Strafen in der Schule

Immer wieder gibt es zwischen Lehrern, Eltern und Schülern Streit über das Thema Strafen. Die Zeiten von Schlägen mit dem Lineal auf die Hand sind längst vorbei – aber Strafen gibt es noch immer. Subtile Bestrafungen wie Ignorieren oder Ausgrenzen können nur schwer erfasst werden. Es gibt aber auch Strafen, gegen die Eltern etwas tun können.

Die Kultusministerien haben sich zu einigen Fragen rund um Strafen in der Schule klar geäußert. Einige sind erlaubt, andere nicht. Wenn Sie ganz genau wissen möchten, wie die Regeln für die Schule Ihres Kindes aussehen, müssen Sie bei der Schulleitung nachfragen.

Häufige Strafen in der Schule

Logische Konsequenzen sind die bessere Alternative zu klassischen Strafen. Das gilt für die Schule, aber auch für Zuhause. Überlegen sie stets, wie Ihr Kind etwas Sinnvolles aus der Bestrafung lernen kann.

 

Diese Strafen kommen in der Schule häufig vor

  • Handy wegnehmen
  • einen Satz mehrfach abschreiben
  • einen Aufsatz über das eigene Fehlerverhalten schreiben
  • den Unterrichtsraum verlassen müssen
  • nach Hause geschickt zu werden
  • am Sport nicht teilnehmen dürfen
  • den Klassenraum aufräumen müssen
  • Auszeit in einem separaten Raum
  • von der Klassenfahrt ausgeschlossen werden

Ob die entsprechende Strafe jeweilserlaubt ist oder der Lehrer seine Kompetenzen überschreitet, ist nicht immer schnell zu klären. Bei einer Strafe kommt es darauf an, ob sie angemessen ist. Außerdem muss die Sicherheit der Klasse gewährleistet sein.

Verhält sich beispielsweise eine Schülerin oder ein Schüler auf der Klassenfahrt so, dass sie oder er die anderen gefährdet, darf das Kind natürlich nach Hause geschickt werden. Beziehungsweise müssen seine Eltern informiert werden und das Kind ggf. abholen.

Sind Handys im Unterricht verboten, darf der Lehrer die kleinen Computer für die Dauer der Stunde (oder des Tages) einziehen. Sinnlose Sätze abschreiben ist hingegen verboten, denn Schüler lernen dadurch nichts. Es geht also um sinnvolle Strafen oder besser gesagt, um logischge Konsequenzen.

Strafen in der Schule
Handys sind im Unterricht nicht erlaubt

Überprüfen Sie, ob die Strafe sinnvoll ist

Natürlich gibt es Rechte und Pflichten, an die sich Ihr Kind halten muss. Trotzdem plädiere ich für eine Einzelfallprüfung und den gesunden Menschenverstand. Strafen in der Schule sind dazu gedacht, die Regeln durchzusetzen. Regeln helfen allen Schülerinnen und Schülern, sich besser zu verstehen und verlässlich durch den Schulalltag gehen zu können.

Möglicherweise muss Ihr Kind aber doch einmal einen Satz mehrfach abschreiben, was zugegebenermaßen wenig sinnvoll erscheint. Doch urteilen Sie nicht zu schnell.

Nicht immer sollten Sie gleich auf die Lehrer schimpfen. Wenn Ihr Kind einen Fehler gemacht hat, sollte es nicht den Eindruck bekommen, einer angemessenen Bestrafung zu entgehgen. Überlegen Sie gut, was es für Auswirkungen haben kann, wenn sie die Autorität der lehrer untergraben und klären Sie solche Fragen unter Erwachsenen.

Weiterlesen

SchulbeginnStrafen in der SchuleGrundschüler verarscht
10 Tipps für die SchuleStrafen in der SchuleEinschulung – Wissenswertes
LehrergesprächGute Noten, gute ZeugnisseVorbereitung auf die Klassenarbeit
LehrergesprächeNoten & ZeugnisseKlassenarbeiten & Prüfungsangst