Schlechte Kopiervorlagen – schlechte Klassenarbeit

Klecksaufgaben
Gute Kopiervorlagen erleichtern das Arbeiten.

Fehler durch schlechte Kopiervorlagen in der Arbeit

„Mein Sohn Darian besucht die dritte Klasse und hat jetzt eine Mathearbeit zurückbekommen, bei der er gerade noch eine vier bekommen hat. Es ging hauptsächlich um das schriftliche Addieren. Das kann Darian eigentlich ganz gut und wir haben es ausführlich zuhause geübt. Falsche Lösungen hat Darian bei den Klecksaufgaben. Ich nehme an, dass das an den schlechten Kopiervorlagen lag. Die Abbildungen sind teilweise so dunkel, dass es schwer zu erkennen ist, aus was die Kleckse verdecken. Was kann ich dagegen tun?“

Kopiervorlagen
Mit gutem Material lässt es sich auch gut arbeiten.

Sprechen Sie das Thema Kopiervorlagen an

Ich vermute, dass es der Lehrerin Ihres Sohnes gar nicht aufgefallen ist, wie schlecht die Kopien sind. Vielleicht haben andere Kinder auch bessere Vorlagen bekommen. Dann hat Ihr Sohn einfach eine schlechte Arbeitsvorlage erhalten. Sprechen Sie die Lehrerin unbedingt darauf an, besonders wenn Ihr Sohn normalerweise bessere Ergebnisse hat.

Das ist ungerecht!

Immer wieder geschieht es, dass Lehrerinnen und Lehrer den Kindern schlecht kopierte oder unübersichtliche Arbeitsblätter in den Arbeiten austeilen. Das ist sicherlich keine Absicht und liegt am schlechten Kopierer in der Schule. Daher wäre es nur hilfreich, wenn sich einige Eltern mit der Lehrerin darüber auseinander setzen würden. Das ist definitiv ein Thema für den nächsten Elternabend.

 

Digital wäre hier vielleicht besser

Um allen Kindern die gleichen Voraussetzungen zu ermöglichen, wäre es sinnvoll, die Aufgaben über die Whiteboard oder einen OHP an die Wand zu werfen oder an der Tafel zu zeigen. Auch eine kurze Fragerunde wäre hilfreich, in der sich die Kinder melden können, die Aufgabenaufgrund schlechter Kopien nicht lesen können.

Ich hoffe, dass Ihr Sohn noch eine zweite Chance bekommt und die Lehrerin ihren Fehler einsieht. Wenn die Lehrerin überhaupt nicht gesprächsbereit sein sollte, können Sie sich auch an die Schulleitung wenden. Außerdem können Sie den Elternbeirat einschalten und Ihre Beschwerde schriftlich niederlegen. Sollten in Zukunft weiterhin Kopiervorlagen sehr schlecht zu entziffern sein, können Sie sich auf Ihre jetzige Beschwerde beziehen. Ich denke aber, dass das Problem im Gespräch einvernehmlich lösbar ist.