Werbung

metis geld im internet verdienenMöchtest du mit deinen Texten Geld im Internet verdienen? Hast du einen Blog, auf dem du regelmäßig schreibst? Stehen auf deiner Internetseite eigene Texte? Oder schreibst du auf Seiten anderer, die deine Texte einstellen? Dann bist du ein Autor und hast Anspruch auf eine Vergütung von der VG Wort. Die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) schüttet nicht nur Geld für gedruckte Texte aus, sondern auch für Veröffentlichungen im Internet. Das Portal, bei dem die Texte angemeldet werden können, heißt Metis. Noch immer wissen längst nicht alle Autoren im Netz, dass ihnen Geld für ihre Texte zusteht.

4 Möglichkeiten, Geld im Internet zu verdienen

So nutzt du Metis von der VG Wort

Die Meldung deiner Texte, egal ob es sich um gedruckte Texte oder um Texte im Internet handelt, ist ausschließlich in elektronischer Form über T.O.M., das Online Meldeportal der VG WORT, möglich. Damit du deine Texte bei Metis anmelden kannst, musst du dich bei der VG Wort einmalig registrieren. Das kostet nichts. Du erhältst dann eine Zugangsberechtigung und kannst dieses System der Verwertungsgesellschaft nutzen. Natürlich kannst du auch einen vollständigen Wahrnehmungsvertrag abschließen.  Das wird empfohlen, ist kostenlos und hilft dir dabei, deine Rechte zu wahren.

So bestellst du Zählmarken

metis zählmarken bestellenWenn du angemeldet bist, kannst du über das Onlineportal T.O.M. kostenlos Zählmarken bestellen und downloaden. Diese integriesrt du in deine Texte, denn nur so können die Zugriffe gezählt werden. Wenn deine Texte eine bestimmte Zugriffsmenge erreicht haben, wird die VG Wort dich informieren, so das du dann für diese Texte eine Ausschüttung beantragen kannst.

Werbung

So integrierst du Zählmarken in deine Texte mit WordPress

Die Zählmarken kannst du am einfachsten mit einem WordPress Plugin integrieren. Wenn du eine WordPress Internetseite hast, lädst du dir ein entsprechendes Plugin ganz schnell herunter. Dazu klickst du im Backend auf Plugins, dann auf Plugins installieren und dann gibst du VG Wort in das Suchfeld ein. Alle aktuellen Plugins werden nun aufgelistet. Ich benutzte Prosodia VGW OS für Zählmarken (VG WORT) und bin damit sehr zufrieden.Das Plugin integriert sich in mein SEO Programm und fügt die jeweilige Zählmarke automatisch in die neuen Texte ein, wenn sie die erforderliche Zeichenzahl aufweisen.

So bekommst du Zählmarken

Metis Zählmarken integrierenAuf der Startseite der VG Wort klickst du rechts auf T.O.M.

T.O.M. ist das dem Registrierungs- und Meldeportal der VG WORT. Dort wechselst du auf die linke Seite und loggst dich mit deinen Daten ein.  Diese Daten hast du bei deiner Registrierung bekommen. Nun kannst du auf METIS reguläre Ausschüttung klicken und dort dann Zählmarken bestellen. Auf einen Schlag bekommst du hier bis zu 100 Marken, das sollte eine Weile reichen. Diese musst du dann im Backend deines Wortpressportals noch aktivieren. Gehe zuerst in das Dashboard deiner Internetseite. Links solltest du das Plugin sehen, das du für die VG Wort installiert hast. Klicke du dein Plugin an und importiere die Zählmarken von der Stelle, an die du sie downgeloaded hast.Sie sollten sich jetzt automatisch entpacken und dann jedem deiner neuen Beiträge oder Seiten zugeordnet werden. Auch für die alten Seiten und Beiträge kannst du sie nutzen. Allerdings wird nicht rücklaufend gezählt, sondern erst ab dem Einbau der Marken.

Noch mal langsam – Metis nutzen:

  1. VG Wort aufrufen
  2. T.O.M. anklicken
  3. einloggen
  4. METIS reguläre Ausschüttung anklicken
  5. Zählmarken bestellen
  6. im Wortpress Backend Prosodia aufrufen
  7. Zählmarken importieren

Voraussetzung für eine Meldung & Ausschüttung

VG WortJedes Jahr legt die VG Wort aufs Neue fest, wer und wieviel Geld sie für die Texte ausschütten können. Momentan muss ein Text 1800 Zeichen minimal haben, um gewertet werden zu können. Und er muss auch ungefähr 1800 mal angesehen worden sein im laufenden Jahr. Dafür bekommt der Autor im Jahr circa 20,- €, und zwar im Oktober des nächsten Jahres. Das passiert aber nicht automatisch, die Texte müssen von dir gemeldet werden. Im Januar informiert die VG Wort den Autor per E-Mail darüber, welche Texte er melden kann, also welche die Kriterien im vergangenen Jahr erfüllt haben. Diese kann er dann melden. Wie das geht, erklärt die VG Wort in diesem umfagreichen pdf. Es ist nicht schwer, auch wenn es anfangs so aussieht. Fass dir ein Herz, klicke dich durch die einzelnen Schritte und verdiene ab sofort mit deinen Texten Geld im Internet. Du musst deine Texte nicht immer wieder neu melden, hast also nur einmal die Mühe. Erreichen deine Texte die Zugriffsmarke, kannst du in jedem Jahr damit etwas Geld verdienen. Für Texte im Internet gibt es zwei verschiedene Ausschüttungen, die reguläre Ausschüttung mit Zugriffszählung (das ist der Normalfall) und die Sonderausschüttung. „Neben direkt im Netz lesbaren Texten (HTML oder XHTML Dateien) sind auch PDF-Dokumente oder sog. ePubs (ab 1.1.2016 reguläre Ausschüttung bzw. ab der Sonderausschüttung 2016) meldefähig. Andere Dokumentenformate, zum Beispiel Bilddateien sind nicht meldefähig. “ Quelle

Einmal gemeldet, immer berechnet

Ein Text muss nur einmal gemeldet werden. Erreicht er im nächsten Jahr wieder die von der VG Wort vereinbarte Zugriffsmarke, erhält der Autor automatisch wieder seinen Anteil. Er muss dann nur die Texte neu melden, die bisher nicht gemeldet waren.