Seite auswählen

Diese Diktat Fehlerquellen sollte Ihr Kind vermeiden

Das Schreiben von Diktaten ist umstritten

Diktat FehlerquellenViele Schülerinnen und Schüler haben zu recht große Angst vor Diktaten, denn die Fehlerquellen sind enorm. Nicht nur die Rechtschreibung, sondern auch viele andere Faktoren beeinflussen das Ergebnis.

Außerdem ist der Sinn des Diktatschreibens umstritten, nicht nur bei Eltern, auch bei vielen Lehrkräften. Längst nicht mehr in jedem Deutschunterricht werden sie durchgeführt.

Das gibt der Lehrplan locker her. Um Deutschnoten oder Noten für die Rechtschreibung zu vergeben, sind Diktate nicht notwendig.

Diktate sind eine praktische und einfache Wissenskontrolle

In kurzer Zeit können Lehrer mit Diktaten die Leistung der gesamten Klasse überprüfen. Vielen ist dabei nicht klar, dass zum Gelingen eines Diktats mehr als Rechtschreibwissen gehört. Eine gute Konzentration, hohes Arbeitstempo, wenig Prüfungsangst, friedliche Sitznachbarn, ein guter Platz und ein gefüllter Füller sind notwendig, um eine optimale Ausgangssituation zu haben. Erst dann kann das Diktat gelingen.

 

Die häufigsten Fehlerquellen beim Schuldiktat sind folgende

  • ein Zeitlimit setzt die Schüler unter Druck
  • der Lehrer spricht zu leise, der zu schreibende Text bleibt deswegen unklar
  • der Lehrer spricht undeutlich oder zu schnell, so dass ein Kind den Anschluss verpasst
  • ein Kind bleibt an einem Rechtschreibproblem regelrecht hängen und beißt sich fest, so dass es den Anschluss an den Diktattext verpasst
  • Das Kind hat Angst vor einer peinlichen Situation, der Nachbar könnte einen Fehler entdecken
  • Das Kind wird durch den Nachbarn abgelenkt
  • das Schönschreiben oder das ordentliche Schreiben kostet Aufmerksamkeit, die dann nicht mehr auf die Rechtschreibung verwendet werden kann
  • die Worttrennungen am Zeilenende verunsichern die Schüler
  • durch die Konzentration auf eine Schreibweise hört der Schüler nicht mehr zu
  • Demotivation und Frustration entstehen, weil ein Schüler gleich zu Beginn ein Wort nicht richtig schreiben kann
  • viele Kinder sind beim Diktat aufgeregt und haben Angst
  • wenn ein Fehler verbessert werden muss, kostet es viel Zeit, die den Anschluss kosten kann

Trotz aller Kritikpunkte gibt es kaum eine Klasse, in der nicht wenigstens ab und zu ein Diktat geschrieben wird. Das beginnt in der Grundschule und setzt sich auch in den Klassen 5 und 6 noch fort. Gut vorbereitet, ohne Druck und mit einer positiven Ausrichtung können Kinder allerdings durchaus auch im Diktat eine gute Note bekommen. Unsere 7 Tipps zeigen, wie Sie und Ihr Kind sich optimal auf ein Diktat vorbereiten.

Erfahrung Legasthenie
Niklas: Lernfrust total

Legasthenie Erfahrung

Niklas ist acht Jahre alt und geht in die dritte Klasse. Oft klagt er schon morgens über Bauchschmerzen, besonders wenn …
Weiterlesen Legasthenie Erfahrung

Uta Reimann-Höhn

Wo liegt das Problem?

Legasthenie-Check

Legasthenie wird in der Regel während der Schulzeit festgestellt. Ab der zweiten Klasse erzielt man mit der Hamburger Schreibprobe  …
Weiterlesen Legasthenie Check

Kinder üben spielerisch gegen Legasthenie

Nomen, Verben, Adjektive

Grammatik muss sein

Die einzelnen Bereiche der deutschen Grammatik werden in der Schule nach und nach vermittelt. Neben der Rechtschreibung …
Weiterlesen Grammatik

Legasthenie Diagnose

Legasthenie – der Test

Legasthenie Diagnose

Wer sich mit dem Thema Legasthenie oder Lese-Rechtschreibprobleme beschäftigt hat, stößt auf unterschiedliche Begriffe wie Legasthenie
Antworten auf Legasthenie Diagnose

Legastheniker sind normale Menschen

Richtig schreiben schwer

Legastheniker sind was?

Legastheniker sind Personen, die überdurchschnittliche Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und/oder der Schriftsprache  …
Weiterlesen Legasthenie, was ist das

Hiilfe bei Legasthenie

Da gab es doch einen Trick..

Hilfe bei Legasthenie

Immer mehr Kinder haben Probleme, den Anforderungen des Bildungssystems Schule gerecht zu werden. Die Anzahl der Schülerinnen …
Weiterlesen Hilfe bei Legasthenie

5 Lerntipps für Jungen

5 Lerntipps für Jungen

Jungen brauchen mehr Bewegung als Mädchen, da sie eine andere körperliche Entwicklung durchlaufen. Lassen Sie Ihren Sohn in die Schule laufen, damit er schon mal einen Teil seiner Energie abgeben kann.

mehr lesen
Richtig gute Mathespiele

Richtig gute Mathespiele

Es gibt viele Kinder, die an Mathe einfach keinen Spaß haben, ihnen helfen richtig gute Mathespiele. In diesem Fall spricht man von einem Motivationsloch oder sogar von einer Rechenschwäche. Häufig liegt das daran, dass den Kindern der Bezug zu ihrem Alltag fehlt....

mehr lesen
Lernen in den Ferien: Online oder nicht?

Lernen in den Ferien: Online oder nicht?

Kostenlose und kostenpflichtige Nachhilfe gibt es im Internet an allen Ecken und Enden. Auf den ersten Blick eine super Sache. So einfach, wie es aussieht, ist die Sache mit der Nachhilfe aber leider nicht, denn man kann eben Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

mehr lesen
Lerntyp beachten

Lerntyp beachten

Kleiner Lernyp-Test Wie geht das denn nun mit dem Lerntyp beachten? Ganz grob gesagt, lernen Jungen besser mit den Augen und Mädchen besser mit den Ohren. Das ist natürlich stark vereinfacht und trifft nicht auf alle Kinder zu. Doch mit dieser Feststellung sind schon...

mehr lesen
Wohlfühlen beim Lernen

Wohlfühlen beim Lernen

Macht Ihr Kind die Hausaufgaben gerne im Kinderzimmer? Oder sucht es sich fürs Lernen lieber einen anderen Ort aus. Wenn Küche, Wohnzimmer und Co häufiger genutzt werden als der Schreibtisch, liegt es wahrscheinlich daran, dass Kinder intuitiv spüren, wenn die...

mehr lesen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Menü