Seite auswählen

Jedes Kind hat eine andere Lernkurve

Geheimtipp LernkurveWas hat es mit dem Geheimtipp Lernkurve auf sich? Jedes Kind hat eine andere Strategie, wie es sich auf Tests und Klassenarbeiten vorbereitet. Fast immer geht es darum, alten Lernstoff aufzuarbeiten und einen großen Teil davon auswendig zu lernen.

Bei der Klassenarbeit sollen dann das kleine Einmaleins, die neuen Grammatikregeln, der Aufbau eines Aufsatzes oder die Darstellung von einfachen Diagrammen „sitzen“. Je nach Lerntyp nutzen Kinder unterschiedliche Methoden, um sich vorzubereiten. Aber wie wird der Lernstoff am besten aufgeteilt? Wann ist der Ertrag aus Lernzeit und Lernerfolg optimal? Die Lernkurve gibt die Antwort.

Was errechnet die Lernkurve?

Viele Wissenschaftler weltweit haben sich immer wieder gefragt, wann das Lernen am effektivsten ist. Die Lernkurve gibt auf die folgenden Fragen Antwort.

  • Wie lang ist die optimale Lernzeit?
  • Wann ist eine Pause laut Lernkurve sinnvoll?
  • Wie lang sollten Pausen sein?
  • Wann sind Wiederholungen in der Lernkurve wichtig?

Diese Wissenschaftler haben festgestellt, dass es eine optimale Lernlänge gibt und dass Pausen und Wiederholungen sich sehr positiv auf den Lerneffekt auswirken. Das Ergebnis nennen sie Lernkurve. Allerdings haben sie nur ältere Jugendliche und Erwachsene untersucht. Doch die Ergebnisse und dieses Wissen lässt sich auch auf Grundschüler übertragen, allerdings werden die Zeiten des Lernens und der Pause dabei angepasst.

Geheimtipp Lernkurve: Das haben die Wissenschaftler für Erwachsene herausgefunden

Für einen optimalen Lernerfolg sollten Erwachsene rund eine Stunde neuen Lernstoff aufnehmen, dann eine Pause von 15 bis 20 Minuten warten und danach genau diesen Lernstoff intensiv wiederholen. Dann folgt wieder eine Pause und danach geht es in die zweite Runde. Jetzt kann neuer Lernstoff aufgenommen werden, ungefähr 40 Minuten lang, es wird wieder eine kurze Pause eingelegt und dann der neue Lernstoff wiederholt. Studenten und Erwachsene können diesen Rhythmus einige Male wiederholen, bis sie ermüden.

Geheimtipp Lernkurve: Grundschüler können sich circa 20 Minuten konzentrieren

LernkurveDie meisten Schülerinnen und Schüler können sich allerdings nur 15 bis 20 Minuten konzentrieren. Dann verlieren sie ihre Aufmerksamkeit und nehmen von dem Gelernten oder Gehörten nicht mehr viel war.

Machen sie nun eine kleine Pause von zehn bis 15 Minuten, in der sie sich entspannen und den Kopf wieder frei bekommen, können Sie sich erneut für eine längere Zeitspanne gut konzentrieren. Das Gelernte kann nun wiederholt werden, so bleibt es am besten im Gedächtnis haften.

Lehrer setzen auf die Lernkurve

Lehrerinnen und Lehrer wissen, wie es um die Konzentrationsspanne ihrer Schüler bestellt ist. Sie nutzen den ersten Teil der Unterrichtsstunde oft für eine theoretische Einführung in das Thema. Nach 15 bis 20 Minuten, wenn die Konzentration schwindet und die Lernkurve nach unten kippt, sorgen sie für ein bisschen Bewegung.

Indem etwas aufgeräumt wird oder die Kinder ihre Plätze tauschen und sich in Gruppen zusammenfinden, können sie neue Energie tanken. Danach folgt häufig ein praktischer Teil, in dem das Wissen der ersten Lerneinheit wiederholt und vertieft wird.

Der Unterricht bildet eine gute Lernkurve ab, das können Sie übernehmen

Auch zu Hause bei den Hausaufgaben oder beim Lernen können Sie genau diese Form des Lernens unterstützen. In der 3. und 4. Klasse der Grundschule sind eine Stunde Hausaufgaben oder Lernzeit die Regel. Teilen Sie diese 60 Minuten im Sinne der optimalen Lernkurve ein. Dabei können Sie sich ganz individuell nach der optimalen Konzentrationsspanne Ihres Kindes richten.

LernkurveSo finden Sie die optimale Lernkurve Ihres Kindes heraus

  1. Stoppen Sie die Zeit (x), die sich Ihr Kind am Stück konzentrieren kann.
  2. Probieren Sie aus, wie lange es braucht, um sich zu regenerieren. Länger als 10 oder 15 Minuten sollte die Pause aber nicht sein.
  3. Testen Sie, ob Ihr Kind zwei oder drei Lerndurchgänge gut durchhält.

Beispiel Leonie: Sie sollte schon nach 10 Minuten eine kleine Pause einlegen und danach den Lernstoff ebenfalls 10 Minuten wiederholen. Dann wieder eine Pause machen und erneut 10 Minuten neuen Lernstoff erarbeiten, der wiederum nach einer weiteren Pause wiederholt werden muss.

Beispiel Niklas: Er sollte nach 15 Minuten eine kleine Pause einlegen und danach den Lernstoff ebenfalls 15 Minuten wiederholen. Dann wieder eine Pause machen und erneut 15 Minuten neuen Lernstoff erarbeiten, der wiederum nach einer weiteren Pause wiederholt werden muss.

Definition: Lernkurve, was ist das genau? Der Begriff beschreibt den Lernerfolg in Relation zum Lernaufwand.

So sehen optimale Pausen für Ihr Kind aus

Wenn Ihr Kind eine Pause zwischen den Lernphasen macht, sollte es sich erholen, ein bisschen bewegen und den Kopf frei bekommen. In den Pausen kann es eine Kleinigkeit essen oder trinken, etwas Musik hören, die Blumen gießen, ein Bild malen oder in der Spielzeugkiste stöbern. Alles was Ihr Kind geistig bindet oder anstrengt, also etwas auf dem Computer spielen, ein spannendes Buch lesen oder einen aufregenden Film gucken, behindert das Behalten der Lerninhalte.

Fazit Geheimtipp Lernkurve: jedes Kind ist anders

Ein sinnvolles Abwechseln zwischen Lernen, Pausen und Wiederholungen garantiert den besten Lernerfolg. Wie lang die einzelnen Phasen sind, muss von Kind zu Kind neu ausgetestet werden.

Keine Ahnung
Wie schreibt man das?

Rechtschreibung: Kampf

Ganz sicher haben Sie sich schon öfter Gedanken über die Rechtschreibung Ihres Kindes gemacht, und sich gefragt, ob die Anzahl …
Weiterlesen Rechtschreibung

10 häufigste Fehler
Diese Fehlerwörter lernen

100 häufigste Fehler

Jedes Rechtschreibprogramm hat zum Ziel, Fehler zu vermeiden. Doch dieses Ziel erreichen kluge Kinder auch ohne Rechtschreibprogramm …
Weiterlesen 10 Rechtschreibfehler

Grammatik muss sein
Nomen, Verben, Adjektive

Grammatik muss sein

Die einzelnen Bereiche der deutschen Grammatik werden in der Schule nach und nach vermittelt. Neben der Rechtschreibung …
Weiterlesen Grammatik

Süßes Herbst Kleid

Lernkurve Grundschule

Lernkurve Grundschule

So langsam gehen die Sommerferien auch in den letzten Bundesländern zuende und der Tagesablauf vieler Familien wird wieder durch die Schule geprägt. Zeit, um die Lernkurve Grundschule vorzustellen, ein Geheimtipp aus der Lernwelt. Bis zum Versetzungszeugnis im...

Warme Übergangsjacke

GPS-Tracker: Überwachte Kindheit

GPS-Tracker: Überwachte Kindheit

Wie stehen Sie zum Einsatz von einem GPS-Tracker bei Ihrem Kind? Über eine Funktion im Smartphone oder durch ein kleines Zusatzgerät, das am Ranzen befestigt wird oder am Handgelenk getragen werden kann, können Eltern die Bewegungen ihrer Kinder inzwischen metergenau...

Schreibtisch Organizer bei amazon

So wird Ihr Kind selbstbewusst

So wird Ihr Kind selbstbewusst

Das Leben ist kein Ponyhof und auch kein Kindergeburtstag, nicht alle Kinder sind selbstbewusst genug, um die Rückschläge und Enttäuschung einfach so wegzustecken. Immer mehr Schülerinnen und Schüler machen diese Erfahrung bereits in der Grundschule, fühlen sich...

Leggins für girls

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Menü