Seite auswählen
Wohlfühlen beim Lernen

Wohlfühlen beim Lernen

Macht Ihr Kind die Hausaufgaben gerne im Kinderzimmer? Oder sucht es sich fürs Lernen lieber einen anderen Ort aus. Wenn Küche, Wohnzimmer und Co häufiger genutzt werden als der Schreibtisch, liegt es wahrscheinlich daran, dass Kinder intuitiv spüren, wenn die Lernbedingungen nicht optimal sind. Die Raumgestaltung hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Lernerfolg. Jede Form von Ablenkung kann die Motivation mindern. Ein Kind, das sich leicht ablenken lässt, wird an einem Schreibtisch auf dem sich Spielzeuge, das Handy und Zeitschriften stapeln, nur schlecht konzentrieren.

Andere Störquellen zum Wohlfühlen beim Lernen sind:

  • schlechtes Licht
  • unbequeme Möbel
  • Umgebungsgeräusche
  • Gerüche

Optimale Position für die Lernecke im Kinderzimmer

Wohlfühlen beim LernenDer Schreibtisch im Kinderzimmer sollte so positioniert sein, dass die Tür immer im Blickfeld liegt. Auf diese Weise ist ausgeschlossen, dass sich jemand von hinten anschleichen kann. Das entspannt die Rückenmuskulatur und steigert die Konzentrationsfähigkeit. In vielen Kinderzimmern ist der Schreibtisch direkt unter dem Fenster platziert.

Das sorgt zwar für helles und natürliches Licht, lädt aber auch zum Tagträumen ein. Schließlich ist draußen immer irgendwas Spannendes, das Interesse weckt. Mit ASS lassen sich kreative Ideen verwirklichen, die auch bei kleinem Budget aus Standardsituationen Wohlfühlräume machen – für die Lehrenden genauso wie für die Lernenden.

Der Schreibtisch selbst sollte genügend Platz bieten und eine geneigte Platte haben. Viele Kinder haben sonst Probleme, den Rand des Tisches zu erreichen (besonders wenn sie mit großen Malblöcken hantieren). Orthopäden raten zu einer Neigung von mindestens 16 Grad. Besonders praktisch sind Mulden an der unteren Seite, in die Stifte, Radiergummis und Spitzer rollen können.

Die Höhe des Schreibtisches ist im Idealfall anpassbar und passt zum Schreibtischstuhl. Eine falsche Sitzhaltung kann zu Verspannungen und Kopfschmerzen führen. Das Kind sollte beim Sitzen mit geradem Rücken die Unterarme waagrecht auf die Platte legen können und mit beiden Füßen den Boden berühren. Es gibt führ jede Körpergröße eine Normvorschrift in Bezug auf Sitzhöhe und Tischhöhe, die Sie im Detail hier [so sollte der Kinderschreibtisch aussehen] nachschlagen können.

Gutes und schlechtes Licht

Bundesländer auswendig lernenZum Lernen ist Tageslicht grundsätzlich am besten geeignet. Der optimale Lichteinfall sollte seitlich sein (links bei Rechtshändern bzw. rechts bei Linkshändern). Es ist empfehlenswert als Schreibtischlampe ein Modell zu wählen, dessen Licht dem Tageslichtspektrum möglichst nahe kommt und keinen störenden Schatten wirft. Am besten sind Lampen mit drehbaren Schwenkarmen und geringen Stromverbrauch, damit sich Ihr Kind wohlfühlt beim Lernen.

Unordnung und Störgeräusche vermeiden

In einem aufgeräumten Zimmer lässt es sich leichte lernen, als im Chaos. Und das gleiche gilt natürlich auch für den Schreibtisch. Wenn Ihr Kind sich zum Lernen lieber in die Küche oder das Wohnzimmer setzt, weil die Unordnung im Kinderzimmer stört, sollte für Ordnung gesorgt werden. Die Zeit, die in das Aufräumen investiert wird, spart man sich dann beim Lernen, weil es zu weniger Ablenkung kommt.

Zuletzt sollten Sie noch drauf achten, dass es keine Störgeräusche gibt. Wenn zur Hausaufgabenzeit die Waschmaschine brummt oder im Nebenzimmer ein Instrument geübt wird, führt das nur dazu, dass Ihr Kind die Hausaufgaben frustriert links liegen lässt. Die Verwendung von Kopfhörern ist in diesem Fall suboptimal. Eleminieren Sie lieber die Geräuschquellen.

Fazit Wohlfühlen beim Lernen:

Bei der Raumgestaltung wird nur selten an die Lernsituation gedacht.  Dabei gibt es eigentlich nur ein paar Grundregeln zu beachten, die sowohl für den privaten als auch den öffentlichen Raum gelten. Wenn Ihr Kind ungerne im Kinderzimmer lernt, sollten Sie den Schreibtisch einfach mal umstellen und für besseres Licht und Ordnung sorgen. Sie werden sehen, dass sich der Lernerfolg verbessert.

Wortarten lernen mit dem Einhorn

Wortarten lernen mit dem Einhorn

Ganz wichtig beim Lernen ist die Motivation. Kinder, die keine Lust darauf haben etwas Neues zu lernen, tun sich damit sehr schwer. Deshalb macht es immer Sinn, beim Lernen an die Motivation zu denken. In unserem Beispiel geht es darum, das beliebte Einhorn zum Lernen umzufunktionieren. Wortarten lernen mit dem Einhorn kann eine Methode sein, um Ihr Kind mit der Welt der Wortarten vertraut zu machen. Testen Sie unsere Anregung und überwinden Sie Motivationstiefs Ihres Kindes.

Wortarten lernen mit dem Einhorn geht so

Wortarten lernen mit dem Einhorn Zunächst einmal müssen Sie Internet eine Malvorlage ausdrucken, die Sie dann vorsichtig ausschneiden. Wenn Sie dazu gleich etwas festeres Papier oder Karton nehmen, geht das Ausschneiden besser. Geben Sie einfach den Begriff Einhorn in die Suchmaske ein und lassen Sie sich dann Bilder anzeigen. Wählen Sie ein einfaches Motiv, bei dem das Einhorn gut erkennbar ist, das aber nicht zu viele Ecken und Kanten hat.

Drucken und schneiden Sie das Bild vorsichtig aus, am besten auf hellem oder weißem Papier. Noch besser ist es, Ihr Kind schneidet das Einhorn aus und trainiert so gleich noch seine Feinmotorik.

Nun können Sie das ausgeschnittene Einhorn auf einen farbigen Karton legen und dort mit einem breiten Rand abzeichnen. Schneiden Sie dann das neue, größere Einhorn auf dem farbigen Karton ebenfalls aus und kleben sie beide aufeinander. Sie erhalten nun eine weiße Schreibfläche mit einem farbigen Rand in Einhornform. Ziehen Sie mit einem Bleistift Linien auf das Papier, sodass Ihr Kind gut darauf schreiben kann. Mit dieser Vorlage kann Ihr Kind nun Wortarten lernen mit dem Einhorn.

Was kann das Einhorn und was mag es?

Wortarten lernen mit dem EinhornIn unserem Beispiel haben wir uns auf die Wortarten Verben und Nomen beschränkt. Bei den Verben wird ihr Kind gefragt, was das Einhorn machen kann. Alles was ihm dazu einfällt darf es auf die farbige Vorlage schreiben. So wird schnell deutlich, dass ein Verb ein Tu-Wort ist. Was tut das Einhorn? rennen, singen, zaubern, fliegen….

Auf einem zweiten Bild könnt Ihr Kind dann Nomen sammeln. Dies können alles Gegenstände sein, die das Einhorn mag. Erklären Sie Ihrem Kind ruhig, dass das Einhorn diese Dinge sehen oder fühlen kann. Den Wind, die Bäume, die Luft, die Sonne, die Wolken…

Lernen mit dem Einhorn bietet viele kreative Möglichkeiten

Wortarten lernen mit dem EinhornNatürlich können Sie auf das Einhorn auch Rechenaufgaben schreiben oder andere Lerninhalte wie Vokabeln. Basteln Sie sich vier verschiedene Einhörner und ordnen sie jedem Tier eine Grundrechenart zu. Nun soll Ihr Kind jeweils fünf bis zehn Rechenaufgaben einer Rechenart auf einem Einhorn sammeln / schreiben. Das geht natürlich auch sehr gut mit dem Einmaleins.

Am Ende können alle Einhörner auf ein großes Plakat geklebt werden und ihren Platz über den Schreibtisch Ihres Kindes finden. Sie sind dann eine wunderbare Erinnerungshilfe. Zum Basteln benötigen Sie buntes Tonpapier, Klebstoff, eine Schere und eine Vorlage aus dem Internet.

Logik und Strategie Spiele

Logik und Strategie Spiele

In den meisten Familien stehen die Logik und Strategie Spiele im Regal. Es fehlt einfach die Zeit, sich zu einem gemütlichen Spieleabend zusammenzusetzen. Dabei haben Spiele ein ganze Reihe positiver Auswirkungen auf Kinder.

  • Strategiespiele fördern das logische Denken
  • Gesellschaftsspiele fördern das Sozialverhalten
  • viele Brettspiele regen zum Lesen und Rechnen an
  • Kinder trainieren Alternativen zur digitalen Mediennutzung
  • die Familie wächst zusammen, verbringt Zeit miteinander, Vertrauen wächst
  • Brettspiele oder Kartenspiele entspannen und machen glücklich
  • Gewinnen und verlieren wird eingeübt

Tipp: Das sind unserer besten Logik und Strategie Spiele

Strategiespiel BlokusBlokus ist seit Jahren der Renner bei uns zuhause und in der Lernfoerderung. Einfache Regeln, schnell erlernt, sofort aufgebaut und insgesamt nicht länger als 15 oder 20 Minuten Spielspaß. Hier kann jung gegen alt spielen, ohne dass der Alterunterschied stört. Wer geschickt seine Steine legt, kann den anderen ausbremsen und das Rennen machen. Die Blokus-Steine liegen gut in der Hand und sehen schön aus. Blokus gibt es in vielen Ausführungen, auch als Reisespiel. Wir finden: dieses Logik und Strategie Spiel gehört in jeden Reisekoffer und auf jeden Wohnzimmertisch. Blokus können Sie hier ansehen und bestellen.

Quirkel StrategiespielQuirkel, okay ein wirklich blöder Name, ist ein abwechslungsreiches Strategiespiel, das es in unterschiedlichen Varianten gibt. Mit Würfeln, als Kartenspiel oder in der Simpsonsausführung. Ab 8 – 10 Jahren haben Kinder daran Spaß, Erwachsene sowieso. Quirkel dauert ein bisschen länger als Blokus, ist aber auch in ca. 30 Minuten durchgespielt. Hier geht es um die räumliche Wahrnehmung und das geschickte Setzen seiner jeweils 6 Steine oder Würfel. Ausprobieren und süchtig werden – so regen Sie das Denkvermögen Ihres Kindes an. Quirkel können Sie hier ansehen und bestellen.

Logik Spiele verschenkenSinnvoll schenken – clever spielen

Das Verstehen technischer Zusammenhänge, eine Menge Spielspaß und ein Feinmotorik Training sind das Plus dieses lustigen Spiels für Kinder von 5 – 10 Jahren. Logi-Geister trainiert das vorausschauende Denken und damit eine Voraussetzung für das Lernen in der Grundschule. Mit Logi-Geister und allen anderen Spielen der Reihe Spielend Neues Lernen erweitern Kinder ihr Wissen spielerisch und eigenständig. Ein tolles Geschenk für jede Gelegenheit zum sofort Losspielen.

Es muss nicht immer ein Brettspiel sein

Hier finden Sie einige Anregungen für Spiele, die nichts anderes als Stift und Papier zum Loslegen benötigen. Fördern Sie mit den Herzspielen die emotionale Intelligenz Ihres Kindes. Wie gut kennt es sich, wie gut seine Familie und Freunde?

Herzspiele zur Förderung der emotionalen Intelligenz

Mit den folgenden Anregungen Ihr Kind lernen, seine und die Gefühle anderer besser einzuschätzen. Das hilft ihm dabei, Konflikte zu bewältigen oder mit einer schlechten Stimmung besser umzugehen.

1. Skala der Stimmungslage

Es ist viel leichter mit der Familie oder Freunden umzugehen, wenn du weißt, wie sich jeder fühlt. Wer seine Wut, seinen Ärger, die Angst oder Trauer nicht zeigen kann, wird auch auf wenig Verständnis bei den anderen stoßen.

Sicher sitzt du mit deiner Familie mindestens einmal am Tag in Ruhe beisammen, zum Beispiel beim Abendessen. Bitte nun jeden, auf einer Skala von 1 bis 10 seine Stimmungslage einzuordnen. Dabei ist 1 ganz mies und 10 supergut.

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Name: _____________1 ___________________________________________________ 10

Jetzt soll natürlich auch jeder begründen, warum er seine Zahl genannt hat. Beispiel: „Meine Zahl ist 4, denn ich habe heute einen Streit mit Pia gehabt. Das macht mich noch traurig.“ Du wirst sehen, mit der Zeit wird es immer leichter, die eigene Stimmung einzuschätzen und die Gefühle der anderen zu verstehen.

2. Ich finde das toll an dir

Geschwisterstreit oder Krach mit den Eltern ist ganz normal und kommt in jeder Familie vor. So alltäglich Streitigkeiten auch sind, am Ende steht immer die Versöhnung. Falls ihr damit nicht weiterkommt, versucht doch mal Folgendes. Jedes Familienmitglied muss drei positive Dinge über jeden anderen aufschreiben. Diese Zettel werden dann an die entsprechenden Personen weitergegeben. Indem ihr über Dinge nachdenkt, die euch am anderen wichtig sind und gefallen, tritt der Streit ganz automatisch in den Hintergrund.

           
 

Das gefällt mir an Mama gut:

 

1. _________________

 

2. _________________

 

3. _________________

 

 

Das gefällt mir an Papa gut:

 

1. _________________

 

2. _________________

 

3. _________________

 

 

Das gefällt mir an meinem Bruder / meiner Schwester gut:

 

1. _________________

 

2. _________________

 

3. _________________

 

 

3. Wie komme ich ans Ziel?

In der folgenden Situation ist dein Einfühlungsvermögen gefragt. Wie würdest du reagieren, fallen dir drei gute Ideen ein?

Problemsituation: Große Pause, eine Gruppe von Kindern spielt Softball. Luca steht daneben und schaut still zu. Es klingelt und alle Kinder rennen ins Gebäude. Du siehst, dass Luca stehen bleibt und zu weinen beginnt. Was würdest du tun?

  1. Idee: _______________________________________________________________
  2. Idee: _______________________________________________________________
  3. Idee: ________________________________________________________________

Lösungsmöglichkeiten: a) Die Lehrerin holen b) Luca fragen, was los ist, warum er weint und ihm Hilfe anbieten c) die Freunde zurückrufen und Luca gemeinsam trösten und mit in die Klasse nehmen

Mathe lernen mit Origami

Mathe lernen mit Origami

Es gibt viele Wege, Kinder auf die Mathematik vorzubereiten und ihnen mathematische Grundlagen beizubringen. Eine Möglichkeit ist das Papierfalten, auch Origami genannt, das sich beispielsweise in Japan schon in den Kindergärten großer Beliebtheit erfreut. Aber auch in Deutschland gibt es Fröbelkindergarten, die die Falttechnik konzeptionell und praktisch umsetzen. Was so verspielt klingt, hat jedoch einen hohen pädagogischen Wert.

Es klingt schon überzeugend, was das Papierfalten im Mathematikunterricht alles Positives bewirken kann. Es hilft wichtige Persönlichkeitseigenschaften und Kompetenzen zu entwickeln, unterstützt das räumliche Vorstellungsvermögen, ermöglicht Erfahrungen beim Problemlösen und regt zum Experimentieren mit Mathematik an. Klingt super, aber wie können Sie diese positiven Auswirkungen zu Hause umsetzen? Ich zeige Ihnen, wie das mit wenig Aufwand kinderleicht geht.

Besorgen Sie sich passendes Faltmaterial

Mathe lernen mit OrigamiAuch wenn es durchaus möglich ist, sich bunte Papierquadrate selber zu zu schneiden, so lohnt das doch den Aufwand nicht. Im Papierwarenhandel oder im Internet bekommen Sie ungefähr 500 bunte, 15 x 15 cm große Papierquadrate in guter Qualität für unter zehn Euro. Am besten bestellen Sie sich noch eins der vielen Bücher dazu, in denen das Falten für Kinder Schritt für Schritt erklärt wird. Hier können Sie sich für ein Thema entscheiden, das Ihrem Kind besonders liegt, beispielsweise Tiere. Für Anfänger eignet sich das Buch Origami: Faltfiguren aus Papier Schritt für Schritt erklärt, das Sie für 6 Euro bekommen.

So lernt Ihr Kind die Sprache der Geometrie

Auch wenn es noch gar nicht rechnet, so ist eine korrekte Bezeichnung der einzelnen Faltelemente ganz wichtig, um die Objekte entstehen zu lassen. Ihr Kind lernt durch das Falten mit Papier die Begriffe Quadrat, Rechteck und Dreieck ganz spielerisch kennen, es halbiert, viertelt und achtelt, ohne sich des mathematischen Lernens bewusst zu sein. Dadurch verbessert es seine mathematische Sprache und baut auch Fachbegriffe nach und nach automatisch auf.

Von der Hand in den Kopf

Ganz im Sinne des Lernens durch Bewegungen wird das Prinzip „von der Hand in den Kopf“ beim Origami Schritt für Schritt umgesetzt. Indem Ihr Kind ein Quadrat faltet und somit halbiert, führt es einen rechnerischen Vorgang aus, den es später im Kopf ohne die Bewegung immer wieder vollziehen wird. Auch wenn es sich dessen nicht bewusst ist, wird es beispielsweise beim Umgang mit Brüchen auf dieses selbst erlebte und vollzogene Wissen zurückgreifen.

Das spricht für die Falttechnik Origami:

  • Ihr Kind lernt zu beobachten und die Faltschritte nachzumachen.
  • Es trainiert Sorgfalt, Genauigkeit, Sauberkeit und Ausdauer.
  • Die Feinmotorik verbessert sich nach und nach.
  • Seine Konzentrationsfähigkeit wird gestärkt.
  • Seine mathematische Sprache entwickelt sich.
  • Durch das dreidimensionale Falten wird die Raumvorstellung erweitert.
  • Kreativität und Experimentierfreudigkeit werden gefördert.

Anleitung für das Hundegesicht

In nur sechs Schritten kann Ihr Kind ein Hundegesicht selber falten. Um die Anleitungen nachzubauen, muss es die Symbole verstehen und sorgfältig arbeiten. Auf das fertige Faltprodukt malt es dann noch zwei Augen und ein schwarzes Dreieck für die Öffnung des Maules. Das macht Spaß und bringt jede Menge Lerngewinn.

Mathe lernen mit Origami

Origami: Kinder lieben Tiere, warum nicht mal einige davon falten?

Mein Tipp: Fantasie-Falten mit Origami

Wenn Ihr Kind einige Figuren nach Anleitung gefaltet hat, sollte es selber kreativ werden. Geben Sie als Anleitung die Anzahl der Schritte aus, die eine Figur haben darf. Nun bekommt Ihr Kind ein Blatt in einer Farbe und Sie bekommen eine andere Farbe. Jeder macht 6,7 oder acht Faltschritte. Dann werden die Ergebnisse verglichen. Wie unterschiedlich sind die Produkte?

 

Bullet Journal ideas: kreativ durchs Jahr

Bullet Journal ideas: kreativ durchs Jahr

Ein Bullet Journal Projekt (bullet journal ideas ) ist eine tolle Möglichkeit, gemeinsam mit einem Kind seine Organisationsfähigkeit zu trainieren. Die eindrucksvollen Jahresplaner werden selber gezeichnet und haben so einen ganz individuellen Charakter. Bisher war diese Form der Gestaltung eines Notizbuches den Erwachsenen vorbehalten, aber das Ganze funktioniert auch für Schülerinnen und Schüler. Das Bullet Journal hat eine ganze Menge Vorteile, für Kinder und für Eltern:

  • die Kinder lernen, sich besser zu organisieren
  • die Kinder erhalten einen ganz individuellen Jahresplaner, den sie nicht so leicht zur Seite legen
  • im Bullet Journal stehen nur Dinge, die für ihr Kind wichtig sind
  • arbeiten die Kinder mit, trainieren sie ihre Feinmotorik
  • auch die Konzentrationsfähigkeit wird gestärkt
  • so ein selbst gemachtes Kunstwerk wird nicht weggeworfen, sondern viele Jahre lang als Erinnerung aufbewahrt

Mit dem Bullet Journal Projekt durch das ganze Schuljahr

Mich hat die bullet journal idea gleich fasziniert und ich habe mir viele Videos im Internet angesehen. Die meisten sind sehr aufwendig. So ein großes Talent zum Malen habe ich nicht, aber ein Bullet Journal wollte ich gerne trotzdem gestalten. Besonders einen, den Schulkinder gut gebrauchen können. Das geht doch sicher auch etwas einfacher, dachte ich mir, und erstellte sofort mein erstes Projekt.

Emma hat sich riesig gefreut

Bullet Journal für AnfängerNatürlich sollte mein Bullet Journal Projekt auch jemandem zugute kommen, also habe ich es für Emma gemacht. Sie wollte schon lange eine Kombination aus Klassenarbeit-Überblick und Tagebuch haben, in das sich jeden Tag Notizen machen könnte. Ich habe Emma noch ein bisschen weiter ausgefragt, was in ihrem Notizbuch drinstehen soll. Alles, was sie mir gesagt hat, habe ich integriert. Und das Design ist ganz im EMMA-Stil, viele Sterne, verspielt aber auch übersichtlich. Sie hat das Bullet Journal schon ausprobiert und findet es praktisch UND schön. Gelungen, meine bullet journal idea.

Das Bullet Journal bietet 1000 Möglichkeiten

Um nicht ein dickes Buch gestalten zu müssen, habe ich das Projekt mit einem Schulheft begonnen. Das ist überschaubar und wird auch in absehbarer Zeit fertig. Wie es genau geht, habe ich in meiner Schritt für Schritt Anleitung erklärt. Natürlich sind auch jede Menge Bilder dabei, denn das wichtigste am Bullet Journal Projekt ist sein Aussehen. Neugierig? Hier geht es weiter zum Bullet Journal für Kinder.

Bullet Journal Projekt für Anfänger

Bullet Journal Projekt

Hier kannst du dir mein Bullet Journal für EMMA in
einer Schritt für Schritt Anleitung ansehen.

Mein Bullet Journal für EMMA

 

Fidget Hand Spinner – gutes Spielzeug?

Fidget Hand Spinner – gutes Spielzeug?

Zurzeit findet sich dieses Spielzeug, der Fidget Hand Spinner, in jedem Kinderzimmer, jedem Schulranzen und jedem Rucksack. Der Fidget Hand Spinner ist total im Trend, denn die kleinen bunten Handspielzeuge sind nicht teuer und sollen gut gegen Stress und für die Konzentration sein. Logisch, dass die meisten Kinder von den rotierenden, coolen Geräten fasziniert sind. Und auch für die Eltern ist das Spielzeug eine schöne Abwechslung vom ewigen Computer oder Smartphone.

Hier finden Sie Übungsaufgaben für den Hand Spinner

Übungen mit dem Fidget Spinner             Hand Spinner ÜbungenFidget Übungen           

Was Sie über den Hand Spinner unbedingt wissen sollten

Fidget Hand SpinnerDer Fidget Hand Spinner kommt in vielerlei Variationen daher. Immer geht es jedoch darum, mit den Fingern die rotierende Scheibe in Bewegung zu halten. Ein gutes Gerät liegt sicher in der Hand, dreht sich gleichmäßig und lange. Die Teile rosten nicht, es blättert keine Farbe ab und es gibt keine scharfen Ecken und Kanten. Leider sind viele schlechte Modelle auf dem Markt, die beim Spielen keinen Spaß bereiten. Beim Fidget Hand Spinner geht es darum, die rotierende Scheibe so lange wie möglich drehen zu lassen. Billige Modelle stoppen schnell und drehen sich mit knirschenden Geräuschen.

Achtung: Natürlich kursieren inzwischen auch erste Meldungen über Unfälle, wie bei jedem neuen Spielzeug. “Tatsächlich ist bereits ein Fall aufgetreten, in dem der Fidget-Spinner fast für einen Tod verantwortlich war. Eine 10-Jährige Texanerin musste notoperiert werden, weil sich Kleinteile von ihrem Spinner lösten und in ihre Luftröhre gerieten.”  Fidget Hand Spinner sollten also nur gekauft werden, wenn sie das CE-Label besitzen und die Adresse des Herstellers verfügbar ist. Eine Prüfung auf lose Kleinteile sollte selbstverständlich sein, bevor das Spielzeug in Kinderhände gerät.

Gut für die Konzentration oder Zeitgrab?

Selbst ernannte Experten und Werbefachleute behaupten gerne, die Beschäftigung mit dem Spielzeug erhöhe die Konzentration und sei gut gegen Stress – auch bei Kindern. Als Begründung wird dafür angeführt, dass der Bewegungsdrang des Kindes durch den Hand Spinner kompensiert werde. Anstatt aufzuspringen und herumzulaufen oder auf dem Stuhl zu zappeln, würden die Finger jeden Bewegungsimpuls benötigen, um die rotierende Scheibe in Bewegung halten. 

Doch was ist dran an dem Gerücht? Können sich Kinder im Unterricht wirklich besser konzentrieren, wenn ihre Hand mit dem Drehen einer Scheibe beschäftigt ist? Wie immer in der Pädagogik ist die Antwort nicht allzu kurz. Es kommt nämlich darauf an, um was für ein Kind es sich handelt.

Pro und Contra Fidget Spinner

Pro

Contra

Der Fidget Spinner ist gut gegen Stress.

Das Kreiseln macht andere nervös und bedingt Stress erst.

Kinder trainieren mit dem Fidget Spinner ihre Feinmotorik.

Den Kreisel drehen kann jeder, anspruchsvolle Tricks werden vermieden.

Das Spielzeug ist langlebig und macht immer wieder Spaß.

Die billigen Fidget Spinner gehen schnell kaputt und landen dann im Plastik-Müll.

Leuchtende, blinkende und surrende Fidget Spinner erhöhen den Spielspaß.

Diese Fidget Spinner sind Elektroschrott, werden mit Mini-Batterien betrieben und gehören nicht in den Hausmüll.

Aufgrund des günstigen Preises kann sich jeder einen Fidget Spinner leisten.

Gerade die billigen Kreisel gehen schnell kaputt, Kinder können Kleinteile oder Batterien verschlucken oder sich am Kugellager verletzen.

 

Fazit: Wie immer ist der sorgfältige Umgang mit dem Spielzeug notwendig, um eventuelle Gefahren auszuschließen. Beim Kauf eines Hand Fidget Spinners sollten Sie darauf achten, dass er keine Batterien enthält, weitgehend aus Metall gefertigt ist und ein Prüfzeichen hat.

Der Zappelphilipp profitiert vom Fidget Hand Spinner

Fidget Hand Spinner für KinderEs gibt Kinder, die ständig in Bewegung sind. Einer breiten Öffentlichkeit sind sie durch den Begriff ADHS (AufmerksamkeitsdefizitsHyperaktivitätssyndrom) bekannt. Bei dieser Verhaltensauffälligkeit ist ein Teil der Kinder extrem unruhig und kann nicht stillsitzen. Durch ihre Unruhe stören sie die gesamte Klasse. Es ist daher oft sinnvoll,Kinder mit ADHS zu beschäftigen, damit sie weniger stören.

Ihnen hilft es, ihrem Bewegungsdrang nachzugeben. Pädagogen haben gute Erfahrungen damit gemacht, dass

  • diese Kinder im Unterricht auf einem Sitzball sitzen, der ihr Schaukeln auffängt.
  • andere Kinder während des Unterrichts immer wieder mal einen Bewegungsauftrag bekommen, zum Beispiel etwas an die Tafel zu schreiben oder etwas aus einem Schrank zu holen.
  • Manche Kinder im Unterricht die Gelegenheit erhalten, den Raum zu verlassen und einmal um den Schulhof zu rennen.

Diese Kinder können durchaus davon profitieren, mit ihren Händen etwas zu tun, was den unkontrollierten Bewegungsdrang kompensiert.

Gelangweilte Kinder werden vom Hand Fidget Spinner gefordert

Wenn Kinder in der Schule unterfordert sind, suchen sie sich andere Inhalte, um etwas gegen die Langeweile zu tun. Diese oft hochbegabten Kinder brauchen dringend eine Beschäftigung, um den Unterricht auszuhalten. Ein Hand Spinner kann zumindest für kurze Zeit solch eine Ablenkung sein. Langfristig muss natürlich überlegt werden, ob ein unterfordertes Kind individuellen Lernstoff bekommt oder sogar eine Klasse überspringt. Der Fidget Hand Spinner kann nicht die Lösung für Unterforderung oder Langeweile sein.

Der Fidget Hand Spinner kann auch ablenken

Hand Spinner im UnterrichtDurchschnittliche Schülerinnen und Schüler profitieren nicht unbedingt von einem coolen Handspielzeug im Unterricht. Sie brauchen ihre Konzentration, um dem Lehrer zu folgen und das Wissen aufzunehmen. Die kleinen, bunten, sich drehenden Scheiben sind bei diesen Kindern nicht dazu geeignet, die Leistung zu verbessern. Trotzdem sollten sie natürlich trotzdem so ein Spielzeug besitzen, es aber lieber in der Pause oder nach dem Unterricht benutzen.

Schönes Freizeitspiel für jedes Alter

Der Hand Spinner ist eine schöne Abwechslung vom Computer einerlei. Das Spielzeug sollte nicht unbedingt im Unterricht verwendet werden, hat aber in der Freizeit einen großen Unterhaltungswert. Für den Fidget Hand Spinner sprechen:

  • kleiner Preis, für jeden erschwinglich
  • trainiert die Handgeschicklichkeit
  • gefällt Jungen und Mädchen
  • erhöht die Frustrationstoleranz, wenn die Kinder ihre Geschicklichkeit verbessern wollen
  • ist klein und handlich, kann überall verstaut werden
  • lässt sich sowohl drinnen als auch draußen spielen
  • macht Kindern jeden Alters und auch Erwachsenen Spaß
  • viele Farben und Formen erhältlich

Fazit: Gegen den Fidget Hand Spinner ist überhaupt nichts einzuwenden, wenn er nicht von wesentlichen Dingen abglenkt. Im Unterricht oder in der Schule ist das Spielzeug nur begrenzt zu verwenden. Auch wenn es einigen Kindern nutzt, lenkt es andere doch ab. Für die Freizeit ist das lustige Spielzeug eine schöne Abwechslung, die vielseitig einsetzbar ist. Außerdem ist der Fidget Hand Spinner schon für kleines Geld erhältlich.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Menü