Seite auswählen

Einschulung zwischen fünf und sieben Jahren

Im Alter von 5, 6 oder 7 Jahren sind Kinder in der Regel fähig, die Anforderungen des deutschen Schulsystems bewältigen zu können. Ein Mindestalter zur Einschulung ist jedoch gesetzlich nicht mehr festgelegt. Die Schuleingangsregelungen können Sie für die Bundesländern auf den einzelnen Bildungsservern nachsehen. Die Regeln verändern sich ständig, da das deutsche Bildungswesen im Umbruch ist.

Die Uhr muss ein Kind nicht lesen können, wenn es in die Schule kommt

Vorzeitige Einschulung – Kann-Kinder

Kinder, die nach diesem Zeitpunkt das 6. Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Erziehungsberchtigten bei bestimmten Voraussetzungen (Schulfähigkeit) ebenfalls in die Schule aufgenommen werden.

Einschulung: Zurückstellung vor Schulbeginn

Bei Bedenken gegen eine Einschulung kann der Schulleiter / die Schulleiterin das Kind ein Jahr vom Schulbesuch zurückstellen. Die Erziehungsberechtigten sind dazu im Vorfeld zu hören. Aber auch die Erziehungsberechtigten können diesen Antrag stellen, wenn sie ihre Absicht durch ein ärztliches oder psychologisches Gutachten begründen können.

Einschulung: Zurückstellung nach Schulbeginn

Nach der Einschulung kann ein Kind von der Schulleitung, möglichst mit dem Einvernehmen der Erziehungsberechtigten, zurückgestellt werden, wenn eine ausreichend Förderung nicht möglich ist. Diese Entscheidung erfolgt in der Regel innerhalb von 6 Wochen. Über die Aufnahme in die Schule entscheidet immer die Schulleitung. Alle Untersuchungen bei Psychologen oder Ärzten haben nur eine beratende, empfehlende Funktion.

Einschulung: Wann ist ein Kind schulfähig?

Diese Frage kann nur individuell beantwortet werden. So ist es auch nicht verwunderlich, dass in einer ersten Klasse Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren sitzen können. Zum einen liegt dies am Geburtsdatum, zum anderen wird die körperliche, soziale und intellektuelle Reife des Kindes geprüft, um dann zu entscheiden. Das soll einer Überforderung vorbeugen.

Soziale Reife bei der Einschulung

Das Kind wird fremden Situationen begegnen, sobald es die Schule besucht. Die Trennung vom Elternhaus, die neuen Klassenkameraden, eine oder mehrere Lehrerinnen, ein unbekanntes Schulhaus, die ungewohnte Hausaufgabensituation und nicht zuletzt auch die Leistungsanforderungen. All diesen Anforderungen muss ein Kind gewachsen sein, um sich im ersten Schuljahr bewähren zu können. Manche Kinder sind zu diesen sozialen Leistungen schon mit 5, andere erst mit 7 Jahren in der Lage.

Kognitive Reife bei der Einschulung

Bestimmte Grundvoraussetzung im kognitiven Bereich braucht ein Schulkind, um den schulischen Anforderungen gerecht werden zu können. Es sollte sich für eine gewisse Zeit (ca. 15 Minuten) alleine konzentrieren können, Geschichten erzählen und verstehen können, sich im Raum orientieren können (oben, unten, hinter, vor), einen Begriff von Zeit haben (vorher, nachher), Dinge sortieren können (leicht, schwer, lang, kurz, etc.) und Symbolen eine Bedeutung zuweisen können (z.B. Postlogo für Post).

Körperliche Reife bei der Einschulung

Auch die körperliche Reife ist ein wichtiger Faktor, um sich für oder gegen die Einschulung eines Kindes zu entscheiden. Kraft (der Schulranzen hat ein ganz schönes Gewicht) und eine gewisse Größe und Ausdauer sind wichtig, um den Anfangs doch sehr anstrengenden Schulalltag zu überstehen.

Buchtipp Einschulung

Einschulung

Beantwortet alle wichtigen Fragen zum Schulstart * Mit Checklisten zur Schulfähigkeit * Aus der erfolgreichen mobile-Ratgeber-Reihe [Einschulung weiterlesen]

 

Dekotipp Einschulung

Girlande Einschulung

Lustige Dekoration zur Feier der Einschulung. Dekorieren Sie den Kaffeetisch und laden Sie die Großeltern zu dem aufregenden Tag Ihres Kindes ein. [weiter Girlande]

Buchtipp Privatschule

Privatschule

Das Schulsystem steckt in einer tiefen Krise, das Vertrauen der Deutschen in die staatlichen Schulen ist erschüttert. Viele Eltern suchen in einer privaten Schule bessere Bildungschancen für ihre Kinder. [Privatschule]

Üben für die Einschulung, so geht´s!

Sprachentwicklung zur Einschulung

  • lassen Sie Ihr Kind ausreden
  • sprechen Sie langsam und deutlich
  • lassen Sie zu Bilderbüchern erzählen
  • fordern Sie zum Sprechen auf
  • spielen Sie Spiele, bei denen Ihr Kind etwas erklären muss

visuelle Wahrnehmung zur Einschulung

  • Farben erkennen und Gegenständen zuordnen
  • Eigenen Namen schreiben
  • Formen erkennen, Dreieck, Kreis, Rechteck
  • Formen nachzeichnen
  • Formen ergänzen

auditive Wahrnehmung zur Einschulung

  • nach Musik tanzen
  • Rhythmus mitklatschen
  • Reime nachsprechen
  • Wörter nach Silben gliedern

Mengenauffassung üben zur Einschulung

  • Mengen bis 3 erkennen, zum Beispiel auf dem Würfel
  • Mengen einkreisen, z.B. auf einem Bild mit Kreisen

Feinmotorik üben zur Einschulung

  • Zum Malen und Ausschneiden anhalten
  • Figuren zeichnen
  • Legosteine aufeinander bauen oder Schrauben mit Muttern versehen
  • Formen ausmalen

 

Einschulung und Übertritt
Bald lerne ich die Uhr

Wissen Einschulung

Im Alter von 5, 6 oder 7 Jahren sind Kinder in der Regel fähig, die Anforderungen
des deutschen Schulsystems ….
Weiterlesen Uhr

Hausaufgaben Tipps
Jeden Tag Stress

Hausaufgaben Tipps

Hausaufgaben sind ein Dauerthema in den meisten Familien. Sobald ein Kind zur Schule geht, muss es sich mit den  …
Weiterlesen Hausaufgaben

 

Eltern sprechen mit Lehrern

Lehrergespräche führen

Gespräche zwischen Eltern und Lehrern sind nicht selten ein schwieriges Unterfangen. Oft steht nur wenig Zeit zur Verfügung …
Weiterlesen Lehrergespräch

 

Private Schule

 

So findet man eine gute Schule

Der Schul-Check

Mit der Empfehlung im Halbjahreszeugnis der vierten Klasse steht in den meisten Familien fest, welche weiterführende  …
Weiterlesen Schulcheck

Gute Noten

 

Wir kommen in die 5. Klasse

Übertritt vorbereiten

Der Übertritt wirft schon ab dem dritten Schuljahr viele Fragen auf, die sich dann im Laufe der vierten Klasse konkretisieren …
Weiterlesen Übertritt

Zeugnis

 

Da wird sich Mama freuen

Zeugnis & Noten

Aussagekräftige Zeugnisse mit guten Noten sollten das Ziel jeden Lehrers sein, damit Eltern und Kinder nachvollziehen können, wo …
Weiterlesen Zeugnis

Inklusion - Schule für alle

 

Alle lernen zusammen und voneinander

Inklusion heißt zusammen

Für viele Eltern ist es ein Schock, wenn bei ihrem Kind ein sonderpädagogischer Förderbedarf festgestellt wird. Sie benötigen Aufklärung …
Weiterlesen Inklusion

Private Schule

 

Privat ist teurer und besser?

Private Schulen testen

Eine Private Schule ist für manche Eltern die beste Möglichkeit, ihr Kind unterzubringen. Private Schulen bieten häufig eine …
Weiterlesen Privatschule

Die Schullandschaft ist immer in Bewegung, und das ist auch gut so. Die aktuellsten Informationen erhalten Sie direkt beim Schulamt ihrer Stadt, Gemeinde oder Landkreises. Rufen Sie an und fragen Sie.

Uta Reimann-Höhn

Dipl. Päd.

Fit für das Gymnasium?

Fit für das Gymnasium?

Ist Ihr Kind fit für das Gymnasium? Als ein wichtiger Anhaltspunkt für einen Übertritt auf das Gymnasium gelten nach wie vor die Noten des Habjahreszeugnis der vierten Klasse, wobei besonders die Zensuren… mehr lesen
Klassenarbeiten planen

Klassenarbeiten planen

Kann Ihr Kind seine Klassenarbeiten planen? Sensible Schülerinnen und Schüler bekommen schon mal eine kleine Panikattacke, wenn sie merken, dass ihnen ein Prüfungstermin entgangen ist. Doch solange… mehr lesen
Starke Kinder: So geht´s!

Starke Kinder: So geht´s!

Hoffnung, Optimismus, Fröhlichkeit und Lebensmut sind wertvolle Zutaten für eine positive Lern- und Lebenshaltung. Die ist wichtig für Ihr Kind, um sich von Misserfolgen und Fehlschlägen, aber… mehr lesen
Kinderschreibtisch: 8 wichtigste Tipps

Kinderschreibtisch: 8 wichtigste Tipps

Kinderschreibtisch: 8 wichtigste Tipps Wenn ein Kind in die Schule kommt, braucht es besondere Möbel. Zu den wichtigsten zählt der Kinderschreibtisch, denn schließlich wird das Lernen nun einen großen… mehr lesen
7 Tipps für die mündliche Mitarbeit

7 Tipps für die mündliche Mitarbeit

Um die mündliche Mitarbeit eines Kindes zu verbessern ist es wichtig, die Ursachen herauszufinden. Es gibt Kinder, die sich nicht melden, weil sie die Antwort auf die Fragen der Lehrer nicht kennen. Häufig… mehr lesen
shinecover

Kostenloses E-BOOK

 

Der "Große Lerntyptest" macht Schluss mit dem Frust. Ob auditiv, visuell, motorisch oder kommunikativ - in diesem E-Book erfahren Sie, von welcher Lernstrategie Ihr Kind am meisten profitiert!

 

Test kostenlos erhalten

Vielen Dank. Wir senden Ihnen die PDF als Mail.

Menü

lernfoerderung.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close