X

Mündliche Mitarbeit verbessern: 7 Strategien

Mündliche Mitarbeit verbessern: 7 Strategien

Um die mündliche Mitarbeit eines Kindes zu verbessern ist es wichtig, die Ursachen herauszufinden. Es gibt Kinder, die sich nicht melden, weil sie die Antwort auf die Fragen der Lehrer nicht kennen. Häufig ist aber auch die Angst vor dem Versagen der Hauptgrund. Schüchterne und zurückhaltende Kinder haben Angst davor, dass ihre Antwort falsch sein könnte. Sie befürchten eine Blamage, einen sogenannten Gesichtsverlust, sowohl vor den Mitschülern als auch vor den Lehrkräften. Das wollen Sie auf jeden Fall vermeiden, weil sie vor solch einer Beschämung große Angst haben.

7 Strategien, die gegen die Angst vor dem Versagen bei der mündlichen Mitarbeit helfen

Mit den folgenden Tipps hilft sich Ihr Kind selber dabei, seine Angst zu überwinden. Gehen Sie geduldig und verständnisvoll vor und vermitteln Sie diese Strategien nicht auf einmal, sondern nach und nach. Sprechen Sie über die unterstützende Möglichkeit und geben Sie Ihrem Kind Gelegenheit, diese neuen Erkenntnisse langsam einzuüben.

1. Mündliche Mitarbeit verbessern: Beginne mit einfachen Aufgabe.

Um die Angst und Unsicherheit in Grenzen zu halten, könnte Ihr Kind die Hausaufgaben gut vorbereiten (Kontrolle Eltern) und sich gleich zu Beginn der Stunde melden, um sie vorzutragen. Es ist auch in Ordnung, sich für die Themen der nächsten Stunden kluge Fragen auszudenken, die Ihr Kind dann im Unterricht stellen kann.

2. Mündliche Mitarbeit verbessern: Bereite dich gut vor

Solides Wissen und gute Vorbereitung zahlen sich auf Dauer aus. Wenn Ihr Kind merkt, dass es die Fragen meistens richtig beantwortet hätte, sinkt die Hemmschwelle, es auch einmal aktiv zu tun.

3. Mündliche Mitarbeit verbessern: Setze dir realistische Ziele

Ihr Kind soll sich Schritt für Schritt vorantasten. Erstes Ziel kann zum Beispiel sein, sich in der ersten Woche jeden Tag einmal zu melden, egal in welcher Stunde und mit welcher Antwort. Gelingt dies, kann an eine Steigerung gedacht werden.

4. Mündliche Mitarbeit verbessern: Stärke dich mit Power-Sprüche

Entwickeln Sie mit Ihrem Kind zwei oder drei Sätze, mit denen es sich selber anspornt, z.B.: „Ich kann meine Angst überwinden, wenn ich das will!“ oder „Ich bin genauso klug wie die anderen!

5. Mündliche Mitarbeit verbessern: Stelle dir dein Ziel bildlich vor

Zeichnen Sie Ihrem Kind das Bild, wie gut es sich anfühlt, wenn der Lehrer eine Antwort lobt, die Hausaufgaben gut bewertet oder andere Schüler zustimmend nicken. Spielen Sie solche Situationen ruhig auch einmal zu Hause durch.

6. Mündliche Mitarbeit verbessern: Gönne dir Pausen

Helfen Sie Ihrem Kind dabei, sich immer wieder zu entspannen. Es muss nicht jede Sekunde des Unterrichts daran denken, sich melden zu müssen. Es reicht, wenn es sich mit diesem Gedanken nur sporadisch befasst oder sein Anliegen einfach einmal in die Tat umsetzt.

7. Mündliche Mitarbeit verbessern: Formuliere dein Ziel positiv

Nicht die Angst vor dem Ausgelacht werden, sondern vielmehr der Wunsch nach Anerkennung sollte Ihr Kind immer wieder aussprechen. „Heute zeige ich der Lehrerin / dem Lehrer, wie toll meine Hausaufgaben geworden sind.“ oder „In Mathe werde ich mich melden und zeigen, wie gut ich das Einmaleins kann.“

 Mir wird alles zuviel

Hypersensibilität

Sie erschrecken sich leicht, sind sehr vorsichtig und kommen bei Lärm und Krach schnell an ihre Grenzen. Hochsensible Kinder…
Weiterlesen Hypersensibilität

 Alleine und verzweifelt

Angst vor der Schule

Alle Kinder haben Angst, manche mehr und manche weniger. Angst ist meistens eine gesunde Reaktion auf Gefahr, doch …
Weiterlesen Angst

Es gibt so viel zu entdecken

Hochbegabte fördern

Experten schätzen, dass mindestens zwei Prozent der Kinder eines Jahrgangs einen IQ von über 130 haben. Somit werden …
Weiterlesen Hochbegabung

Bücher sind so spannend

Sohn ist hochbegabt

Dass unsere Sohn sich anders entwickelt als seine Geschwister fiel uns schon weit vor seinem 2. Geburtstag auf – er kannte einzelnen Zahlen …
Weiterlesen Erfahrungsbericht

Wo sind meine Freunde?

Mobbing & Bullying

Erschreckende Ergebnisse hat eine Online-Studie der Universität Koblenz/Landau erbracht, bei der über 50% der rund …
Weiterlesen Mobbing

 So kann es klappen

Hilfe bei Prüfungsangst

Vor lauter Anspannung können sie nicht richtig lernen, und in der Klassenarbeit fällt ihnen nichts ein. Herzklopfen, feuchte Hände, Watte …
Weiterlesen Prüfungsangst

Richtig gute Mathespiele

Es gibt viele Kinder, die an Mathe einfach keinen Spaß haben, ihnen helfen richtig gute Mathespiele. In diesem Fall spricht man von einem Motivationsloch oder sogar von einer Rechenschwäche. Häufig liegt das daran, dass den Kindern der Bezug zu ihrem Alltag fehlt.... mehr lesen

Schwimmbad: 5 No Gos vom Bademeister

Früher habe ich ihn gehasst, den Bademeister im Schwimmbad. Besonders im Freibad, Erlebnisbad oder im Freizeitbad hat er immer in den schönsten Momenten eingegriffen und unser Spiel unterbunden. Wenn Lukas und Leon die tollsten Wasserbomben vom Dreier gezeigt haben,... mehr lesen

3 Tipps gegen den Handy-Terror

In den letzten Jahren hat sich das Freizeitverhalten der Kinder und Jugendlichen gravierend verändert, es greift eine Art Handy-Terror um sich. Anstatt sich mit Freunden zu treffen oder jeden Nachmittag in Vereinen verschiedenen Sportarten nachzugehen, sitzen die... mehr lesen

Kind krank – Stress in der Schule

Die Grippewelle hat ihren Höhepunkt erreicht und auch viele Kinder sind krank geworden. In einigen Schulklassen fällt Unterricht aus und nur jeder zweite Stuhl ist besetzt. Wenn das Kind krank ist, geraten Eltern oft unter Stress. Schließlich richtet sich der Lehrplan... mehr lesen

Achtung Internet! 5 Gefahren für Kids

Was glauben Sie, sind die fünf größten Gefahren im Internet für ihre Kinder? Leider bleiben die Gefahren im Internet nicht gleich, sondern verändern sich von Jahr zu Jahr. Dabei ist diese Entwicklung rasant, genauso wie das Internet selber. Die Gefahren von gestern... mehr lesen