Schulfotografie

Die Schulfotos sind nicht nur eine tolle Erinnerung, sondern eignen sich – besonders in Zeiten von Selfies und Handyfotos – in Form von hochwertigen Fotoprodukten wie Mappen oder Passepartouts – auch perfekt als Geschenk für Freunde und Verwandte. In den meisten Fällen kommt der Fotograf einmal pro Jahr und schießt dann Einzelbilder sowie Gruppenfotos, die anschließend in unterschiedlichen Formaten erworben werden können.

(Anzeige) Meine besten Freunde in der Grundschule

Tipps für das perfekte Schulfoto

Viele Kinder erwarten den Tag gespannt, an dem die Fotos endlich geschossen werden, und sind am Morgen auch entsprechend aufgeregt. Jungen und Mädchen verbringen viel Zeit damit, ihr Outfit zu planen. Dabei sollte aber nicht übertrieben werden. Schulfotos sind schließlich keine Modelshootings. Es geht vielmehr darum, die Erinnerung an ein bestimmtes Alter und an die Klassenstufe festzuhalten. Der Look sollte daher nicht übertrieben sein, sondern authentisch.

Darauf sollte beim Schulfoto geachtet werden:

  1. Keine zu tiefen Ausschnitte
  2. Blickdichte Stoffe
  3. Dezentes Make-Up
  4. Am Morgen noch mal die Haare kämmen (ein Extra- Frisur-Termin ist nicht nötig)

Außerdem ist es wichtig, auf die Empfehlungen des Fotografen zu hören. Er weiß im Zweifel, welche Pose und Mimik die richtige Wirkung  entfaltet.

Noch mehr gute Tipps gibt es hier.

Schulfotografie in allen Klassenstufen

Grundschule

In der Grundschulzeit verändern sich Kinder so schnell, dass man jedes Jahr auf den Fotos einen deutlichen Unterschied sehen kann. Viele Eltern bewahren diese Fotos daher besonders gut auf, um dann später in Erinnerungen schwelgen zu können.
Einen besonderen Stellenwert unter den Grundschulfotos besitzen die Bilder von der Einschulung. Bilder vom ersten Schultag (selbstverständlich inklusive Schultüte) sind ein ganz besonderes Andenken.

Mittelstufe

In der Mittelstufe, wenn aus süßen Schulkindern trotzige Pubertierende werden, sind die Fototermine unter anderem auch dafür geeignet, gute Abzüge für den Schülerausweis zu bekommen. Besonders in dieser Phase können misslungene Bilder aber auch für großes Drama sorgen. Hier sollte man als Elternteil unbedingt Ruhe bewahren.

Abschlussklasse

Wie die Einschulung ist auch der Schulabschluss ein ganz besonderer Moment, der von einem professionellen Fotografen eingefangen gehört. Vor oder nach der Zeugnisvergabe finden sich dafür alle Schüler einer Klasse zu den Aufnahmen zusammen.
Und auch die Jahrbuchfotos stellen noch einmal eine gute Gelegenheit für neue Aufnahmen dar.

Erfahrungsbericht: Schulfotografie

Bei der Wahl eines geeigneten Schulfotografen sollte neben Seriosität und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis auch auf die Nutzung umweltfreundlicher Materialien sowie die Einhaltung des Datenschutzes geachtet werden.

Auf beides wurde von dem Anbieter Kizpix geachtet. Das Lernfoerderungs-Team hat dem Kizpix Schulfotograf bei seinem letzten Termin über die Schulter schauen dürfen. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Bilder sind gelungen und wirken authentisch. Wer sich selbst einen Eindruck vom Stil der Fotografen machen möchte, kann sich vorher eine kostenlose Probemappe zuschicken lassen.