Voice Kids für coole Jungen gut

Bombe, Hammer, fett und krass! Coole Jungen in der Pubertät, eine Katastrophe. Jungen in der Pubertät in der Schule, eine absolute Nervenprobe. Respektlos, übergriffig, gelangweilt, abwertend und gefühlskalt. Schlechte Noten, keinen Bock aus Hausaufgaben, nichts als Computer oder Abhängen. Aber es geht auch anders. Und es lohnt sich, mal genauer hinzusehen. Zum Beispiel bei den Voice Kids für coole Jungen und Mädchen.

Voice Kids für coole Jungen trifft den Nerv

Bei den Voice Kids werden die Albträume von Lehrerinnen und Lehrern der Mittelstufe ad absurdum geführt. Jungen, die rappen dürfen und mit gefärbten Haaren auf der Bühne rumzappeln scheinen ihre Pubertät zu genießen. Wieso können die zappeligen, frechen, respektlosen, wortkargen Nihilisten plötzlich zuckersüß und charmant sein? Die Jungens können sprechen, zeigen Gefühle, sind sozial und haben echte menschliche Emotionen. Was machen die Voice Kids anders als die Pädagogen? 

Motivation durch Anerkennung

Voice Kids coole Jungen

Bei den Voice Kids für coole Jungen und Mädchen wird ohne Unterlass gelobt. Die Teilnehmer werden niemals kritisiert, sondern immer mit Anerkennung überschüttet. Den Kindern und Jugendlichen wird Mut gemacht, ihre Fähigkeiten werden herausgestellt und gefördert. Zu recht, denn die Jungen und auch die Mädchen trauen sich was. Und dafür bekommen sie ein Erfolgserlebnis nach dem anderen, selbst wenn sie ausscheiden. So viel Lob und Anerkennung haben die meisten Kinder und Jugendlichen schon lange nicht mehr gehört. Sie blühen geradezu auf, wachsen über sich hinaus. Es ist wirklich schön anzusehen, was alles in den Pubertierenden steckt.

Hier können coole Jungen ganz sie selbst sein – und werden dafür geliebt

Voice Kids für coole Jungen Der beängstigende Zustand der Pubertät, bei dem alles ins Wanken gerät und jeder Aspekt der eigenen Persönlichkeit neu überdacht wird, wird bei den Voice Kids für Jungen und Mädchen eingefroren. Auf der Bühne, bei den Battles, im Team, mit den Stars befinden sie sich in einem Ausnahmezustand, der das Beste ihrer Persönlichkeiten hervorbringt. Dieser Zustand muss doch auch in den Alltag, die Schule, die Familie hinüber gerettet bekommen. Wer es schafft, hinter die coole Fassade zu schauen, wer die Gefühle, Wünsche, Fähigkeiten und Ängste erkennt, kann bei den „hässlichen Enten“ die Entwicklung zu wunderschönen Schwäne begleiten. 

Schreibe einen Kommentar