Mindmap – die Lerntechnik für Kreative

 

mindmapDie Mindmap ist ein Fast-Alleskönner und eignet sich für das Darstellen von Gesamtzusammenhängen, wie zum Beispiel den Informationen über Wasser, die Handlung eines Buches, Informationen zu einem Land oder einem Organ wie dem Auge. Es gilt einige wenige Regeln zu beachten, damit diese Lerntechnik, bei der ausgehend von einem Zentrum die verschiedenen Informationsstränge farbig dargestellt werden, funktioniert.

Mindmap wurde 1974 erfunden

MindmapDas Mindmapping ist eine kreative Lernmethode, die 1974 von dem Briten Tony Buzan entwickelt wurde. Das Wort „mind“ steht für Verstand und unter „map“ versteht man eine Karte, unter „mapping“ ein Diagramm. Mindmapping ist ein Verfahren, mit dem man Lernstoff als Bild aufbereitet, sozusagen eine Landkarte für den Kopf erstellt. Dies hilft, Themen und Inhalte besser zu strukturieren und leichter zu lernen.

In die Mitte kommt das Thema

 

In die Mitte eines Blattes wird der Oberbegriff geschrieben. Dann Unterüberschriften in Form von Ästen hinzu. Nun schreibt man zu jedem dieser Äste neue Unterpunkte – sodass sich das Gebilde auf dem Blatt immer mehr verzweigt. Bilder und Farben sind dabei ein wichtiger Bestandteil der Mindmap – man kann also auch in jeder Beziehung gestalterisch tätig werden.

Was ist das Prinzip von Mindmapping?

Man geht davon aus, dass das Gehirn durch Mindmapping produktiver arbeitet. Das Gehirn besteht aus zwei Hälften. Die linke ist verantwortlich für Denken, Logik, Sprache, Zahlen und Analyse. Der rechte Teil ist zuständig für Phantasie, Bilder, Farbe, Rhythmus, Gefühle und Musik. Oft gehen wir Probleme nur mit der linken Gehirnhälfte an, um durch Logik eine entsprechende Lösung zu finden. Durch das Mindmapping soll nun auch die rechte Gehirnhälfte aktiviert werden. Formen, Linien, Bilder und Farben werden genutzt, um die rechte Gehirnhälfte beim Lernen mit einzubeziehen.
Begriffe werden durch die Mindmap als Bild im Gedächtnis abgespeichert und können so besser verstanden und erinnert werden.

Lerntechniken & Lernmethoden bieten eine große Auswahl

Längst nicht jedes Kind oder jeder Jugendliche kommt mit allen Methoden oder Lerntechniken gut zurecht. Der Karteikasten passt zum einen, dem anderen gefällt er überhaupt nicht. Doch das ist kein Problem, denn bei der Vielzahl der Lerntechniken und Lernmethoden ist wirklich für jeden etwas dabei. Stöbern Sie in unseren Beiträgen zum Thema.

Kaizen Methode

Kaizen Methode

Weiterlesen Kaizen

Auditive Wahrnehmung fördern

Auditive Wahrnehmung fördern

  Die auditive Wahrnehmung ist ein zentraler Bereich beim Schriftspracherwerb. Nur wer Töne genau hört und erkennen kann, wird in die Lage versetzt richtig zu schreiben. Kann ein Kind dem Laut o nicht auch den Buchstaben o zuordnen, so kann es nicht korrekt schreiben...

mehr lesen
YouTube hilft beim Lernen

YouTube hilft beim Lernen

  Sitzen Kinder eigentlich zu viel vor Bildschirmen und sehen sich Unsinn an? Diese Frage kann nicht generell mit Ja oder Nein beantwortet werden, wenn Lernvideos betrachtet werden. Das Nutzen Computern, Tabletts oder Smartphone gehört zum heutigen Leben einfach...

mehr lesen
Nachprüfung: So vermeidet Ihr Kind die Ehrenrunde

Nachprüfung: So vermeidet Ihr Kind die Ehrenrunde

Wie funktioniert die Nachprüfung eigentlich? Wenn demnächst wieder die Schulzeugnisse verteilt werden, wird es glückliche aber auch sehr traurige Gesichter geben. Wer in der weiterführenden Schule zweimal mangelhaft im Hauptfach hat, muss das Schuljahr wiederholen. Es...

mehr lesen
Trampolin – gefährlich oder genial?

Trampolin – gefährlich oder genial?

Gefühlt in jedem zweiten Garten steht ein großes Trampolin, auf dem im Sommer glückliche und selbstbewusste Kinder wild herumspringen. Geschützt durch ein engmaschiges Netz können sie ihren Bewegungsdrang ausleben und relativ sicher viel Vergnügen haben. “Das will ich...

mehr lesen
Glückstagebuch schreiben macht glücklich

Glückstagebuch schreiben macht glücklich

  Das Glückstagebuch macht glücklicher Manchmal läuft nicht alles so, wie man das gerne möchte. Vielleicht ist der beste Freund Ihres Kindes weggezogen, die Noten entwickeln sich nicht so optimal, die Klassenarbeit ist schief gegangen oder eine hartnäckige...

mehr lesen
Lerntagebuch

Lerntagebuch

Je nachdem in welchem Fach Ihr Kind Unterstützung benötigt, können Sie einfache oder auch komplexere Lerntagebücher anlegen. Lars hat Probleme mit der Grammatik, seine Deutschnoten werden kontinuierlich schlechter. Er liest nicht gerne und Aufsätze schreiben gehört auch nicht zu seinen Lieblingstätigkeiten.

mehr lesen

 

 

Menü