Diktat Truhe – klapp den Deckel hoch und übe!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer zu Hause selbstständig und alleine ein Diktat üben möchte, kann dies mit der Diktat Truhe ausprobieren. Schließlich findet man nicht immer eine Person, die sich die Zeit nimmt, einen Text für ein Diktat vorzulesen. Außerdem muss das Diktat der Klassenstufe und dem Können des Schülers oder der Schülerin angemessen sein. Es ist also gar nicht so einfach, einen passenden Text zu finden und damit zu üben.

Schwierigkeiten beim Diktat üben

  • einen passenden Text finden, der der eigenen Leistungsstufe angemessen ist
  • jemanden finden, der Zeit hat, zu diktieren
  • jemanden finden, der weiß, wie diktieren funktioniert
  • jemanden finden, der deutlich und langsam spricht
  • eine Vorlage haben, um die eventuellen Fehler zu finden und zu korrigieren

10 Fehler beim Diktatüben vermeiden!

Suche dein Diktat Thema

Diese Herausforderungen lassen sich mit der Internetseite www.Diktat-truhe.de meistern. Über ein Menü kann entweder ein Diktat zur entsprechenden Klassenstufe oder zu einem speziellen Rechtschreib-Thema ausgewählt werden. So finden sich hier zum Beispiel und 15 Texte zu dem Rechtschreibthema Getrennt- und Zusammenschreibung für die Klassen 5-10. da ist für jeden etwas Passendes dabei. Zum Ende des Jahres 2020 gibt es 132 Diktate.

Diktat Truhe
Wie viele Silben hat das Wort?

Über 100 Diktate zum Üben

Das Projekt Diktat Truhe gibt es seit 2013. Es gibt Diktate für Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse gedacht. Die Texte werden vom Autor zunächst komplett vorgelesen und in einer zweiten Tonspur dann diktiert. Wer üben will kann sich also erst das gesamte Diktat anhören und es dann zum diktierten Tempo aufschreiben. Es gibt allerdings die Möglichkeit, die Wiedergabegeschwindigkeit zu erhöhen oder zu verringern.

So übst du mit der Diktat Truhe

Anleitung vom Autor: „Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal „gelesen“ an. Danach spielst du „diktiert“ ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Sollte dir das trotzdem zu schnell sein, gibt es unter dem Audio-Player einen Slider, mit dem du die Wiedergabegeschwindigkeit anpassen kannst. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal „gelesen“ anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema „Zeichensetzung“ und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. „

Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, Diktate zu trainieren. 7 verschiedene Methoden vom Würfel- bis zum Partnerdiktat findest du hier. Und hier gibt es ein Lückendiktat für die Grundschule ab Klasse 3.

Eine klar strukturierte Internetseite

Die Internetseite selber ist schmucklos, wirkt ein bisschen altmodisch und versprüht einen gewissen pädagogischen Charme. Wer hier Diktate üben möchte, wird kaum abgelenkt. Im Menü können die entsprechenden Diktate angewählt und aufgerufen werden. Zu jedem Thema oder zu jeder Klassenstufe werden unterschiedlich viele Texte angeboten. Ein Klick auf die Tonspur und sie werden abgespult. Wer am PC sitzt sollte nicht vergessen seinen Lautsprecher anzumachen.

Die Regeln werden erklärt

Wer sich die Rechtschreibregeln noch einmal vergegenwärtigen möchte, kann dies auch auf der Internetseite tun. Über einen Link kann zu dem jeweiligen Rechtschreibthema die entsprechende Regel und eine Erklärung mit Beispielen abgerufen werden.

Über den Autor

Wie man der Seite ansieht, handelt es sich dabei um ein privates Liebhaberprojekt von Manfred Selzer aus Frankfurt. Manfred hat Germanistik studiert einen Master in „Deutsch als Fremdsprache“ . Inzwischen arbeitet er an einer Sprachschule in Frankfurt. Trotzdem versucht er immer wieder Zeit zu finden, um neue Diktate hinzuzufügen.

Fazit: Eine tolle Idee, eine schöne und sinnvolle Seite und natürlich einen Besuch wert!