Seite auswählen

Einmaleins Klassenarbeit – So fördern Sie Ihr Kind

Einmaleins Klassenarbeit

Das Einmaleins begleitet Kinder während der gesamten Schulzeit.

Sobald das kleine Einmaleins im Laufe der zweiten Klasse auf dem Lehrplan auftaucht, ist es für viele Monate und sogar Jahre immer wieder Thema im Mathematikunterricht. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf das Lernen zu Hause. Mit der Einmaleins Klassenarbeit können Sie jetzt überprüfen, wie fit Ihr Kind ist. Generationen von Eltern haben mit ihren Kindern unermüdlich die Reihen des kleinen Einmaleins geübt. Viele kreative Einfälle und wertvolle Lernhilfen sind dabei entwickelt worden, denn die meisten Kinder benötigen eine ganze Weile, bis sie die Einmaleinsreihen auswendig gelernt haben.

Das Einmaleins sollte regelmäßig wiederholt werden – beispielsweise mit dieser Einmaleins Klassenarbeit

Gerade bei Grundschulkindern ist es normal, dass sie einmal Gelerntes auch wieder vergessen, wenn Sie sich eine zeitlang nicht damit beschäftigt haben. So ist es ganz normal, dass beispielsweise die 7ner, 8er oder 9er Reihe in jedem Schuljahr aufs Neue wiederholt werden müssen. Damit das nicht langweilig wird und die Kinder motiviert bleiben, lohnt es sich, stets neue Techniken und Methoden anzubieten. Nutzen Sie ein freies Wochenende oder einen Regentag in den Ferien,und geben Sie Ihrem Kind die Einmaleins Klassenarbeit.

Einmaleins ist Multiplikation
Das Grundprinzip der Multiplikation (Vervielfachen) entsteht durch die wiederholte Addition des gleichen Summanden, zum Beispiel: 3+3+3+3+3 = 5 x 3 = 15

Diese 4 Tipps helfen beim Lernen. [weiterlesen]

Mathematik-Klassenarbeit (Mitte 3. Klasse)

Thema: Einmaleins

 Name: ____________________________________________________

 

1. Führe folgende Rechnungen durch!

10 x 5 = _____ 8 x 6 = ______ 10 x 7 = ______ 5 x 3 = ______

10 x 9 = ______ 8 x 8 = ______ 7 x 7 = ______ 9 x 6 = ______

7 x 5 = _____ 9 x 9 = ______ 4 x 7 = ______ 7 x 0 = ______ 12 Punkte

 

2. Führe folgende Rechnungen durch!

25 : 5 = ______ 36 : 4 = ______ 48 : 8 = ______ 54 : 9 = ______

81 : 9 = ______ 49 : 7 = ______ 18 : 3 = ______ 21 : 7 = ______

42 : 7 = ______ 63 : 9 = ______ 28 : 4 = ______ 36 : 9 = ______ 12 Punkte

 

3. Rechne!

_____ x 8 = 64 _____ x 9 = 54 _____ x 5 = 35 _____ x 8 = 32

_____ x 8 = 40 _____ x 9 = 72 _____ x 5 = 45 _____ x 8 = 24 8 Punkte

 

4. Rechne!

_____ : 3 = 9 _____ : 4 = 8 _____ : 8 = 7 _____ : 9 = 9

_____ : 4 = 9 _____ : 5 = 8 _____ : 6 = 7 _____ : 7 = 9 8 Punkte

 

5. Streiche die Zahlen durch, die nicht in die jeweilige 1x1 – Reihe gehören!

8er Reihe

24

28

32

38

40

46

64

68

72

80

 

6er Reihe

12

14

24

36

42

47

48

52

54

60

 

9er Reihe

18

27

29

39

45

54

63

69

72

81

 

7er Reihe

7

11

14

19

21

28

35

37

49

63

13 Punkte

 

6. Rechne aus!

25 + 50 = _____ 68 + 30 = _____ 35 + 40 = _____ 44 + 20 = _____ 4 Punkte

25 + 53 = _____ 68 + 31 = _____ 33 + 44 = _____ 44 + 25 = _____ 4 Punkte

25 + 48 = _____ 68 + 28 = _____ 35 + 57 = _____ 48 + 48 = _____ 8 Punkte

 

7. Rechne aus!

82 – 50 = _____ 96 – 60 = _____ 71 – 60 = _____ 66 – 40 = _____ 4 Punkte

88 – 57 = _____ 99 – 68 = _____ 74 – 52 = _____ 66 – 42 = _____ 4 Punkte

95 – 68 = _____ 86 – 69 = _____ 71 – 48 = _____ 66 – 38 = _____ 8 Punkte

 

8. Führe folgende Rechnungen durch!

2 x 4 x 6 = __________ 3 x 2 x 7 = __________ 3 x 1 x 9 = __________ 6 Punkte

1 x 4 x 9 = __________ 2 x 2 x 5 = __________ 4 x 5 x 2 = __________

 

9. Löse diese Textaufgabe
Niklas geht mit seinen Freunden Tim und Jakob ins Schwimmbad. Nach einer Stunde bekommen die drei Jungen großen Hunger. Sie gehen zum Kiosk und schauen auf der Preistafel nach, was sie sich von ihrem Geld leisten können. Dort steht:

Preise im Schwimmbad

Essen

Getränke

Pommes frites 4 €

Mineralwasser 1 €

Schnitzel 8 €

Coca Cola 2 €

Totellini mit Käsesoße 6 €

frischer Zitronensaft 3 €

Die Jungen kaufen sich jeder einen Zitronensaft, Niklas und Tim essen das Schnitzel und Jakob nimmt 2 Portionen Pommes, weil er so hungrig ist. Wieviel Geld geben sie zusammen aus?

  5 Punkte

—————————– ENDE ——————- ENDE —————–

 

 

Lösungen:

 

1. Führe folgende Rechnungen durch!

10 x 5 = 50 8 x 6 = 48 10 x 7 = 70 5 x 3 = 15

10 x 9 = 90 8 x 8 = 64 7 x 7 = 49 9 x 6 = 54

7 x 5 = 35 9 x 9 = 81 4 x 7 = 28 7 x 0 = 0 12 Punkte

 

2 . Führe folgende Rechnungen durch!

25 : 5 = 5 36 : 4 = 9 48 : 8 = 6 54 : 9 = 6

81 : 9 = 9 49 : 7 = 7 18 : 3 = 6 21 : 7 = 3

42 : 7 = 6 63 : 9 = 7 28 : 4 = 7 36 : 9 = 4 12 Punkte

 

3. Rechne!

8 x 8 = 64 6 x 9 = 54 7 x 5 = 35 4 x 8 = 32

5 x 8 = 40 8 x 9 = 72 9 x 5 = 45 3 x 8 = 24 8 Punkte

 

4. Rechne!

27 : 3 = 9 32 : 4 = 8 56 : 8 = 7 81:9 = 9

36 : 4 = 9 40 : 5 = 8 42: 6 = 7 63 : 7 = 9 8 Punkte

 

 

5. Streiche die Zahlen durch, die nicht in die jeweilige 1x1 – Reihe gehören!

8er Reihe

24

28

32

38

40

46

64

68

72

80

 

6er Reihe

12

14

24

36

42

47

48

52

54

60

 

9er Reihe

18

27

29

39

45

54

63

69

72

81

 

7er Reihe

7

11

14

19

21

28

35

37

49

63

13 Punkte

 

 

6. Rechne aus!

25 + 50 = 75 68 + 30 = 98 35 + 40 = 75 44 + 20 = 64 4 Punkte

25 + 53 = 78 68 + 31 =99 33 + 44 = 77 44 + 25 = 69 4 Punkte

25 + 48 = 73 68 + 28 = 96 35 + 57 = 92 48 + 48 = 96 8 Punkte

 

 

7. Rechne aus!

82 – 50 = 32 96 – 60 = 36 71 – 60 = 11 66 – 40 = 26 4 Punkte

88 – 57 = 31 99 – 68 = 31 74 – 52 = 22 66 – 42 = 24 4 Punkte

95 – 68 = 27 86 – 69 = 17 71 – 48 = 23 66 – 38 =28 8 Punkte

 

8. Führe folgende Rechnungen durch!

2 x 4 x 6 = 48 3 x 2 x 7 = 42 3 x 1 x 9 = 27

1 x 4 x 9 = 36 2 x 2 x 5 = 20 4 x 5 x 2 = 40 6 Punkte

 

9. Löse diese Textaufgabe

 

Rechnung: 5 Punkte

3 x 3 = 9

2 x 8 = 16

2 x 4 = 8

 

9 + 16 + 8 = 33

Die Jungen geben zusammen 33 € für Essen und Trinken aus.

 

Insgesamt 96 Punkte möglich

 

Erzielte Punkte: ___________________

 

0 bis 32 Punkte

33 bis 64 Punkte

65 bis 96 Punkte

Du musst noch kräftig üben! Nutze dazu die Lerntipps aus dem Beitrag der Ausgabe Lernen und fördern mit Spaß Juni 2010.

Das klappt doch schon ganz prima! Mit noch mehr Übung wirst du ganz bestimmt ein 1x1 Meister!

Super gerechnet! Du kennst dich schon sehr gut im kleinen 1x1 aus!

 

Warum das Einmaleins so wichtig ist

Einmaleins Klassenarbeit - ich lerne es noch!

Auch wenn es schwer fällt, das Einmaleins gehört zum Grundwissen Mathematik.

Das kleine Einmaleins gehört zum grundlegenden Wissen in der Mathematik. Zum Erlernen der Multiplikation und zum Umgang mit alltäglichen Sachverhalten ist es unerlässlich, denn es stellt eine zentrale Voraussetzung für das Beherrschen vieler weiterer mathematischer Operationen dar. Es lohnt sich also auf jeden Fall, diesem Thema ausreichend Zeit zu widmen, beispielsweise mit dieser Einmaleins Klassenarbeit, so mühsam das mitunter auch sein mag.

Schritt 1: Das Verstehen des Einmaleins:

Nicht jedem Kind erschließt sich dieses Prinzip gleich schnell. Manche Schülerinnen und Schüler benötigen viel Zeit und Übung, um das Entstehen der Multiplikation aus der Addition zu verstehen. Dieser Schritt, das Konzept des Einmaleins zu verstehen, ist sehr wichtig und sollte nicht übersprungen werden, auch wenn Ihr Kind gute Noten anfangs durch reines Auswendiglernen bekommt. Denn das ausschließliche Auswendiglernen der Reihen hilft nur kurzfristig.

Schritt 2: Automatisierung des Einmaleins durch Auswendiglernen

Wenn Ihr Kind bereits verstanden hat, welches Prinzip dem kleinen Einmaleins zugrunde liegt, ist schon viel gewonnen. Manche Kinder sind von der Mathematik so begeistert, dass sie schon im Vorschulalter spielerisch mit dem Multiplizieren beginnen. Diese Kinder müssen in der zweiten Klasse ihre Fähigkeiten dahingehend erweitern, dass sie die Einmaleinsreihen durch Auswendiglernen automatisieren. Hier geht es nur noch um das Tempo, mit dem die Ergebnisse der Rechnungen genannt werden.

Darum ist das Einmaleins so wichtig für Ihr Kind

Der Schulerfolg des eigenen Kindes fordert allen Eltern viel ab. Um gute Noten zu bekommen und in der Klasse erfolgreich zu sein, ist es nahezu unerlässlich, dass Grundschüler von ihren Eltern beim Lernen kontinuierlich unterstützt werden. Meistens ist es nicht damit getan, am Nachmittag mal kurz einen Blick auf die Hausaufgaben zu werfen. Vielmehr müssen Eltern sicherstellen, dass ihr Kind den Schulstoff auch verstanden hat. Das klappt nur mit einem hohen persönlichen Einsatz. Ein gutes Beispiel dafür ist das Lernen des Einmaleins.

Beim Auswendiglernen sind Eltern gefragt

EinmaleinsNahezu selbstverständlich wird erwartet, dass Sie als Eltern das kleine Einmaleins zu Hause mit Ihrem Kind trainieren, bis es reibungslos klappt. Wie viel Einsatz und Zeit dabei notwendig sind, bekommen die Lehrer oft überhaupt nicht mit. Erschwerend kommt hinzu, dass die meisten Eltern keine Pädagogen sind und sich in das Thema erst einarbeiten müssen. Dabei sind die Rechnungen an sich nicht das Problem, sondern die Vermittlung und das Üben. Viele Eltern wenden viel Energie dafür auf, ansprechendes Lernmaterial für ihr Kind zu finden. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Noch schwieriger wird es dann, das eigene Kind für das konsequente Wiederholen der Einmaleinsreihen zu begeistern. Unterstützung durch die Lehrer findet dabei in der Regel nicht statt. Im Gegenteil, denn oft wird im Unterricht schon ein neues Thema begonnen, bevor ein Kind das alte sicher beherrscht. Das macht Druck und nimmt selbst dem spielerischen  Lernen schnell den Spaß.

Holen Sie sich in der Schule Unterstützung

Um Ihrem Kind nichts Falsches beizubringen, sollten Sie sich mit den Lehrern absprechen. Lassen Sie sich Übungsmaterial empfehlen und eventuell auch alte Klassenarbeiten zum Wiederholen geben. Bleiben Sie in engem Kontakt, dennh der Schulerfolg Ihres Kindes ist die Aufgabe seiner Lehrer.

 

Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten, das Einmaleins spielerisch zu üben

Um die Reihen des Einmaleins auswendig zu lernen, ist viel Übung und konsequentes Wiederholen notwendig. Nicht alle Kinder bringen die Disziplin auf, wochen- oder monatelang immer wieder dieselben Aufgabenreihen aufzusagen. Da sind Fantasie und Einfallsreichtum gefragt, wenn Sie Ihr Kind bei der Stange halten wollen. Mit abwechslungsreichen Methoden, Spielen und Übungen gelingt das meistens sehr gut.

Nutzen Sie den Einmaleins-Führerschein

Bevor Ihr Kind richtig ins Training einsteigt, sollten Sie ihm einen Einmaleinsführerschein ausstellen. Sie finden eine Vorlage auf unserer Internetseite (siehe Download-Hinweis). Auf unserem Führerschein können Sie die bereits gelernten Reihen vorwärts, rückwärts und durcheinander abstempeln oder abhaken. Sie können auch kleine Aufkleber oder einfach Ihre Unterschrift benutzen. Wichtig ist, die jeweilige Reihe und Spalte erst zu markieren, wenn sie wirklich sicher sitzt.

1x1 Führerschein von: _____________________________

 

1x1 Reihe

vorwärts

rückwärts

durcheinander

2er

 

 

 

 

3er

 

 

 

 

4er

 

 

 

 

5er

 

 

 

 

6er

 

 

 

 

7er

 

 

 

 

8er

 

 

 

 

9er

 

 

 

 

10er

 

 

 

 

Angefangen:                                      Beendet:

Einmaleins-Führerschein erhalten am:

Belohnung:

 Loben können Sie Ihr Kind nicht genug

Mit Spielen und Übungen lernen auch Kinder das Einmaleins, die nicht so gerne rechnen. Heben Sie den spielerischen Aspekt hervor und erkennen Sie stets an, wenn Ihr Kind etwas richtig ausgerechnet hat. Bezeichnen Sie selbst rechenschwache Kinder als kleine Matheprofis, wenn ihnen ein Sieg oder eine Lösung gelingt. Je mehr Ihr Kind auf seine Fähigkeiten vertraut, desto motivierter ist es und desto eher wird es das Einmaleins lernen.

Merken

Geprüfte Lernmaterialien für Ihr Kind

  • DIREKT Downloads – SOFORT loslegen
  • kompakte Trainings (lesen, schreiben und konzentrieren)
  • Schnellanleitung Aufsatzarten (Bildergeschichte, Reizwortgeschichte)
  • Textaufgaben Schritt für Schritt verstehen und lösen
  • Sachtexte & Rechengeschichten
  • clevere Lernspiele
geprüft von Diplom Pädagogin
Uta Reimann-Höhn, Deutschlands bekanntester Lernexpertin
x
Menü

lernfoerderung.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close