Bildungsgutschein beantragen: Profi-Tipps für 2020

(Anzeige) Berufliche Fort- und Weiterbildungen sind wichtige Faktoren auf der Karriereleiter und können für Stabilität und Sicherheit im Job sorgen. In unserer sehr schnelllebigen Zeit muss jeder flexibel auf die sich stetig ändernden Herausforderungen des Arbeitsmarkts reagieren.  Weiterbildungen eignen sich ideal dazu, neue Fähigkeiten zu erlernen, um wieder interessant für den Arbeitsmarkt zu werden oder bestehende Arbeitsverhältnisse zu stabilisieren. Sie sind aber auch mit hohen Kosten verbunden. Allerdings besteht die Möglichkeit, diese über einen sogenannten Bildungsgutschein zu finanzieren. Eine tolle Chance, die eigene Qualifikation zu steigern.

Mit dem Bildungsgutschein clever lernen

Der Weiterbildungsgutschein kann bei der Agentur für Arbeit oder in einem Jobcenter beantragt werden.  Wird der Antrag bewilligt, werden nicht nur die Kosten der Weiterbildung von bis zu 100 % übernommen, sondern unter Umständen auch weitere Ausgaben wie z.B. Fahrtkosten, Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie Kosten für eine Kinderbetreuung.

Werbung

Antrag und Voraussetzungen

Ein Bildungsgutschein wird nur dann bewilligt und ausgestellt, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Dazu gehören:

  • vorliegende Arbeitslosigkeit
  • drohende Arbeitslosigkeit
  • Weiterbildung trägt zur Sicherung des aktuellen Jobs bei
  • Weiterbildung beschleunigt die berufliche Eingliederung
  • durch die Weiterbildung kann ein fehlender Berufsabschluss nachgeholt werden
  • Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt

So wird der Bildungsgutschein beantragt

Der Antrag muss bei der Agentur für Arbeit oder im Jobcenter gestellt werden. Dafür ist es empfehlenswert, zunächst einen Termin zu vereinbaren, um die Kriterien für eine Kostenübernahme zu klären. Im Anschluss prüft die entsprechende Behörde, ob die Voraussetzungen erfüllt sind.

Auch mit einem formlosen Anschreiben, jeweils mit Bezug auf die jeweiligen Paragraphen im Sozialgesetzbuch, kann der Weiterbildungsgutschein beantragt werden. Dabei beraten wir von WBS Interessenten im Vorfeld gerne kostenlos an einem unserer Standorte. Ein Beratungstermin kann direkt über unsere Internetseite ausgemacht werden.

Anerkannte Träger

Wer den Bildungsgutschein beantragt und zugesichert bekommt, kann diesen bei WBS einsetzen. Auf dem Bildungsgutschein sind die Rahmenbedingungen angegeben, die vom Träger der Maßnahme berücksichtigt werden müssen. Es handelt sich um folgende Bedingungen:

  • Dauer der Maßnahme
  • Gültigkeitsdauer
  • Regionaler Geltungsbereich
  • Nähere Angaben zur Art der Weiterbildung
  • Individuelles Bildungsziel

WBS – der bekannte und versierte Träger für berufliche Weiterbildungen und Umschulungen – ist von der AZAV zugelassen und bietet eine Vielzahl von Maßnahmen an, die den Richtlinien entsprechen. Über die Website können Interessenten aus 230 Kursen wählen,  die sich nach Veranstaltungsort sortieren lassen. Mit dem Bildungsgutschein in eine sorgenfreie berufliche Zukunft starten!