Einmaleins clever lernen

Einmaleins clever lernen

Einmaleins clever lernen

In der zweiten und dritten Klasse ist das kleine Einmaleins Thema. Oft wird es in einem ganz schön rasanten Tempo durchgenommen. Das kleine Einmaleins ist nicht gerade beliebt, aber wichtig. Wie Ihr Kind das Einmaleins clever lernen kann, erfahren Sie hier.

Als Grundlage für zahlreiche Rechenvorgänge und als unverzichtbarer Bestandteil des Kopfrechen gehört es zum mathematischen Basiswissen. Wenn Ihr Kind das komplette kleine Einmaleins quasi automatisch „herunter leiern“ kann, hat es beim Rechnen einen klaren Vorteil.

Nicht nur die Ergebnisse der Rechenaufgaben stimmen, sondern auch das Rechentempo profitiert davon. Spätestens bei umfangreichen Klassenarbeiten ab der vierten oder fünften Klasse zahlt sich dieses Wissen aus.

Bieten Sie Ihrem Kind verschiedene Lernwege an

Lernen ist dann erfolgreich, wenn Ihr Kind sich aktiv einbringen. Natürlich können Sie die Reihen schematisch immer wieder abfragen und dabei darauf hoffen, dass sie irgendwann einmal fest im Gehirn Ihres Kindes verankert sein werden. Es geht aber auch besser.

Sie können aber auf abwechslungsreiches und aktives Lernen setzen. Damit Ihr Kind sich einbringt. Die folgenden Übungen erfordern nicht nur schematisches Auswendiglernen, sondern die aktive Mithilfe Ihres Kindes.

Einmaleins clever lernen: Ihr Kind soll sich die Reihen selbst erschließen

Bevor es ans Auswendiglernen der schwierigen Reihen des Einmaleins geht, soll Ihr Kind erst mal alle Ergebnisse einer Reihe aufschreiben. Welchen Reihen sind eigentlich die schwierigen? Fragen Sie Ihr Kind.

Lassen Sie sich für diesen Übungsteilen wirklich Zeit und übernehmen Sie die Arbeit nicht für Ihr Kind. Legen Sie die schwierigen Reihen fest und beginnen Sie, das Einmaleins clever zu lernen.

Fragen Sie: „Welche Ergebnisse gehören alle zur Achter Reihe? Schreibe sie auf!“ Bestehen Sie darauf, dass Ihr Kind alle Ergebnisse selber herausfindet und notiert, die Reihenfolge ist erst einmal egal.

Warum ist das Einmaleins so wichtig?

Das kleine Einmaleins gehört zum grundlegenden Wissen in der Mathematik. Zum Erlernen der Multiplikation und zum Umgang mit alltäglichen Sachverhalten ist es unerlässlich, denn es stellt eine zentrale Voraussetzung für das Beherrschen vieler weiterer mathematischer Kompetenzen dar. Es lohnt sich also auf jeden Fall, diesem Thema ausreichend Zeit zu widmen, so mühsam das mitunter auch sein mag.

 

Das könnte so aussehen

Einmaleins clever lernen

Jetzt werden die Zahlen sortiert

Einmaleins clever lernen

In einem zweiten Schritt soll Ihr Kind nun alle gefundenen Zahlen in die richtige Reihenfolge bringen. Und nun wird diese Reihenfolge mit verschiedenen Übungen gefestigt

1. Übung zum kleinen Einmaleins: Temporechnen

Auch bei weiteren Übungen ist es wichtig, dass Ihr Kind sich aktiv mit der Ziffernfolge auseinandersetzt. Lassen Sie in einem nächsten Schritt alle Zahlen des kleinen Einmaleins auf kleine Kärtchen oder Zettel schreiben.

Diese werden nun gemischt und verdeckt auf den Tisch gelegt. Ihr Kind soll diese Kärtchen aufdecken und die richtige Einmaleinsreihe so schnell wie möglich hinlegen.

 

Text: Die kleinen Sechsecke sind überflüssige Pappelemente aus einem Spiel. Heben Sie solche Reste immer auf, da sie sich wunderbar für viele selbsterstelle Übungen eignen.

Stoppen Sie die Zeit. Ihr Kind soll nun versuchen, jedes mal etwas schneller zu werden. Kleine Belohnungen für Bestzeiten erhöhen die Motivation. Wenn Sie dieses Spiel lange genug machen, kann Ihr Kind die Reihen bald im Schlaf aufsagen.

2. Übung zum Einmaleins: Fidget Spinner

Holen Sie den Fidget Spinner, das Sommerspielzeug 2017, wieder hervor. Ganz bestimmt hat Ihr Kind noch so einen kleinen Kreisel in irgendeiner Spielzeugkiste liegen. Der Spinner eignet sich hervorragend zum Üben.

Erstellen Sie am PC (das geht recht schnell) ein Arbeitsblatt mit Übungen zur entsprechenden Einmaleinsreihe. Natürlich können Sie auch verschiedene Reihen mischen. Drucken Sie das Blatt aus und legen Sie Ihrem Kind vor.

Nun soll es seinen Fidget Spinner drehen und dann sofort damit beginnen, die Aufgaben zu lösen. Schafft es alle Aufgaben bis der Kreisel zum Stillstand kommt?

3. Übung zum Einmaleins: Treppe bekleben

Haben Sie eine Treppe in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung? Dann können Sie jede Stufe mit einem Schritt aus der ein Einmaleinsreihe bekleben. Sobald ihr Kind die Treppe hinauf oder hinunterläuft, soll es die jeweilige Zahl laut mitsprechen.

Königsaufgaben

Halli Galli
UNO

Hier drei Beiträge

Weiterlesen

Richtig üben
Neu in unserem Shop

 

E-Book Schülerpraktikum

 

Praktikumsbericht

11,90  In den Warenkorb

 

Lauttreues Lesetraining

 


6,90  In den Warenkorb

Angebote auf Amazon
Weihnachtsbaum
Jahresrückblick und schöne Weihnachten!
Handysucht
“Leg doch mal das Handy weg!”

Das könnte auch interessant sein …

Menü