Seite auswählen

“Dyskalkulie-Check: Hat mein Kind eine Rechenschwäche?”

Hat mein Kind eine DyskalkulieWenn Kinder sehr lange an den Rechenhausaufgaben sitzen, den Zehnersprung nicht verstehen oder ständig schlechte Noten in Mathematik bekommen, liegt die Vermutung auf ein Vorliegen einer Rechenschwäche oder Dyskalkulie nah. Diagnostizieren kann eine Dyskalkulie nur ein Experte, der die notwendigen Testverfahren durchführt und auswertet. Eine erste Einschätzung können Eltern aber auch selber durchführen. Anschließend können Sie Experten ins Boot holen, wenn es notwendig erscheint. Testen mit unserem Dyskalkulie-Check auf Rechenschwäche-Anzeichen und machen Sie anschließend den zweiten Schritt.

Dyskalkulie-Check, ein erster Schritt

Wenn von der folgenden Checkliste viele Punkte auf Ihr Kind zutreffen, sollten Sie unbedingt Rücksprache mit dem Fachlehrer halten und einen Dyskalkulietest bei einer Beratungsstelle oder einem Lerntherapeuten vereinbaren.

 

Dyskalkulie-Check

  • falsches Schreiben von Zahlen (z.B. 43 statt 34)
  • falsches Lesen von Zahlen (z.B. 13 statt 31)
  • Verwechslung von Maß,- Zeit-oder Längeneinheiten
  • kein Verständnis vom dekadischen System (10ersystem)
  • häufiges Verzählen um 1
  • Verwechslung der Operationssymbole (+, -, x, 🙂
  • kann komplexe Aufgaben nicht lösen
  • Probleme beim Kopfrechnen
  • Probleme mit oben, unten, hinten, vorne
  • kann schlecht einschätzen, wie lange etwas dauert
  • hört nicht genau, oft auch geringe Verwechslungen beim Hören
  • sieht nicht genau, oft auch geringe Verwechslungen beim Sehen
 

Dyskalkulie Buchtipp

Hilfe bei Dyskalkulie

Haben sich falsche Zahl- und Operationsvorstellungen aber hartnäckig gefestigt, fällt es zunehmend schwerer, auf sinnvolle Rechenstrategien „umzuschalten”. An dieser Stelle setzt dieses systematische, praxiserprobte Förderprogramm an. [Hilfe bei Dyskalkulie]

Dyskalkulie Materialtipp

Lernmaterial Dyskalkulie

Rechenstäbchen verdeutlichen die Zahlenmenge. Für Kinder mit einer Dyskalkulie ist das eine sinnvolle Methode, um sich in der Welt der Zahlen zurechzufinden. [Rechenstäbchen]

Dyskalkulie Downloadtipp

cover_rechengeschichten

Die Rechengeschichten sind für Grundschüler der 1. und 2. Klasse konzipiert. Eingepackt in unterhaltsame Kurzgeschichten aus dem Alltag sprechen die Aufgaben auch Kinder an, deren Interesse am Rechnen gering ist.[Rechengeschichten]

Sechs Prozent haben eine Dyskalkulie

Nach Angaben der Wissenschaftler leiden etwa sechs Prozent der Kinder in Deutschland an einer Rechenstörung (Dyskalkulie). Sie können Mengen nicht unterscheiden, große und kleine Zahlen nicht einordnen und Rechenoperationen oft nur zählend ausführen. Bemerkbar machen sich die Defizite schon im Kita-Alter, in der Schule wird dann der Mathe-Unterricht zur Qual. Betroffenenverbände kämpfen seit Jahren um Fördermaßnahmen in den Schulen.

Dyskalkulie Verordnung in den Bundesländern

Die Bildungsverwaltung hat nun eine Ausführungsvorschrift für die Grundschulen entwickelt, die dem besonderen Bedarf dieser Schüler gerecht werden soll. Für die Lese- und Rechtschreibschwäche gibt es eine ähnliche Verordnung schon seit 2006. Mit der Vorschrift für Rechenstörung gehört Berlin bundesweit zu den Vorreitern. Ähnliche Bestimmungen für Schulen gibt es bereits in Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.

Förderung für betroffene Kinder

Der Entwurf der Senatsbildungsverwaltung, der der Berliner Morgenpost vorliegt, sieht vor, dass die Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Rechnen in kleinen Gruppen von maximal vier Schülern 90 Minuten pro Woche gefördert werden sollen. Jede Schule soll zu diesem Zweck eine Lehrkraft speziell schulen lassen. In schwierigen Fällen sollen Schulpsychologen die Diagnose übernehmen. Im Unterschied zum Nachhilfeunterricht soll der Förderunterricht unabhängig vom Rahmenplan Mengen- und Zahlenverständnis vermitteln.

Nachteilsausgleich bei Dyskalkulie

Die Schüler mit einer festgestellten Rechenstörung können in der dritten und vierten Klasse für ein Schuljahr von der Benotung im Fach Mathematik befreit werden. Zudem können sie als sogenannten Nachteilsausgleich bei Klassenarbeiten bis zu 25 Prozent mehr Zeit erhalten und besondere methodische Hilfsmittel einsetzen. Der Berliner Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie ist froh über den Durchbruch und dringt auf die zügige Umsetzung der Verordnung. “Wir warten täglich auf den Startschuss”, sagt Christel Hanke, Vorsitzende des Betroffenenverbandes. Gerade wenn die Schwäche früh erkannt werde, könne die Förderung sehr wirksam sein. An den meisten Grundschulen würden die speziell für die Rechenschwäche ausgebildeten Fachlehrer schon bereitstehen. Inhaltlich sei die Verordnung mit allen Gremien abgestimmt. Eigentlich habe der Verband bereits im Dezember mit der Umsetzung gerechnet. “Jetzt heißt es, die Finanzierung ist nicht geklärt”, sagt Christel Hanke. In der Senatsbildungsverwaltung wollte man sich nicht dazu äußern. 

Mathe ist überall
Eins, zwei, drei…

Textaufgaben Tricks

Für viele Schülerinnen und Schüler sind Textaufgaben eine knifflige Herausforderung und nicht wenige haben große Schwierigkeiten…
Weiterlesen Textaufgaben

 

Rechenschwäche & Diskalkulie
Warum nicht rechnen?

Dyskalkulie was?

Von einer Dyskalkulie spricht man, wenn über einen längeren Zeitraum allgemeine und hartnäckige Schwierigkeiten beim Erlernen…
Weiterlesen Definition Dyskalkulie

 

 

unwissendes schulkind
Mehr, weniger, doppelt?

Dyskalkulie & Textaufgaben

Kinder mit einer Rechenschwäche haben mit unterschiedlichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Da sie häufig auch mit dem Signalwörtern…
Weiterlesen Problem Textaufgaben

 

Tests zu Rechenschwäche
Dyskalkulie oder nicht?

Dyskalkulie Tests

Ziel ist, mit diesem Verfahren qualitative und quantitative Einblicke in wesentliche Aspekte der Zahlenverarbeitung und des Rechnens…
Weiterlesen Dyskalkulietests

 

kind mit verschränkten armen
Sieht falsch herum aus

Dyskalkulie Therapie

Eine Förderung beginnt am besten so früh wie möglich. Ab der ersten Klasse sollten Lehrer die Kinder herausfiltern und ihnen…
Weiterlesen Therapie Dyskalkulie

 

Lukas hat Dyskalkulie
Ich erzähle es euch

Lukas hat Dyskalkulie

Der 6jähige Lucas besucht die Vorklasse einer Grundschule. Aufgrund des Sindelar-Baum-Tests wird den Eltern empfohlen, das…
Weiterlesen Erfahrungsbericht

 

Checkliste Dyskalkulie
Mama ist sich unsicher

Dyskalkulie Checkliste

Wenn Kinder sehr lange an den Rechenhausaufgaben sitzen, den Zehnersprung nicht verstehen oder ständig schlechte Noten in Mathematik …
Weiterlesen Checkliste Dyskalkulie

 

 Kind schneidet mit Schere

Drehen und wenden

Kopfgeometrie verstehen

Die Kopfgeometrie ist ein Weg, bei Kindern schon früh ein räumliches Vorstellungsvermögen zu entwickeln. Davon profitieren sie lebenslang …Weiterlesen Kopfgeometrie

 

 

Logik und Strategie Spiele

Logik und Strategie Spiele

In den meisten Familien stehen die Logik und Strategie Spiele im Regal. Es fehlt einfach die Zeit, sich zu einem gemütlichen Spieleabend zusammenzusetzen. Dabei haben Spiele ein ganze Reihe positiver Auswirkungen auf Kinder. Strategiespiele fördern das logische Denken... mehr lesen
Einmaleins Arbeitsblatt  unverständlich

Einmaleins Arbeitsblatt unverständlich

  Mama versteht die Hausaufgaben nicht!  Immer wieder finden sich bei Facebook Hausaufgaben von Kindern, bei denen die Eltern nicht helfen können. In den meisten Fällen geht es um Mathematik. Selbst einfachste Arbeitsblätter stellen manche Eltern vor große... mehr lesen
Geodreieck gut erklärt

Geodreieck gut erklärt

Ein Geodreieck ist ein praktisches mathematisches Rechengerät, das meistens aus Plastik besteht und mit vielen Informationen bedruckt ist. Mit dem Geodreieck können unterschiedliche Dinge veranstaltet werden. Wichtig sind die Beschriftungen auf dem Geodreieck. Wichtig... mehr lesen
Einmaleins üben mit dem Spinner

Einmaleins üben mit dem Spinner

Immer mehr Kinde können immer schlechter rechnen. So die Ergebnisse der neusten Bildungsstudie in Deutschland. Im Vergleich zum Jahr 2011, in dem diese Untersuchung das 1. Mal durchgeführt wurden, sind die Ergebnisse um bis zu 10 % schlechter ausgefallen. D.h.: In den... mehr lesen
Tag der Legasthenie und Dyskalkulie

Tag der Legasthenie und Dyskalkulie

Am 30.9., dem Tag der Tag der Legasthenie und Dyskalkulie, sollte Deutschland sich schämen, denn für die Förderung seiner Kinder gibt es immer noch wesentlich weniger Geld aus als andere Länder. Ganz besonders gilt das für Schülerinnen und Schüler, die eine... mehr lesen
Mathe lernen mit Origami

Mathe lernen mit Origami

Es gibt viele Wege, Kinder auf die Mathematik vorzubereiten und ihnen mathematische Grundlagen beizubringen. Eine Möglichkeit ist das Papierfalten, auch Origami genannt, das sich beispielsweise in Japan schon in den Kindergärten großer Beliebtheit erfreut. Aber auch... mehr lesen

Wie lernt Ihr Kind am besten?

Lerntyptest

​​Newsletter abonnieren und Test kostenlos downloaden

x
Menü