Seite auswählen
Neue Leitlinie

Neue Leitlinie

Pressemitteilung: „Seit Jahrzehnten warten Menschen mit einer Dyskalkulie vergeblich darauf, dass die Dyskalkulie genauso wie die Legasthenie in der Schule, Ausbildung und im Studium anerkannt wird. Jetzt ist eine wichtige Grundlage für die Anerkennung entstanden“, sagt Christine Sczygiel, Bundesvorsitzende des BVL.

Rechenstörung | Leitlinie DyskalkulieS3-Leitlinie zur Rechenstörung | Dyskalkulie

3 bis 6 Prozent aller Menschen leiden trotz guter Begabung und regelmäßigem Schulbesuch an einer Rechenstörung, die auch Dyskalkulie genannt wird. Die Betroffenen verstehen die Bedeutung von Zahlen nicht und Mengen werden falsch erfasst. Rechenoperationen wie Addition und Division misslingen trotz intensiven Übens. Sie scheitern im Mathematikunterricht, können Anforderungen im Beruf und Alltag nicht immer erfüllen und entwickeln nicht selten als Folge massive Ängste und Depressionen.

Bisher wird die Dyskalkulie selten diagnostiziert, die Betroffenen bekommen kaum Hilfen. Erstmals wurde nun eine S3-Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung der Rechenstörung entwickelt, die aufzeigt, wie die Diagnostik durchgeführt werden soll und mit welchen Methoden Menschen mit einer Rechenstörung geholfen werden kann. Die Empfehlungen der Leitlinie gelten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

S3-Leitlinie zur Rechenstörung | Dyskalkulie: Handlungsempfehlungen

Mit der aktuell im März 2018 veröffentlichten S3-Leitlinie zur Rechenstörung liegen erstmals klare und fächerübergreifende Handlungsempfehlungen zur Diagnostik und Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Rechenstörung vor. Die Leitlinie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e. V. (DGKJP) initiiert und von 20 wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Berufsverbänden aus den Bereichen Psychologie, Pädagogik, Medizin, Didaktik und Lerntherapie konsentiert.

Der Leitlinie wird erstmals am 16.03.2018 auf der Tagung „Dyskalkulie – von der Wissenschaft in die Praxis“ der Öffentlichkeit von 10:00 bis 17:00 Uhr vorgestellt (Großer Hörsaal der Physiologie (Pettenkoferstr. 14, 80336 München). Informationen zum Programm, zur Anmeldung sowie den Tagungspreisen unter www.bvl-legasthenie.de/tagung-bayern.html

Die Leitlinie steht kostenlos zum Download auf den Websites der AWMF http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/028-046.html, der DGKJP (www.dgkjp.de), des BVL (www.bvl-legasthenie.de) sowie der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LMU München (www.kjp.med.uni-muenchen.de) zur Verfügung. Weitere Informationen zum Thema Dyskalkulie sind im Internet unter http://www.bvl-legasthenie.de  abrufbar.

Quelle: Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.

Haben Sie ein Kind mit Dyskalkulie? Viele Informationen finden Sie hier auf der Seite
Dyskalkulie im Kindergarten erkennen

Dyskalkulie im Kindergarten erkennen

Bei Kindern, die an einer Rechenschwäche leiden, entwickeln sich mathematische Fähigkeiten und Fertigkeiten nur schlecht. Die Betroffenen können aber frühzeitig erkannt werden. Das haben Psychologen von der Uni Würzburg schon vor vielen Jahren bei einer mehrjährigen Studie herausgefunden. Jetzt prüften sie, wie sich die mathematisch schwächeren Kinder fördern lassen.

Dyskalkulie in Kindergarten und Schule

Dyskalkulie im KindergartenInsgesamt 134 Kinder aus den Landkreisen Würzburg, Main-Spessart, Schweinfurt und Kitzingen waren in die Studie einbezogen. Die Entwicklungspsychologen Kristin Krajewski und Wolfgang Schneider testeten zunaechst im letzten Kindergartenjahr verschiedene kognitive, vor allem zahlenrelevante Fähigkeiten. Dann beobachteten sie bis zum Ende der Grundschulzeit im Sommer 2003 die mathematische Entwicklung der Kinder. Deren Leistung wurde jeweils am Ende des Schuljahres mit dem Deutschen Mathematiktest beurteilt.

Es zeigte sich: Die schon im Kindergarten festgestellten Unterschiede in den mathematischen Kompetenzen blieben bis zum Ende der Grundschule erhalten – mathematisch “schwache” Kindergartenkinder waren später auch mathematisch “schwache” Grundschüler. Fuer das unterschiedliche Abschneiden war neben der allgemeinen intellektuellen Fähigkeit ganz entscheidend das mengen- und zahlenbezogene Vorwissen verantwortlich, über das die Kinder schon vor der Einschulung verfügten.

Bis heute gibt es keine vernünftigen flächendeckenden Förderprpgramme

Zu diesem Vorwissen gehoeren die Fähigkeiten, ein Element in eine vorgegebene Reihe einordnen zu können und zu erkennen, dass die Anzahl einer Menge nicht durch deren räumliche Ausdehnung gekennzeichnet ist. Wichtig ist auch das Zahlenwissen, wie die Kenntnis der Zahlbilder bis 10 und das Zuordnen von Zahlbildern zu akustisch vorgegebenen Zahlen bis 20. Hinzu kommen Zählfertigkeiten (vorwärts und rueckwaerts zählen, Vorgänger und Nachfolger von Zahlen bestimmen) und erste Rechenfertigkeiten.

Durch einen Test all dieser Fähigkeiten lässt sich im letzten Kindergartenjahr das Risiko fuer eine Rechenschwäche vorhersagen. Dyskalkulie im Kindergarten kann also erkannt werden. Leider werden diese Erkenntnisse bis heute NICHT flächendeckend umgesetzt. Vielmehr fristet die Dyskalkulie noch immer ein Schattendasein, in vielen Bundesländern wird sie überhaupt nicht anerkannt. In anderen nur bis zum Abschluss der Grundschule.

Fuer Kinder mit Lese- und Rechtschreibproblemen haben Wolfgang Schneider und sein Team bereits vor Jahrzehnten ein Trainingsprogramm erarbeitet. Es heisst “Hören, Lauschen, Lernen” und kommt in einigen Kindergärten zum Einsatz. Etwas Vergleichbares für die Rechenschwäche gibt es bis heute nicht.  Laut Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie sind hiervon bundesweit 130.000 Schüler betroffen.

Logik und Strategie Spiele

Logik und Strategie Spiele

In den meisten Familien stehen die Logik und Strategie Spiele im Regal. Es fehlt einfach die Zeit, sich zu einem gemütlichen Spieleabend zusammenzusetzen. Dabei haben Spiele ein ganze Reihe positiver Auswirkungen auf Kinder.

  • Strategiespiele fördern das logische Denken
  • Gesellschaftsspiele fördern das Sozialverhalten
  • viele Brettspiele regen zum Lesen und Rechnen an
  • Kinder trainieren Alternativen zur digitalen Mediennutzung
  • die Familie wächst zusammen, verbringt Zeit miteinander, Vertrauen wächst
  • Brettspiele oder Kartenspiele entspannen und machen glücklich
  • Gewinnen und verlieren wird eingeübt

Tipp: Das sind unserer besten Logik und Strategie Spiele

Strategiespiel BlokusBlokus ist seit Jahren der Renner bei uns zuhause und in der Lernfoerderung. Einfache Regeln, schnell erlernt, sofort aufgebaut und insgesamt nicht länger als 15 oder 20 Minuten Spielspaß. Hier kann jung gegen alt spielen, ohne dass der Alterunterschied stört. Wer geschickt seine Steine legt, kann den anderen ausbremsen und das Rennen machen. Die Blokus-Steine liegen gut in der Hand und sehen schön aus. Blokus gibt es in vielen Ausführungen, auch als Reisespiel. Wir finden: dieses Logik und Strategie Spiel gehört in jeden Reisekoffer und auf jeden Wohnzimmertisch. Blokus können Sie hier ansehen und bestellen.

Quirkel StrategiespielQuirkel, okay ein wirklich blöder Name, ist ein abwechslungsreiches Strategiespiel, das es in unterschiedlichen Varianten gibt. Mit Würfeln, als Kartenspiel oder in der Simpsonsausführung. Ab 8 – 10 Jahren haben Kinder daran Spaß, Erwachsene sowieso. Quirkel dauert ein bisschen länger als Blokus, ist aber auch in ca. 30 Minuten durchgespielt. Hier geht es um die räumliche Wahrnehmung und das geschickte Setzen seiner jeweils 6 Steine oder Würfel. Ausprobieren und süchtig werden – so regen Sie das Denkvermögen Ihres Kindes an. Quirkel können Sie hier ansehen und bestellen.

Logik Spiele verschenkenSinnvoll schenken – clever spielen

Das Verstehen technischer Zusammenhänge, eine Menge Spielspaß und ein Feinmotorik Training sind das Plus dieses lustigen Spiels für Kinder von 5 – 10 Jahren. Logi-Geister trainiert das vorausschauende Denken und damit eine Voraussetzung für das Lernen in der Grundschule. Mit Logi-Geister und allen anderen Spielen der Reihe Spielend Neues Lernen erweitern Kinder ihr Wissen spielerisch und eigenständig. Ein tolles Geschenk für jede Gelegenheit zum sofort Losspielen.

Es muss nicht immer ein Brettspiel sein

Hier finden Sie einige Anregungen für Spiele, die nichts anderes als Stift und Papier zum Loslegen benötigen. Fördern Sie mit den Herzspielen die emotionale Intelligenz Ihres Kindes. Wie gut kennt es sich, wie gut seine Familie und Freunde?

Herzspiele zur Förderung der emotionalen Intelligenz

Mit den folgenden Anregungen Ihr Kind lernen, seine und die Gefühle anderer besser einzuschätzen. Das hilft ihm dabei, Konflikte zu bewältigen oder mit einer schlechten Stimmung besser umzugehen.

1. Skala der Stimmungslage

Es ist viel leichter mit der Familie oder Freunden umzugehen, wenn du weißt, wie sich jeder fühlt. Wer seine Wut, seinen Ärger, die Angst oder Trauer nicht zeigen kann, wird auch auf wenig Verständnis bei den anderen stoßen.

Sicher sitzt du mit deiner Familie mindestens einmal am Tag in Ruhe beisammen, zum Beispiel beim Abendessen. Bitte nun jeden, auf einer Skala von 1 bis 10 seine Stimmungslage einzuordnen. Dabei ist 1 ganz mies und 10 supergut.

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Jetzt soll natürlich auch jeder begründen, warum er seine Zahl genannt hat. Beispiel: „Meine Zahl ist 4, denn ich habe heute einen Streit mit Pia gehabt. Das macht mich noch traurig.“ Du wirst sehen, mit der Zeit wird es immer leichter, die eigene Stimmung einzuschätzen und die Gefühle der anderen zu verstehen.

2. Ich finde das toll an dir

Geschwisterstreit oder Krach mit den Eltern ist ganz normal und kommt in jeder Familie vor. So alltäglich Streitigkeiten auch sind, am Ende steht immer die Versöhnung. Falls ihr damit nicht weiterkommt, versucht doch mal Folgendes. Jedes Familienmitglied muss drei positive Dinge über jeden anderen aufschreiben. Diese Zettel werden dann an die entsprechenden Personen weitergegeben. Indem ihr über Dinge nachdenkt, die euch am anderen wichtig sind und gefallen, tritt der Streit ganz automatisch in den Hintergrund.

      
 

Das gefällt mir an Mama gut:

 

1. _________________

 

2. _________________

 

3. _________________

 

 

Das gefällt mir an Papa gut:

 

1. _________________

 

2. _________________

 

3. _________________

 

 

Das gefällt mir an meinem Bruder / meiner Schwester gut:

 

1. _________________

 

2. _________________

 

3. _________________

 

 

3. Wie komme ich ans Ziel?

In der folgenden Situation ist dein Einfühlungsvermögen gefragt. Wie würdest du reagieren, fallen dir drei gute Ideen ein?

Problemsituation: Große Pause, eine Gruppe von Kindern spielt Softball. Luca steht daneben und schaut still zu. Es klingelt und alle Kinder rennen ins Gebäude. Du siehst, dass Luca stehen bleibt und zu weinen beginnt. Was würdest du tun?

  1. Idee: _______________________________________________________________
  2. Idee: _______________________________________________________________
  3. Idee: ________________________________________________________________

Lösungsmöglichkeiten: a) Die Lehrerin holen b) Luca fragen, was los ist, warum er weint und ihm Hilfe anbieten c) die Freunde zurückrufen und Luca gemeinsam trösten und mit in die Klasse nehmen

Einmaleins Arbeitsblatt  unverständlich

Einmaleins Arbeitsblatt unverständlich

 

Einmaleins ArbeitsblattMama versteht die Hausaufgaben nicht! 

Immer wieder finden sich bei Facebook Hausaufgaben von Kindern, bei denen die Eltern nicht helfen können. In den meisten Fällen geht es um Mathematik. Selbst einfachste Arbeitsblätter stellen manche Eltern vor große Probleme. Nun kann man sagen, dass ihnen ja auch die Erklärungen aus dem Unterricht fehlen. Richtig, aber in der Regel sollten Materialien aus der Grundschule selbsterklärend sein.
Was ist los? Sind die Arbeitsblätter oft wirklich so unverständlich?
Sind die Aufgaben der 3. oder 4. Klasse zu schwer für normale Eltern?
Benutzen die Lehrer schlechtes Material aus dem Internet?
Oder sind vielleicht die Schulbücher nicht in Ordnung, sodass manche Aufgaben einfach schlecht zu verstehen sind?
Liegt es an den Eltern, dem Unterricht, den Kindern oder dem Material?
Wir haben uns eines der Arbeitsblätter mal näher angesehen.

Lernmaterial Einmaleins

 

Beispiel 1: Zweite Klasse (vermutlich, da das Einmaleins in Klasse 2 auf dem Lehrplan steht)

„Wir haben jetzt zu drei Erwachsenen gerätselt und nicht herausgefunden wie man diese Aufgaben löst. Jetzt ist der Ofen ganz aus und wir haben kapituliert.
Kann mir bitte jemand sagen wie das geht? Vielleicht sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, aber keine Logik macht mehr Sinn.“

Probleme dieses Arbeitsblattes: Einmaleins Arbeitsblatt unverständlich

Dieses Arbeitsblatt stellt für durchschnittlich begabte Kinder ein Problem dar. Es gibt einige Bereiche, die für den Unterricht nicht förderlich sind. Kein Wunder, wenn die Eltern nicht nachvollziehen können, wie das Kind zu den Lösungen kommt. Besonders die Darstellung der Zahlen | Mengen ist verwirrend.

1.Die Visualisierung der 6er Reihe ist chaotisch

In der rechten oberen Ecke ist ein Kästchen zu sehen, bei dem es sich in irgendeiner Form um das Einmaleins mit 6 handeln soll. In diesem Kästchen sind die Sechserbündelungen manchmal Einmaleins Arbeitsblatt  unverständlichals schwarze Punkte ausgemalt und manchmal in Form von weißen Punkten zu sehen. Insgesamt sind dort 60 Punkte auf gemalt, eingeteilt in 10 er Päckchen. Auf dem Arbeitsblatt sollen jedoch die einzelnen Schritte der Sechserreihe (1×6 | 2×6 | 3×6 | etc.) gelernt werden, also 10 Rechnungen. Beides hat wenig miteinander zu tun.

Elternkommentar: Das sind Eierkartons. Due vollen/dunklen Punkte sind Eier. die hellen/leeren sind unbesetzte Stellen im Karton. Ichwerde alle Plätze zählen und dann minus die leeren = vorhandene Eier.”

2. Die Aufgabenstellung ist unklar

Einmaleins Arbeitsblatt  unverständlichBei den zu entdeckenden Malaufgaben geht das Verwirrspiel gleich weiter, es heißt, “wie heißt die Malaufgabe”? Ist damit nur die Rechnung oder auch die Lösung gemeint? 
Vermutlich soll das Kind die Aufgabe,  (Zahl 1 ×  Zahl 2 = Summe) in die Kästchen schreiben. Die runden Felder zwischen den Rechtecken suggerieren ein Malzeichen. Hier könnte beispielsweiseals Lösung hineingeschrieben werden 6x4x2, damit wären alle felder belegt ohne dass eine Lösung hineingepasst hätte.
Vermutlich sollen in die runden Kreise jedoch die Rechenoperations-Zeichen ( x und =) geschrieben werden. Welche Rechnung hinein soll ist jedoch völlig unklar.

3. Die Wortwahl ist verwirrend

Einmaleins Arbeitsblatt  unverständlichBei der nächsten Aufgabe geht es um das Eme, wobei es sich vermutlich um die Abkürzung für Einmaleins handelt. Da ein Kind in der 2. oder 3. Klasse noch keinerlei Rechtschreibsicherheit erlangt hat, sind solche Abkürzungen wiederum nur verwirrend. Sie stellen einen krassen pädagogischen Fehler dar.

Elternkommentar:Furchtbar. Ich saß auch schon an den Mathehsusaufgaben 1. Klasse und hab es nicht verstanden, weil Sohnemann nichts behalten hat. Und ich bin Ingenieurin

4. Die Aufgabenstellung ist unvollständig

Einmaleins Arbeitsblatt  unverständlichHier würde ein normaler Elternteil im Alltag immer genervt fragen, zwei von was denn? Redet doch bitte in vollständigen Sätzen. “Male gleich aus”ist doppeldeutig, denn gleich kann auch im Sinne von “sofort” verstanden werden. Die Formulierung ist schlampig.

5. Was soll die Schnecke?

1x1 VerwirrungBei der letzten Grafik fehlt eine Aufgabenstellung. Vermutlich sollen hier alle Aufgaben aus der 6er Reihe eingetragen werden? Mal sind es Aufgaben, mal Lösungen? Es sind 8 Felder, aber es müssten doch 10 Aufgaben sein?

Elternkommentar: ICH würde ins leere Kästchen 6Punkte malen. Alle kommen 2x vor nur das unterm “Beispiel” nicht… Wobei das sicher nicht gefragt ist… “
Wieder mal Toll!!! Super Beispiel. Wir sehen einfach VIEL ZU VIELE VARIANTEN als dass etwas darin logisch wäre…
Mal-Aufgabe. Malen. 6Punkte ins Leere. Sonst würde es Mal-Rechenaufgabe heissen. Wäre definitiv meine Logik-Antwort gewesen...

Einmaleins Arbeitsblatt unverständlich: viele Eltern bieten Lösungsmöglichkeiten an

Einmaleins Arbeitsblatt  unverständlichIm Internet herrscht große Hilfsbereitschaft, hier bemühen sich viele Eltern, die Aufgaben zu lösen. Leider nicht immer richtig.
Manche scheinen das Prinzip aber zu kennen. Die Lösung: Lediglich die schwarzen Punkte werden gezählt und in 6er Päckchen erkannt. Die weißen Punkte sind völlig überflüssig, sie verunsichern die Kinder nur. Mit dem Kästchen oben rechts hat dieses Prinzip dann wieder nichts zu tun.

Fazit: Dieses Arbeitsblatt ist vollkommener Blödsinn und trägt dazu bei, dass die mathematischen Fähigkeiten der Kinder immer schlechter werden. Auf jeden Fall verlieren sie die Lust an Mathe!

Geodreieck gut erklärt

Geodreieck gut erklärt

Ein Geodreieck ist ein praktisches mathematisches Rechengerät, das meistens aus Plastik besteht und mit vielen Informationen bedruckt ist. Mit dem Geodreieck können unterschiedliche Dinge veranstaltet werden. Wichtig sind die Beschriftungen auf dem Geodreieck. Wichtig ist auch, dass diese Beschriftungen nicht verblasst sind oder das Geodreieck kaputte Stellen hat. Jedes herausgebrochene Stück – und das passiert in der Schule häufig – macht das Arbeiten mit dem Geodreieck schwierig. In der Geometrie wird nämlich ganz genau gezeichnet, sonst passieren schnell Fehler.

Dieses Geodreieck Grundwissen sollte Ihr Kind beherrschen

  • Natürlich kann man das Geodreieck ganz normal als Lineal verwenden, denn seine Seiten bestehen aus geraden Kanten.
  • Mit dem Geodreieck können alle möglichen Dreiecke gezeichnet werden.
  • Das Geodreieck eignet sich perfekt, um Winkel auszumessen oder einzuzeichnen.
  • Auch parallele Linien können damit hervorragend gezeichnet werden.

Video zeigt Geodreieck gut erklärt

Viele Kinder lernen über das Hinsehen besser als beim Zuhören. Besonders Jungen sind Augentiere, wenn es ums Lernen geht. Ein Video vollbringt da oft kleine Wunder. In unserem Kanal haben wir viele davon für Sie erstellt. Schauen Sie unbedingt mal vorbei.

Achten Sie auf gutes Material für Ihr Kind

Geodreieck Kaufen Sie sich am bestengleich ein paar Geodreiecke, sie sind nicht teuer, und misten Sie kaputte gleich aus. In der Schule geht leicht etwas zu Bruch. Und das Arbeiten mit einem Geodreieck ohne Ecke oder abgeblätterter Beschriftung ist nicht gut für Ihr Kind. Schließlich soll es lernen, wie mit dem Geodreieck ordentlich gearbeitet wird. Schlechtes Material stört dabei nur.

Besonders praktisch sind Geodreieecke, die einen Griff haben. Unruhige, ungeschickte oder hyperaktive Kinder kommen damit viel besser zurecht. Das Dreieeck verrutscht beim Arbeiten nicht und die Ergebnisse stimmen. Übrigens – hier sieht Ihr Kind, wie ein Winkel bestimmt wird.

Einmaleins üben mit dem Spinner

Einmaleins üben mit dem Spinner

Immer mehr Kinde können immer schlechter rechnen. So die Ergebnisse der neusten Bildungsstudie in Deutschland. Im Vergleich zum Jahr 2011, in dem diese Untersuchung das 1. Mal durchgeführt wurden, sind die Ergebnisse um bis zu 10 % schlechter ausgefallen. D.h.: In den letzten Jahren ist bei Grundschülern in Deutsch und in Mathe immer weniger hängen geblieben. Trotzdem sind die Anforderungen nicht geringer geworden, ganz im Gegenteil. Das merken die Eltern, wenn ihre Kinder auf das Gymnasium kommen. Deshalb haben wir eine tolle neue Idee entwickelt: Einmaleins üben mit dem Spinner.

Kreative Lernmethoden machen Kinder schlau: Einmaleins üben mit dem Spinner

Einmaleins üben mit dem SpinnerDie Lehrpläne haben sich nicht verändert, nach wie vor gibt es bestimmte Voraussetzungen, die von den Kindern erwartet werden. Die Grundrechenarten gehören auf jeden Fall dazu und ganz sicher auch das Einmaleins. Wer hier schwächelt, wird es in der Schule schwer haben. Wenn Ihr Kind bei 7 x 6 endlos nachdenkt, wird es die Aufgaben von Klassenarbeiten vermutlich nicht in der bereitgestellten Zeit lösen können. Beim Rechnen kommt es auch auf das Tempo an. Das Einmaleins üben mit dem Spinner ist wie ein Wettbewerb gegen sich selbst oder andere gestaltet, deshalb macht das Üben damit so viel Spaß.

Schon ab der 2. Klasse lernen die Jungen und Mädchen das kleine Einmaleins. Wer es nicht regelmäßig übt und sein Wissen vertieft, wird in Mathematik immer Schwierigkeiten haben. Das kleine Einmaleins ist die Grundlage für viele Rechenoperationen. Wer es auswendig kennt, kann schneller und sicherer zum Ergebnis kommen. Wer immer wieder überlegen muss, wie das Ergebnis einer der Aufgaben lautet, verliert wertvolle Zeit.

Das Einmaleins muss weiter geübt werden, sonst vergisst Ihr Kind es

Es ist also sehr sinnvoll, das kleine Einmaleins im Laufe der Schulzeit immer wieder einzuüben. Gleichzeitig ist es für die Kinder langweilig, immer dieselben Reihen zu wiederholen. Deswegen ist ein motivierende und unterhaltsames Lernmaterial so wichtig. Es gibt viele Möglichkeiten, das kleine Einmaleins abwechslungsreich zu üben. Voll im Trend liegt das Üben mit dem Hand Fidget Spinner. Den kleinen Drehkreisel haben die meisten Kinder bereits, sodass sie gleich loslegen können. Laden Sie sich unsere Übungsaufgaben herunter und legen Sie mit dem Einmaleins sofort los. Mehr zum Material für Mathe-Meister finden Sie hier.

Einmaleins üben mit dem Fidget Spinner

Einmaleins üben mit dem Fidget Spinner

Stückpreis: 4,90 EUR
(inkl. 7,00 0% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

36 Vorlagen und Übungen zum Trainieren des Einmaleins

 

Menü

lernfoerderung.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close