, wann immer es eine Aufgabe der Seitigkeit richtig löst. Wenn es selber Zutrauen in sein Wissen bekommt, lernt es schneller rechts und links zu unterscheiden.

Forscher schlagen Alarm! Kinder spielen zuwenig Motivation wecken

Zeitmanagement Tipps

Zeitmanagement Tipps

Achtsamkeit bei Kindern

Achtsamkeit

6 Nachhilfe Tipps

Mündliche Mitarbeit – so wird sie besser Schusselfehler vermeiden

Textaufgaben lösen

Textaufgaben verstehen

7 Tipps für Legastheniker

7 Tipps Legasthenie

ADHS ist positiv

AD(H)D Positives

Merken

Merken

Merken

Vier vermeidbare Elternsünden

Vier vermeidbare Elternsünden

Immer wieder regen sich Eltern über die Lehrer ihrer Kinder auf, aber auch Lehrer sind oft nicht gut auf die über-engagierten Mütter und Väter zu sprechen. Aus Lehrersicht gibt es vier Elternsünden, die Sie leicht vermeiden können.

Elternsünde 1: Dauerhaft gemeinsam Hausaufgaben machen

Ein Kind kann nur dann gut in der Schule mitkommen und ausdauernd lernen, wenn es vorwiegend selbstständig arbeitet. Lassen Sie Ihr Kind deshalb möglichst viel alleine und nehmen Sie ihm so wenig Verantwortung wie möglich ab.

Elternsünde 2: Lehrergespräche zwischen Tür und Angel

Wenn Lehrer zwischen Tür und Angel zu bestimmten Vorkommnissen Stellung beziehen müssen, sind sie gestresst und nicht gut vorbereitet. So überrumpelt wird er Ihnen aber keine überlegte Antwort geben. Vereinbaren Sie bitte bei allen Anliegen einen Gesprächstermin.

Elternsünde 3: Aus Mücken Elefanten machen

ElternsündenNicht jeder Streit zwischen zwei Kindern ist gleich Mobbing und nicht jede Note ungerecht. Zu viel Nachfrage kann nerven und kostet wertvolle Zeit. Gehen Sie davon aus, dass der Lehrer Ihres Kindes Sie auf jeden Fall informieren wird, wenn in der Schule etwas Schwerwiegendes vorgefallen ist.

Elternsünde 4: Nachhilfe um jeden Preis

Leistungsdruck und Erfolgszwang führen manchmal dazu, dass schon Grundschüler mit durchschnittlichen Leistungen zur Nachhilfe angemeldet werden. Wenn der Lehrer Ihres Kindes Sie nicht explizit auf Lernprobleme anspricht, ist dies aber nicht nötig.

Das wünschen Lehrer sich von den Eltern Ihrer Schüler

Es ist gar nicht schwer, Lehrer zufrieden zu stellen: Kommen Sie zu allen Elternabenden und Sprechtagen, bezahlen Sie das Milchgeld (Wassergeld) pünktlich und sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind vollständige Materialien hat und immer gut ausgeruht zum Unterricht kommt.

Wer Lust hat, kann noch mehr tun

Bei Klassenausflügen, Bastelnachmittagen, Projekttagen und Klassenfesten benötigt der Lehrer Ihres Kindes Ihre Mithilfe in Form von Fahrdiensten, Kuchenspenden oder dem Basteln von Kostümen. Manchmal wird auch das Klassenzimmer gestrichen oder das Schulgelände verschönert.

 

Jedes 4. Kind bekommt Nachhilfe

Nachhilfe

Nachhilfe – das Beste fürs Kind

Einer Studie der Bertelsmann-Stiftung aus dem Jahr 2010 zufolge besuchen je nach Klassenstufe, Region und Schulform zwischen sechs und 24 Prozent der Schülerinnen und Schüler in Deutschland kommerziellen Nachhilfeunterricht. Und – jeder vierte Elternteil glaubt, dass die Schule Kinder nicht optimal fördere, das hat eine aktuelle Studie Fast alle halten zusätzliche Lernangebote für sinnvoll. Auch die Zahl der organisierten Institute wächst noch immer und neue Angebote für den Schulerfolg schießen aus allen Ecken. Doch was ist gut und was nur Geldmacherei?

Wenn die Noten in den Keller purzeln und das Üben zu Hause nicht funktioniert, kann eine Unterstützung durch Nachhilfekräfte durchaus sinnvoll sein. Doch nicht immer halten die Institute, was sie versprechen. Auch wenn die Noten nicht besser werden, müssen die Eltern die Kosten für die Investition tragen. und das kann auf Dauer ganz schön teuer werden.

Nachhilfe ist keine Lerntherapie

 

Endlich besser in Mathe

Endlich besser in Mathe

Endlich besser in Mathe – das wünschen sich viele Schülerinnen und Schüler. Mit unseren 5 Tipps klappt das wirklich. Probieren Sie es aus. Schon bald wird Ihr Kind Mathe besser verstehen und irgendwann vielleicht sogar richtig gerne haben. Auf die Erfolgserlebnisse und die Lebensnähe kommt es an.Wie das genau funktioniert, erfahren Sie hier. Rechnen und der Umgang mit Zahlen und Ziffern macht längst nicht jedem Kind Spaß. Zum einen hat das mit persönlichen Vorlieben zu tun, zum anderen aber auch mit der Prägung durch die Umwelt. Eltern können viel dazu beitragen, Ihr Kind für Mathematik zu begeistern. Wir haben ein paar Anregungen zusammengestellt, um zu zeigen, wie es Ihnen kinderleicht gelingt, Ihrem Kind den Umgang mit Zahlen zu erleichtern.

Endlich besser in Mathe – ohne Übung klappt das nicht

Endlich besser in MatheMal ganz ehrlich, nutzen Sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit technische Hilfsmittel, um Rechenaufgaben zu lösen? Ich persönlich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich für einfache Rechnungen schnell den Taschenrechner auf meinem Smartphone aktiviere. Beim Kochen nutze ich für das Umrechnen der Rezeptmengen gerne den angebotenen Kalkulator und beim Einkaufen habe ich schon lange nicht mehr die Summen kontrolliert. Es muss ja immer schnell gehen. Für mich sind diese technischen Hilfsmittel eine Erleichterung, denn sie helfen mir Zeit zu sparen. Glaube ich zumindest. Ich merke nämlich, dass ich im Kopfrechnen langsam geworden bin. Und als Vorbild für Schülerinnen und Schüler tauge ich nicht, wie viele Eltern, vermute ich. Kein Wunder also, wenn Kinder das Rechnen nicht mögen, weil sie es in ihrem Alltag kaum noch erleben.

Endlich besser in Mathe Tipp 1: Zeigen Sie Ihrem Kind, wenn Sie rechnen

Um zu verstehen, welchen großen Raum das Rechnen im Alltag einnimmt, muss Ihr Kind dies immer wieder erleben können. Machen Sie sich bewusst, wann Sie die Mathematik für Ihren Familienalltag anwenden.

  • Vielleicht hat Ihr Kind um 17:00 Uhr ein Arzttermin, und Sie müssen ausrechnen, zu welcher Uhrzeit Sie am besten von zu Hause losfahren.
  • Die neuen Turnschuhe kosten 79 €, wie viel Geld fehlt noch, wenn Ihr Kind 58 € zum Geburtstag bekommen hat? Hier könnte auch der Dreisatz zum Einsatz kommen.
  • Der Auftritt der Tanzgruppe ist am 3. Juli. Wie viele Wochen Zeit hat Ihre Tochter noch, um dafür zu üben? Rechnen mit Zeit? Hier gibt es Anleitungen.
  • Die Tankanzeige des Autos steht auf ein Viertel, wie viel Benzin ist noch im Tank und wie weit kann das Auto damit noch fahren?

Endlich besser in Mathe Tipp 2: Brechen Sie abstrakte Aufgaben herunter

Endlich besser in MatheHelfen Sie Ihrem Kind beim Rechnen, indem Sie abstrakte Aufgaben in konkrete Beispiele umwandeln. Falls möglich, machen Sie einen praktischen Versuch. Anfangs bedeutet es etwas Arbeit, sich in die aktuellen Matheaufgaben Ihres Kindes hineinzuversetzen. Langfristig lohnt es sich aber über alle Maßen. Nicht nur Ihr Kind, sondern auch Sie frischen Ihr Mathewissen enorm auf. Das kann nicht schaden, auch weil das gehirn sich über Anforderungen freut und kräftig weiter entwickelt.

  • Wenn es um Hohlmaße geht, muss Ihr Kind Mengenangaben umwandeln. Die Aufgabe „Ergänze zu einem Liter: 375 ml | 591 ml| ¼ l | oder 0,5 l „ ist leichter zu lösen, wenn Ihr Kind mit Wasser und einem Messbecher herum experimentieren kann.

Endlich besser in Mathe Tipp 3: Lassen Sie Ihr Kind verschiedene Lösungswege finden

Oft ist es möglich, die Lösung auf verschiedenen Wegen herauszubekommen. Einem Ergebnis kann sich Ihr Kind unterschiedlich annähern. Es kann die Aufgabe visualisieren (also aufzeichnen), es kann nach ähnlichen Aufgaben suchen oder ein Rechenbuch zurate ziehen. Ermutigen Sie Ihr Kind, verschiedene Lösungswege auszuprobieren. Vielleicht machen Sie ein kleines Spiel daraus und verteilen Bonuspunkte für jeden neuen Lösungsweg. Damit legen Sie den Schwerpunkt nicht auf das Ergebnis, also auf die richtige Lösung, sondern auf den Weg.

Endlich besser in Mathe Tipp 4: Diskutieren Sie den jeweiligen Lösungsweg

Verschiedene Lösungswege können Sie diskutieren. Stellen Sie Ihrem Kind bewusst Fragen, mit dem Ziel, es zu verunsichern. Natürlich muss Ihr Kind wissen, dass es sich dabei um eine Lernstrategie handelt. Dabei soll es lernen, einen Lösungsweg zu begründen. Führen Sie Ihr Kind ab und zu mit Kapitänsaufgaben aufs Glatteis, das schult das aktive Mitdenken.

  • Malt es beispielsweise eine Biografie Aufgabe auf, könnten Sie einwenden, dass die Zeichnung ungenau sein könnte. Dies könnte Ihr Kind dann damit widerlegen, dass es mit einem Lineal ganz genau arbeiten kann.

Endlich besser in Mathe Tipp 5: Lassen Sie Ihr Kind Mathe entdecken

Halten Sie sich mit eigenen Lösungen unbedingt zurück, und achten Sie darauf, dass Ihr Kind über eine Rechenaufgabe wirklich nachdenkt. Geben Sie kleine Hilfestellungen, wenn Ihr Kind nicht weiter weiß. Loben Sie es ehrlich, wenn es sich um einen Lösungsweg bemüht. Das richtige Ergebnis ist dabei nicht ausschlaggebend.

Menü

lernfoerderung.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close