Seite auswählen

Grundschulwissen: So rechnet Ihr Kind mit der Einheit Zeit

Rechnen mit Zeit: Die Zeit bestimmt heute mehr denn ja den Alltag. Keine Zeit haben, Zeit totschlagen, sich Zeit nehmen oder Zeit verschwenden sind nur einige Ausdrücke, die sich um die Zeit drehen. Doch was ist die Zeit eigentlich? Niemand kann sie anfassen, sie ist unsichtbar und macht keine Geräusche. Trotzdem orientiert sich der gesamte Tagesablauf an der Uhrzeit. Auch die Wahrnehmung der Zeit ist sonderbar, manchmal vergeht sie schnell, manchmal langsam.

So nähert sich Ihr Kind dem Rechnen mit Zeit

Rechnen mit Zeit

Sprechen Sie ausgiebig über das Phänomen Zeit und suchen Sie gemeinsam so viele Beispiele wie möglich, die verdeutlichen, warum es wichtig ist die Zeit zu messen. Lassen Sie Ihr Kind dann verschiedene Zeitspannen schätzen.

  • Wie lange dauert eine Unterrichtsstunde?
  • Wie lange dauert es von deinem Geburtstag bis Weihnachten?
  • Wie lange brauchst du, um einen Apfel zu essen?
  • Wie funktioniert es, dass zum Unterrichtsbeginn alle in der Klasse sind?
  • Ist der Abstand zwischen deinen Geburtstagen immer gleich?
  • Wie ist es mit dem Abstand zwischen Ostern und Ostern?

Warum hat die Stunde 60 Minuten?

Die Einteilung der Stunde in 60 Minuten geht vermutlich auf die Babylonier zurück. Deren Zahlsystem beruhte auf der Zahl 12, die eine religiöse Bedeutung hatte und von der die 60 ein Vielfaches ist. Die ersten schriftlichen Hinweise auf eine Unterteilung der Minute in 60 Sekunden finden sich erst Jahrhunderte danach in spätrömischer Zeit.

Rechnen mit Zeit ist gewöhnungsbedürftig

Wenn Ihr Kind gerade gelernt hat, dass beispielsweise 1 Meter in 100 kleiner Stücke eingeteilt wird und das Kilogramm in 1000 kleinere Einheiten, sich also nach dem Dezimalsystem richtet, so wird es sich über die 60 Minuten vielleicht wundern. So richtig erklären, warum eine Stunde 60 Minuten und eine Minute 60 Sekunden hat, kann das wahrscheinlich auch die Lehrkraft nicht.

Welche Bezeichnungen zum Zeitmessen kennt Ihr Kind?

Wenn Ihr Kind verstanden hat, wozu es die Messeinheiten der Zeit benötigt, können Sie den nächsten Schritt gehen und Stunde, Minuten und Sekunden erklären. Gehen Sie dabei langsam vor. Anhand einer gut lesbarenUhr  zeigen Sie zunächst die vollen Stunden. Am besten ist es, wenn Ihr Kind dazu selber an den Zeigern der Uhr dreht. So lernt es langsam das Rechnen mit Zeit.

Fragen Sie dann:

  • Wie viele Stunden vergehen vom Schulbeginn um 7:50 Uhr bis um 11:35 Uhr?
  • Wie viele Stunden vergehen von Mitternacht (12:00 Uhr) bis zum Frühstück um 7:30  Uhr?
  • Wie viele Stunden vergehen vom Beginn der Ballettstunde um 15 Uhr Uhr bis zum Ende um 17 Uhr Uhr?

 

Übungsaufgaben für das Rechnen mit Zeit

1. Rechne um:

2 h = _________ m     |     4 h 20 m = _____________ m    |    360 s = __________ m

(( Lösung: 120 m  |   260 m  |   6 m  ))

2. Nutze die Rechenkästchen

Bina nimmt ihre vier Lieblingslieder auf eine CD auf. Das erste Lied dauert 4 Minuten und 12 Sekunden, das zweite 5 Minuten und 5 Sekunden, das dritte 9 Minuten und 4 Sekunden und das vierte 6 Minuten und 30 Sekunden. Wie viele Minuten Laufzeit hat diese CD?

Rechenkästchen

((Lösung: 24 Minuten und 49 Sekunden))

Verknüpfen Sie das Rechnen mit Zeit mit Alltagsdingen

Rechnen mit ZeitWenn Ihr Kind sicher die vollen Stunden ablesen kann, können Sie halbe und Viertelstunden erklären. Für die noch kleineren Zeitabschnitte werden Minuten gebraucht. Lassen Sie Ihr Kind auch hierfür wieder Beispiele finden.

  • Was dauert 15 Minuten? ((die Tagesschau))
  • Was dauert 30 Minuten? ((eine Halbzeit im Handball))
  • Was dauert 8 Minuten? ((ein hart gekochtes Ei))
  • Was dauert 3 Minuten? ((Ziehzeit einer Tasse Tee))

Sekunden, Minuten und Stunden

Lassen Sie Ihr Kind bis 60 zählen und dabei die Uhr beobachten. Bei einer Uhr mit Sekundenzeiger kann es gut mitzählen. Hier ist auch deutlich zu sehen, dass der Minutenzeiger nach 60 Sekunden weiter springt auf die nächste Minute. Je länger Ihr Kind solche Übungen macht, desto leichter kann es sich einprägen, dass 60 Sekunden eine Minute und sechzig Minuten eine Stunde ergeben. Wenn es diesen Vorgang verstanden hat, ist es in der Lage Umrechnungsaufgaben zu lösen.

Mathe ist überall
Eins, zwei, drei…

Textaufgaben Tricks

Für viele Schülerinnen und Schüler sind Textaufgaben eine knifflige Herausforderung und nicht wenige haben große Schwierigkeiten…
Weiterlesen Textaufgaben

 

Rechenschwäche & Diskalkulie
Warum nicht rechnen?

Dyskalkulie was?

Von einer Dyskalkulie spricht man, wenn über einen längeren Zeitraum allgemeine und hartnäckige Schwierigkeiten beim Erlernen…
Weiterlesen Definition Dyskalkulie

 

unwissendes schulkind
Mehr, weniger, doppelt?

Dyskalkulie & Textaufgaben

Kinder mit einer Rechenschwäche haben mit unterschiedlichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Da sie häufig auch mit dem Signalwörtern…
Weiterlesen Problem Textaufgaben

 

Tests zu Rechenschwäche
Dyskalkulie oder nicht?

Dyskalkulie Tests

Ziel ist, mit diesem Verfahren qualitative und quantitative Einblicke in wesentliche Aspekte der Zahlenverarbeitung und des Rechnens…
Weiterlesen Dyskalkulietests

 

kind mit verschränkten armen
Sieht falsch herum aus

Dyskalkulie Therapie

Eine Förderung beginnt am besten so früh wie möglich. Ab der ersten Klasse sollten Lehrer die Kinder herausfiltern und ihnen…
Weiterlesen Therapie Dyskalkulie

 

Lukas hat Dyskalkulie
Ich erzähle es euch

Lukas hat Dyskalkulie

Der 6jähige Lucas besucht die Vorklasse einer Grundschule. Aufgrund des Sindelar-Baum-Tests wird den Eltern empfohlen, das…
Weiterlesen Erfahrungsbericht

 

Endlich besser in Mathe

Endlich besser in Mathe

Endlich besser in Mathe – das wünschen sich viele Schülerinnen und Schüler. Mit unseren 5 Tipps klappt das wirklich. Probieren Sie es aus. Schon bald wird Ihr Kind Mathe besser verstehen und irgendwann vielleicht sogar richtig gerne haben. Auf die... mehr lesen
Denken und rechnen – schon vor der Einschulung

Denken und rechnen – schon vor der Einschulung

Für viele Eltern ist es selbstverständlich, gemeinsam mit ihrem Kind Bilderbücher anzugucken und sie ihm vorzulesen. Das fördert den kindlichen Wortschatz und macht Lust aufs Selberlesen – bildet also einen wichtigen Baustein in der Vorschulförderung. Genauso... mehr lesen
Textaufgaben lösen 9 Schritte

Textaufgaben lösen 9 Schritte

Um das Lösen von Textaufgaben zu erleichtern, bietet sich die Hilfe eines Rasters an. So eine Schritt für Schritt Anleitung kann beim Textaufgaben lösen sehr hilfreich sein. Wenn Ihr Kind nicht weiß, wie es anfangen soll, hilft die Schritt für Schritt Anleitung.

mehr lesen
Kopfrechnen auf dem Weihnachtsmarkt

Kopfrechnen auf dem Weihnachtsmarkt

Kopfrechnen auf dem Weihnachtsmarkt – unbegrenzte Möglichkeiten Das Kopfrechnen ist eine Kernkompetenz, die Sie mit Ihrem Kind gar nicht oft genug trainieren können. Egal wo sie sich zusammen aufhalten, es gibt immer einen Grund, die Mathematik in den Alltag... mehr lesen
Strategiespiele : jetzt besser rechnen

Strategiespiele : jetzt besser rechnen

„Ich kann das einfach nicht!“ begrüßte mich Jan strahlend in seiner ersten Dyskalkulie-Unterrichtsstunde bei mir. „Wenn wir Mathe haben, male ich etwas und höre gar nicht richtig zu. Ich verstehe das sowieso nicht.

mehr lesen
Aktionskarten Mathematik

Aktionskarten Mathematik

Bei den Übungen mit den Aktionskarten Mathematik geht es je nach Aufgabenstellung manchmal ums Kopfrechnen, manchmal aber auch um reine Orientierung, wie beim Millionenzahlenraum. Ihr Kind soll auf eine spielerische Art und Weise trainieren, sich mit großen Zahlen zurechtzufinden.

mehr lesen

Geprüfte Lernmaterialien für Ihr Kind

  • DIREKT Downloads – SOFORT loslegen
  • kompakte Trainings (lesen, schreiben und konzentrieren)
  • Schnellanleitung Aufsatzarten (Bildergeschichte, Reizwortgeschichte)
  • Textaufgaben Schritt für Schritt verstehen und lösen
  • Sachtexte & Rechengeschichten
  • clevere Lernspiele
geprüft von Diplom Pädagogin
Uta Reimann-Höhn, Deutschlands bekanntester Lernexpertin
x
Menü

lernfoerderung.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close