Seite auswählen

Die Routenmethode – Reise durch Haltestellen

RoutenmethodeDie Grundlage der Routenmethode ist stets eine mentale Wanderung durch Orte , die an 10 oder mehr gleichbleibenden Stationen vorbeiführt. Diese Stationen oder Haltepunkte sind Erinnerungsknoten , an denen Informationen jeder Art angeknüpft werden können. Kinder mögen es, wenn die Route durch ihre Wohnung, ihr Haus oder ihr Kinderzimmer führt. Diese bekannten Orte snd feste Bezugspunkte in ihrem Leben und deshalb gut geeignet. Es gibt aber noch viele andere Möglichkeiten, sich solch eine Route vorzustellen. Eine Reise durch verschiedene Länder, ein Spaziergng durch den Wald oder den Supermarkt.

Route durch das Kinderzimmer (Quelle www.elternwissen.com)

In unserem imaginären Kinderzimmer sind die folgenden 10 Punkte festgelegt worden. Vielleicht finden sich alle Punkte auch im Zimmer Ihres Kindes wieder und Sie können diese Route einfach übernehmen? Der Ablauf der Route ist wie folgt: Ihr Kind durchschreitet die Zimmertür und wendet sich dann nach links . Dann läuft es in dieser Richtung an den Routenpunkten vorbei, bis es wieder an der Tür angekommen ist. Werden die einzelnen Punkte mit Informationen belegt, muss Ihr Kind dabei die stets gleiche Reihenfolge einhalten.

  1. Punkt: Zimmertür
  2. Punkt: Regal mit Büchern
  3. Punkt: Bild an der Wand
  4. Punkt: Lampe
  5. Punkt: Fenster
  6. Punkt: Kleiderschrank
  7. Punkt: Spiegel
  8. Punkt: Haken an der Wand
  9. Punkt: Bett
  10. Punkt: Autokiste

Laufen Sie die Route gemeinsam ab!

Sicher fällt es Ihrem Kind ganz leicht, sich sein Zimmer vorzustellen . Denkbar ist natürlich auch, dass Sie gemeinsam mit Ihrem Kind durch das Kinderzimmer gehen und die 10 Punkte einzeln benennen . Sie können sogar selbstgebastelte Papierzahlen von 1 bis 10 an den jeweiligen Punkten befestigen. Sie hat Ihr Kind die Route stets vor Augen, bis es sie auswendig kennt.

Was hat das Kinderzimmer mit Sachkunde zu tun?

Erst wenn Ihr Kind die 10 Stationen einer Route beherrscht, kann es diese mit Informationen verknüpfen. Sinnvoll sind dabei Abläufe aller Art , zum Beispiel die Bundesländer Deutschlands von Nord nach Süd, die Bundesländer in alphabetischer Reihenfolge oder die Hauptstädte der Bundesländer. Oder wie wäre es mit den deutschen Flüssen oder den Waldgebieten ? Mit ein wenig Übung fallen Ihnen oder Ihrem Kind sicher künftig bei den Hausaufgaben immer wieder Themen ein, für die sich die Routenmethode gut eignet.

 

Buchtipp Lernen

Lernen ohne Druck

Lernen kann tatsächlich Spaß machen. In diesem Buch findet man zwar keine Zaubermittelchen, die ein Lernen ohne jede Mühe versprechen. [weiter zu Lerntipps]

Spieltipp Lernen

Lernspiel Lesen - Lernen ohne Druck

7 unterschiedliche Spielideen zum Einüben von Buchstaben und einfachen Wörtern sorgen für viel Abwechslung. Ein spannendes Lernspiel mit 7 Spielideen.[Lernspiel Lesen]

Downloadtipp Lernen

100 Power Lerntipps für Lernen ohne Druck

Mit dem Wissen um die eigenen Stärken und Schwächen, um Lernmethoden, Lerntypen und Lernstrukturen, können alle Schüler Erfolg haben. [100 Power Lerntipps]

Lerntechniken & Lernmethoden bieten eine große Auswahl

Längst nicht jedes Kind oder jeder Jugendliche kommt mit allen Methoden oder Lerntechniken gut zurecht. Der Karteikasten passt zum einen, dem anderen gefällt er überhaupt nicht. Doch das ist kein Problem, denn bei der Vielzahl der Lerntechniken und Lernmethoden ist wirklich für jeden etwas dabei. Stöbern Sie in unseren Beiträgen zum Thema.

Lerntechniken & Lernmethoden

Karteikasten

Weiterlesen Karteikasten

Lerntechniken & Lernmethoden

Textpuzzle

weiterlesen textpuzzle

Lerntechniken & Lernmethoden

Mindmap

Weiterlesen Mindmap

Lerntechniken & Lernmethoden

Lerntherapeut = Experte.

Weiterlesen Lernterapeuten

Lerntechniken & Lernmethoden

Routenmethode

Weiterlesen Route

Lerntechniken & Lernmethoden

Lerndomino

Weiterlesen Lerndomino

Lerntechniken & Lernmethoden

ABC Methode

 

Lerntechniken & Lernmethoden

Hördiktat

 

Lerntechniken & Lernmethoden

Buchstabengitter

Weiterlesen buchstabengitter



Fit für das Gymnasium?

Fit für das Gymnasium?

Ist Ihr Kind fit für das Gymnasium? Als ein wichtiger Anhaltspunkt für einen Übertritt auf das Gymnasium gelten nach wie vor die Noten des Habjahreszeugnis der vierten Klasse, wobei besonders die Zensuren… mehr lesen
Starke Kinder: So geht´s!

Starke Kinder: So geht´s!

Hoffnung, Optimismus, Fröhlichkeit und Lebensmut sind wertvolle Zutaten für eine positive Lern- und Lebenshaltung. Die ist wichtig für Ihr Kind, um sich von Misserfolgen und Fehlschlägen, aber… mehr lesen
Besser schreiben

Besser schreiben

Gute Sätze – besser schreiben! Wenn Kinder gute Ideen haben, aber nicht in der Lage sind, diese anschaulich, lebendig und übersichtlich aufzuschreiben, leidet ihre Deutschnote. Am stärksten wirkt… mehr lesen
Satzanfänge finden mit dem Fächer

Satzanfänge finden mit dem Fächer

Aller Anfang ist schwer, das gilt auch beim Schreiben von Aufsätzen oder Erzählungen, besonders bei den Satzanfängen. Viele Kinder sitzen ratlos vor ihren Hausaufgaben und wissen nicht, wie sie eine… mehr lesen
Kennen Sie den Lerntyp Ihres Kindes?

Kennen Sie den Lerntyp Ihres Kindes?

Der Lerntyp macht den Unterschied Eine schlechte Note ist ein Resultat, sie sagt noch nichts darüber aus, wie sie zustande gekommen ist. Um die Note zu verbessern, muss man sie zunächst einmal verstehen… mehr lesen
Schreibe eine Bildergeschichte

Schreibe eine Bildergeschichte

Immer wieder fragen mich Eltern und Schüler, was sie beim Schreiben einer Bildergeschichte beachten müssen. Die Bildergeschichte scheint neben der Personenbeschreibung ein ganz großes Problem… mehr lesen

 

 

shinecover

Kostenloses E-BOOK

 

Der "Große Lerntyptest" macht Schluss mit dem Frust. Ob auditiv, visuell, motorisch oder kommunikativ - in diesem E-Book erfahren Sie, von welcher Lernstrategie Ihr Kind am meisten profitiert!

 

Test kostenlos erhalten

Vielen Dank. Wir senden Ihnen die PDF als Mail.

Menü

lernfoerderung.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close