Seite auswählen

Computersucht oder Internetsucht

Rund 3 % aller Jugendlichen in Deutschland gelten als computersüchtig oder Internet süchtig. Die Computersucht oder Internetsucht wurde lange vernachlässigt, in diesem Jahr 2018 wird sie jedoch als offizielle Krankheit anerkannt.

Die Ursachen für eine Internetsucht oder eine Computersucht setzen sich aus drei verschiedenen Komponenten zusammen:

1. Die Persönlichkeit

Introvertierte, ängstliche und wenig selbstbewusste Kinder und Jugendliche neigen eher dazu, einen Computersucht zu entwickeln als extrovertierte Menschen.

2. Die Umwelt

Der Umgang der Familie mit dem Internet oder den Computerspielen hat einen Einfluss auf das Suchtverhalten. Eltern und Geschwister sind Vorbilder, in jeder Familie gelten bestimmte Regeln.

3. Das Angebot

Online Games haben ein großes Suchtpotenzial, da sie mit ausgeklügelten Belohnungsystemen funktionieren. Weniger gefährlich sind Konsolen (ohne Online-Anbindung) oder Smartphones.

Die Computersucht kommt nicht von jetzt auf gleich

Computersucht | Internetsucht

Es dauert Monate oder sogar Jahre, bis sich eine Computersucht richtig etabliert hat. Dabei sind Jungen wesentlich häufiger betroffen als Mädchen. In der Computersucht-Ambulanz in Mainz sind 91 % der Patienten männlich, die meisten sind zwischen 17 und 29 Jahren alt.

Die Suchtpersönlichkeit spielt auch bei der Computersucht eine Rolle

Die Fachleute und Experten sind sich einig, dass bestimmte Persönlichkeitsmerkmale eher dafür sprechen, eine Sucht auszubilden. Es handelt sich dabei um risikoscheue Menschen, die wenig Zutrauen zu sich haben, misstrauisch sind, einen Grundpessimismus an den Tag legen, introvertiert und nicht leicht zugänglich sind.

Eltern sind oft co-abhängig bei Computersucht

Viele Eltern unterstützen die Computersucht ihrer Kinder unbewusst. Sie stellen keine Regeln für die Internetnutzung auf oder halten diese nicht ein. Sie bringen ihren Kindern das Essen an den PC, weil sie glauben, diese würden sonst verhungern. Sie räumen ihnen das Zimmer auf, waschen die Wäsche und schreiben sogar Entschuldigungen für die Schule, wenn sie wegen einer nächtlichen Spielattacke verschlafen haben.

 

Es gibt noch mehr als die Computersucht

Im Internet gibt es verschiedene Möglichkeiten süchtig zu werden.

1. An erster Stelle stehen die online Rollenspiele.

2. An zweiter Stelle steht die Pornographiesucht, von der auch viele Jugendliche betroffen sind.

3. Den dritten Rang nehmen die Glücksspiele ein, die es in den unterschiedlichsten Ausprägungen gibt. Dazu zählen auch E-Sports, Casinos oder Wettbüros.

4. Ebenfalls süchtig machen können die Social Media Kanäle wie Facebook, Snap-Chat oder WhatsApp. Hier von sind vermehrt auch junge Frauen und Mädchen betroffen.

Checkliste Computersucht: Bist du Internet- oder computersüchtig?

Checkliste Computersucht

Computersucht | Internetsucht

 

 

 

 

 

 

3 Tipps für Eltern gegen die Internetsucht oder Computersucht

Computersucht | InternetsuchtSetzen Sie mit Ihren Kindern oder Jugendlichen einen Nutzungsvertrag auf, in dem ganz genau festgelegt ist, zu welchen Zeiten und wie lange ihr Kind das Internet nutzen darf.

Limitieren Sie das WLAN, sodass Ihr Kind nur zu bestimmten Zeiten online gehen kann.

Bieten Sie Ihrem Kind oder Jugendlichen spannende Alternativen zur online Welt an. Es muss nicht immer gleich an einem Fußballtraining teilnehmen oder sich für einen Verein entscheiden, aber regelmäßige Ausflüge und Schnupperangebote sollten machbar sein.

Hier finden Sie Hilfe bei Computersucht oder Internetsucht

Fachverband Medienabhängigkeit

Computersucht

Internetsucht

Computersüchtig

Computersucht ICD 10

Computersucht bei Jugendlichen

Computersucht Test

Internetsucht Test

Internetsucht bei Jugendlichen

Internetsucht ICD 10

computersucht Online Games

Computerspielsucht

Internetspielsucht

Sucht nach Online Games

Online Games Suchtgefahr

Online Spiele Sucht

Online Games Suchtfaktor

Kind stärken: So geht´s!

Kind stärken

Wenn Eltern über ihre Kinder berichten, sind die Stärken längst nicht so interessant wie die Schwächen. Besonders in Deutschland neigt man dazu, das Negative zu sehen und sich über Ungerechtigkeiten, über Verurteilungen oder Provokationen zu ärgern.[weiterlesen]

7 beste Lernmethoden

7 beste Lernmethoden

Wenn du 7 beste Lernmethoden kennst, fällt dir das Lernen ganz sicher leichter. Anstatt einfach nur Wissen auswendig zu lernen, kannst du mit diesen 7 besten Lernmethoden schneller und effektiver lernen.[weiterlesen]

Achtung: Elternsünden

Elternsünden

Immer wieder regen sich Eltern über die Lehrer ihrer Kinder auf, aber auch Lehrer sind oft nicht gut auf die über-engagierten Mütter und Väter zu sprechen. Aus Lehrersicht gibt es vier Elternsünden, die Sie leicht vermeiden können. [weiterlesen]

Risiko Grundschulkind

Risiko Grundschulkind

Die schlechten Nachrichten über das deutsche Schulsystem reißen leider nicht ab, besonders wenn Sie ein Grundschulkind haben, sollten Sie besorgt sein. Die Leistungen deutscher Schüler haben sich nach einer Studie der wirtschaftsnahen Organisation INSM erstmals nahezu...

mehr lesen
Rechnen lernen mit Holz-Ziffern

Rechnen lernen mit Holz-Ziffern

SumBlox sind massive Holz-Ziffern aus Buchenholz, die ungemein clever gestaltet sind. Immer mehr Eltern stoßen zur Zeit auf das spannende Material und tauschen sich darüber aus. Was ist das Besondere an den Holzziffern? Rechnen lernen mit Holz-Ziffern - das ist das...

mehr lesen
Freies Schreiben in der Grundschule

Freies Schreiben in der Grundschule

Das freie Schreiben in der Grundschule ist deshalb so wichtig, weil es die Motivation der Schülerinnen und Schüler fördert. Wenn Kinder Texte selber verfassen dürfen, und dabei ihre eigenen Ideen und Gedanken zu Papier bringen, macht ihnen das meistens großen Spaß....

mehr lesen
5 Lerntipps für Jungen

5 Lerntipps für Jungen

Jungen brauchen mehr Bewegung als Mädchen, da sie eine andere körperliche Entwicklung durchlaufen. Lassen Sie Ihren Sohn in die Schule laufen, damit er schon mal einen Teil seiner Energie abgeben kann.

mehr lesen
Lernstoff in den Ferien nachholen

Lernstoff in den Ferien nachholen

Die großen Ferien bieten eine hervorragende Gelegenheit, um verpassten, nicht richtig-verstandenen oder vergessenen Lernstoff nachzuholen. Allerdings werden die meisten Schulbücher am Ende des Jahres wieder zurückgegeben. Doch zum Glück gibt es Alternativen. Eine...

mehr lesen
Reisen mit Kindern? Hier Frage stellen

Reisen mit Kindern? Hier Frage stellen

Reisen mit Kindern? Bis Donnerstag können Eltern hier ihre Fragen zum Thema "Reisen mit Kindern" stellen. Welche Urlaube machen Sinn, wo ist es schön mit Kindern, was brauchen Eltern und Kinder im Urlaub... und, und, und. Was tun bei langen Wartezeiten am Flughafen?...

mehr lesen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Menü