Seite auswählen

Textverständnis verbessern – so geht es!

6 Tipps, um Texte besser zu verstehen

Textverständnis verbessern 6 TippsLesen alleine reicht nicht – nur wer Texte versteht, kann damit auch etwas anfangen. Zum Beispiel bei Textaufgaben oder bei Arbeitsanweisungen. Das Textverständnis ist eine grundlegende Fähigkeit, die laut wissenschaftlichen Untersuchungen immer mehr abnimmt.

Viele Kinder und Jugendliche können einen Text zwar lesen, aber sie verstehen den enthaltenen Sinn nicht. Sie können die wichtigsten Informationen nicht entnehmen und profitieren nicht vom Gelesenen. Langfristig ist fehlendes Textverständnis ein gravierender Mangel und wird zum Schulversagen führen.

Wie kann das Textverständnis verbessert werden?

Für ältere Schülerinnen und Schüler wird es wichtig, nicht nur einfach Fragen aus Texten beantworten zu können, sondern sich darüberhinaus auch weitergehenden Überlegungen zu stellen. Anfngs ist das mühsam, aber mit etwas Übung erschließen sich Texte immer leichter.

 

Diese Fragen verbessern das Textverständnis

  • Was sagt die Geschichte aus?
  • Wie geht die Story möglicherweise weiter?
  • Was kann ich daraus lernen?
  • Welche Aspekte sind nachdenkenswert?
  • Was habe ich selber schon einmal erlebt?
  • Wie hätte ich mich verhalten?
  • Hätte die Geschichte auch anders verlaufen können, wenn der / die Hauptfigur sich anders verhalten hätte.

Texte können weiterentwickelt werden

Manchmal wird auch erwartet, dass ein Kind einen gelesenen Text weiterentwickelt. Auch dazu gehört nicht nur Fantasie und Kreativität, sondern natürlich ebenfalls das Wissen um den gelesenen Inhalt und die Absicht der Autorin / des Autors. Mit den folgenden Techniken fällt es Ihrem Kind leichter, sich den Sinn der Texte zu erarbeiten. Mit diesen etwas schwierigeren Fragestellungen beginnen Kinder jedoch nicht vor der 3. Klasse. Zu den wichtigsten Techniken gehören.

Texte besser verstehen

Textverständnis trainieren für Lese-Weltmeister (Quelle: www.lernen-und-foerdern.com)

Lies dir den folgenden Text sorgfältig durch und verwende dabei einige Verständnistricks. Nachdem du die Geschichte gelesen und bearbeitet hast, kannst du sicher die Fragen unter dem Text spielend leicht beantworten.

  1. Markiere alle Wörter, die du nicht kennst mit einem roten Marker, und lasse sie dir von deinen Eltern erklären.
  2. Markiere Signalwörter, die dir wichtig erscheinen, mit einem gelben Marker.
  3. Unterstreiche alle Namen.
  4. Erfinde eine Überschrift für den Text.
  5. Fasse die wichtigsten Ereignisse aus dem Text in einem Satz zusammen.

Überschrift: __________________________________

Nach einem anstrengenden Tag fällt Lukas am Abend müde in sein Bett. Der 8jährige ist völlig erschöpft von diesem denkwürdigen Tag, an dem er sein erstes Hockeyturnier gewonnen hat. Mit seiner Mannschaft hat er noch den ganzen Nachmittag bei Eis und Pfannkuchen gefeiert, bis alle vor Erschöpfung nur noch nach Hause wollten.

Ein paar Stunden gegen 2 Uhr morgens später schreckt Lukas plötzlich auf. Es muss spät sein, wenn er nicht mal seinen Vater im Wohnzimmer hört. Etwas fühlt sich merkwürdig an. Lukas spürt Feuchtigkeit unter seiner Backe. Hat er vielleicht aus Versehen mal wieder ins Bett gemacht? Erschrocken greift er über sich und findet sofort den Lichtschalter seiner Leselampe. Nach einem kurzen Moment haben sich seine Augen an das Licht gewöhnt. Was Lukas sieht, versetzt ihm einen großen Schreck.

Sein Kopfkissen ist feucht und blutrot, seine Haare sind verklebt und auch die Bettdecke hat Flecken. Was ist passiert? Lukas fängt vor Schreck an zu weinen und ruft ängstlich nach seinen Eltern. Schlaftrunken steht kurze Zeit später sein Vater in der Zimmertür und murmelt: „Was ist los?“ Hast du schlecht geträumt?“ Dann sieht er die blutige Bescherung. „Auweia!“ lacht Lukas Vater nach einer Schrecksekunde. „Das sieht aber gefährlich aus.“ Dann nimmt er seinen Sohn in den Arm und tröstet ihn. „Du hast Nasenbluten im Schlaf gehabt. Keine Sorge, das passiert vielen Kindern und ist nicht gefährlich.

Im Bad wäscht er ihm das klebrige Blut mit einem Waschlappen vorsichtig aus Gesicht und Haaren. Die Blutung ist schon gestillt und nach 5 Minuten sieht Lukas wieder sauber aus. In sein verschmiertes Bett möchte er nun aber nicht mehr. Ausnahmsweise erlaubt sein Vater ihm, im Bett der Eltern den Rest der Nacht zu verbringen. Erleichtert schläft Lukas nach kurzer Zeit zwischen seinen Eltern ein.

Buchtipps zum Thema

  

Zusammenfassung: _______________________________________________

Fragen zum Text (inklusive Antworten)

  1. In welcher Sportart hat Lukas gewonnen?       ((Hockey))
  2. Um wie viel Uhr wird Lukas wach?   (Gegen 2 Uhr))
  3. Was denkt Lukas, als er aufwacht? ((dass er ins Bett gemacht hat))
  4. Was ist Lukas im Schlaf passiert?   ((er hatte Nasenbluten))
  5. Wie verbringt Lukas den Rest der Nacht?       ((bei seinen Eltern im Bett))
Mädchen liest ein Buch in der Schule
Erstes Lesen

Symbole erkennen

Kinder beobachten ihre Umwelt mit großem Interesse, und bald wird ihnen bald klar, dass sich auch bestimmte Zeichen …
Weiterlesen

Lesen ist nicht leicht
Lesen lernen strengt an

Buchstaben und Silben

Wenn ein Kind verstanden hat, dass bestimmte Bilder als Platzhalter für Wörter stehen, ist es dem Lesen schon sehr nah gekommen…
Weiterlesen

Junge lernt lesen
Was habe ich eben gelesen?

Texte verstehen

Nachdem das Grundschulkind erste Lautverbindungen und kurze, lautgetreue Worte flüssig er-lesen kann, geht es nun darum den…
Weiterlesen

mädchen_300
Anleitung selber lesen

Sachtexte & Informationen

Sachtexte haben eine Berichts- und Erklärfunktion. Sie dienen dem Wissensaufbau und dem Erkenntnisgewinn. …
Weiterlesen

kind buch_300
Lesen ist doof!

Leseschwäche behandeln

Eine sinnvolle Leseförderung baut nach und nach einen sicheren Wortschatz auf. Sie verharrt so lange auf  …
Weiterlesen

Lesehilfen beim Lesen lernen
Lesehilfen

So klappt das Lesen

Lesen ist am Anfang für viele Kinder Schwerstarbeit. Der Weg vom Erkennen einzelner Buchstaben bis zum  …
Weiterlesen

Schwimmbad: 5 No Gos vom Bademeister

Schwimmbad: 5 No Gos vom Bademeister

Früher habe ich ihn gehasst, den Bademeister im Schwimmbad. Besonders im Freibad, Erlebnisbad oder im Freizeitbad hat er immer in den schönsten Momenten eingegriffen und unser Spiel unterbunden. Wenn Lukas und Leon die tollsten Wasserbomben vom Dreier gezeigt haben,... mehr lesen
Achtsamkeitsübungen

Achtsamkeitsübungen

Achtsamkeitsübungen lernen: Auf seine Bedürfnisse hören, nicht stressen lassen, jede Minute bewusst wahrnehmen und sich am Schönen freuen. Die bewusste Auseinandersetzung mit Ereignissen und Vorgängen, mit starken Gefühlen oder schwierigen Situationen hilft auch... mehr lesen
Melindas Hilferuf

Melindas Hilferuf

Hallo Frau Reimann-Höhn, ich bin Melinda (Name geändert) und ich bin sehr schlecht in der Schule (mir droht, dass ich von der Schule geschmissen werde). Weil ich in Mathe, Englisch, Deutsch, Ethik und Geschichte 5 habe. Das Lernen ist sehr schwer für mich, und wenn... mehr lesen
Endspurt Zeugnis: das hilft Ihrem Kind jetzt noch

Endspurt Zeugnis: das hilft Ihrem Kind jetzt noch

Lukas hat in diesem Jahr wirklich Angst, dass er sitzen bleibt. Das Schuljahr über ist es nicht so gut gelaufen, immer wieder hat er schlechte Noten mit nach Hause gebracht. Seine Eltern sind besorgt und möchten die Ehrenrunde gerne vermeiden. Ein Endspurt Zeugnis... mehr lesen
ADHS positiv sehen

ADHS positiv sehen

Das Leben mit einem von AD(H)S betroffenen Jugendlichen ist nicht langweilig, und auch nicht einfach. Wer die Herausforderung annimmt, soll immer wieder die positiven Aspekte der Störung hervorheben. Sich an den Ressourcen zu orientieren, anstatt an den Defiziten,... mehr lesen
Vokabeln lernen kinderleicht

Vokabeln lernen kinderleicht

Vokabeln lernen: Sobald Ihr Kind in der Schule das Fach Englisch hat, wird es früher oder später auch Vokabeln lernen müssen. Dabei sind Sie als Eltern gefordert, denn häufig geht das nicht ohne die Hilfe eines Erwachsenen. Wer mit seinem Kind Englisch oder eine... mehr lesen
Textaufgaben Lösungsstrategien

Textaufgaben Lösungsstrategien

Was Grundschüler im Mathematikunterricht am meisten hassen, sind die Textaufgaben. Durch ihre komplexen Anforderungen bieten sie ein hohes Fehlerpotenzial. Die Schülerinnen und Schüler müssen nicht nur gut rechnen, sondern auch gut lesen können. Wer die Aufgabe nicht... mehr lesen
5 Tipps für den Schulwechsel

5 Tipps für den Schulwechsel

Für viele Kinder geht im Sommer die Grundschulzeit zuende und ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Das verursacht manchmal einen regelrechen Schock. Neue Lehrer, neue Klassenkameraden, ein fremder Schulweg, neue Fächer und ein neues Schulgebäude – ganz schön viel... mehr lesen
Menü