Seite auswählen

Pubertät | Jugendliche verstehen undankbar

Pubertät | Jugendliche verstehenPubertät | Jugendliche verstehen: Die Pubertät geistert als Schreckgespenst im Entwicklungsprozess durch die Medien. Jugendliche werden als Monster oder Kakteen bezeichnet, es gibt den Überlebensbrief für Eltern und Szenarien von Schulversagen, Drogenexperimenten und kriminellen Ausflügen werden beschworen. Die Angst vor der Pubertät ist groß und wird kräftig geschürt. Das funktioniert, weil deutsche Eltern immer weniger Erfahrung in der Erziehung von Kindern haben, schließlich sinkt die Geburtenrate seit langem.

Pubertät | Jugendliche verstehen: Konflikte und Diskussionen müssen sein

Natürlich bringt der Lebensabschnitt Pubertät viele Veränderungen mit sich. Und längst nicht alle sind angenehm. Die Kinder werden verschlossen, interessieren sich nur noch für bestimmte Themen, sind dauermüde und dauergenervt. Alles, was die Eltern vorleben, wird in Frage gestellt. Nervig, aber normal. Schließlich müssen sich die „lieben Kleinen“ irgendwann abnabeln und ihren eigenen Weg finden. Zu diesem Prozess gehören Konflikte und Diskussionen. In der Pubertät | Jugendliche verstehen – das gelingt mit Geduld und Vertrauen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Die Pubertät bringt Eltern oft zur Verzweiflung

 Pubertät, Mutter genervt„Noch rede ich mit Engelszungen auf unsere Tochter ein, auch wenn ich innerlich koche. Lange halte ich das aber nicht mehr durch. Beim Lernen schaltet sie öfters das Hirn ab und diskutiert dann mit mir,  warum 7x+3x nicht ausgerechnet werden kann. Lt. Schulpsychologin hat sie den Grips für die Schule, aber wenn sie nichts tut, im Unterricht kein Interesse zeigt, dann fehlt ihr unheimlich viel Stoff, den wir derzeit (noch) zu Hause nacharbeiten – mal mehr mal minder erfolgreich. Nervlich sind mein Mann und ich am Ende.
Wir müssen lernen, sie auflaufen zu lassen. Das haben wir auch bereits, aber auch mehrere 5en stören sie nicht. Also noch mehr auflaufen lassen bis zum Sitzenbleiben oder Schulwechsel. Das fällt uns echt sehr sehr schwer.“

Einfach mal geduldig sein und  Erwartungen reduzieren

Pubertät | Jugendliche verstehen: Die Unsicherheit und Angst vor der Veränderung sind ein guter Nährboden für Horrorszenarien. Viele Eltern erwarten in einer Art Schockstarre den Entwicklungsabschnitt ihrer Kinder, in dem ihre “Gehirne umgebaut” werden, sie “aus dem Ruder laufen” und “auf die schiefe Bahn” geraten. Dabei verläuft bei der überwiegenden Mehrzahl der Jugendlichen die Pubertät relativ unspektakulär. Die notwendigen Auseinandersetzungen mit den Eltern sind heftig, aber lehrreich für beide Seiten. Die Raupe Kind verpuppt sich und entsteigt nach einer Zeit der Persönlichkeitsentwicklung als Schmetterling der Reifungsphase.

Merken

Merken

Pubertierende fühlen sich grundsätzlich missverstanden

Pubertät verstehenPubertierenden wiederstrebt es, von ihren Eltern Tipps und Ratschläge anzunehmen. Jugendliche denken, dass sie schon fast erwachsen sind. Sie wollen selber über ihr Leben bestimmen. Dazu gehört auch die Entscheidung, ob und wann sie sich in der Schule anstrengen. Es ist also unglaublich schwer, beim eigenen Kind Ehrgeiz zu wecken, wenn es in der Pubertät ist. Auf keinen Fall gelingt dies mit fadenscheinigen Vergleichen oder dem Hinweis auf eine entfernte Zukunft, die nichts mit dem Alltag des Kindes zu tun hat. Wie kann es Ihnen also gelingen, Ihren unkonzentrierten, gelangweilten, müden und desinteressierten Jugendlichen zu einem ehrgeizigen Schüler zu verwandeln? In den meisten Fällen gar nicht. Trotzdem gilt es, die Pubertät zu überbrücken und zumindest ein geringes Maß an Ehrgeiz für die Schule zu wecken. Genug, um die kritischen Jahre zu überstehen.

Merken

Pubertät | Jugendliche verstehen

Mein Tipp: Eigene Erwartungen reduzieren & kleine Schritte gehen

Natürlich wollen Sie nur das Beste für Ihr Kind, unbestritten. Aber anstatt auf Fernziele wie guter Schulabschluss, Disziplin beim Lernen und ein klares Bild für die Zukunft zu setzen, sollten Sie in der Pubertät „locker lassen“. Geben Sie Ihrem Teenager Raum, sich zu entwickeln. Der Ehrgeiz kommt später wie von selbst, wenn Ihrem Kind klar geworden ist, welchen Beruf ergreifen möchte. Doch dieses Ziel liegt bei vielen Jugendlichen noch in weiter Ferne. Allerdings können Sie Ihr Kind dabei unterstützen, seine Ziele zu finden.

Pubertät, das gehört meistens dazu

Erfahrungen mit der ersten Liebe, Alkohol, Drogen, schlechte Noten, eine enge Bindung an Freunde und die ständige Auseinandersetzung über Rechte und Pflichten mit den Eltern gehören kürzer oder länger zum Gesamtpaket. Zwischen 12 und 18 Jahren durchlaufen Kinder und Eltern einen Prozess, der für ein späteres, selbstbestimmtes und erfülltes Leben unverzichtbar ist. Die Pubertät ist eine Herausforderung und eine Chance, sich zu entwickeln und die enge Beziehung auf neue, stabile Grundpfeiler zu stellen.

 

Merken

ABC-Technik

ABC Methode

 

Hördiktat

Hördiktat

 

Buchstabengitter

Buchstabengitter

Weiterlesen buchstabengitter

Rechts und links Verwechslung

Rechts und links Verwechslung

Nicht immer handelt es sich beim Verwechseln von rechts und links wirklich um eine Schwäche oder Störung. Die Unfähigkeit, auf Anhieb die richtige Seite zu erkennen, wird jedoch immer wieder für viele schulische Probleme verantwortlich gemacht.

mehr lesen
Vier vermeidbare Elternsünden

Vier vermeidbare Elternsünden

Wenn Lehrer zwischen Tür und Angel zu bestimmten Vorkommnissen Stellung beziehen müssen, sind sie gestresst und nicht gut vorbereitet. So überrumpelt wird er Ihnen aber keine überlegte Antwort geben.

mehr lesen
Endlich besser in Mathe

Endlich besser in Mathe

Endlich besser in Mathe – das wünschen sich viele Schülerinnen und Schüler. Mit unseren 5 Tipps klappt das wirklich. Probieren Sie es aus. Schon bald wird Ihr Kind Mathe besser verstehen und irgendwann vielleicht sogar richtig gerne haben. Auf die... mehr lesen
Pubertät

Pubertät

Die Pubertät geistert als Schreckgespenst im Entwicklungsprozess durch die Medien. Jugendliche werden als Monster oder Kakteen bezeichnet, es gibt den Überlebensbrief für Eltern und Szenarien von Schulversagen, Drogenexperimenten und kriminellen Ausflügen werden... mehr lesen
Nacherzählung schreiben wie?

Nacherzählung schreiben wie?

Letztens fragte mich Tom: „Nacherzählung? Wie soll ich die denn schreiben?“ Kein Wunder, denn bei den ganzen Aufsatzarten kann man schon mal durcheinander kommen. Nacherzählung, Bericht, Zusammenfassung, Aufsatz…. gerade für Grundschüler ist die... mehr lesen

Merken

Merken

Geprüfte Lernmaterialien für Ihr Kind

  • DIREKT Downloads – SOFORT loslegen
  • kompakte Trainings (lesen, schreiben und konzentrieren)
  • Schnellanleitung Aufsatzarten (Bildergeschichte, Reizwortgeschichte)
  • Textaufgaben Schritt für Schritt verstehen und lösen
  • Sachtexte & Rechengeschichten
  • clevere Lernspiele
geprüft von Diplom Pädagogin
Uta Reimann-Höhn, Deutschlands bekanntester Lernexpertin
x
Menü

lernfoerderung.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close