ADS / AD(H)S

ADS / AD(H)S zählt inzwischen zu den häufigsten Störungen im Kindes- und Jugendalter. Bei ADS / ADHS sind sowohl die Aufmerksamkeitsspanne als auch die Konzentrationsfähigkeit stark eingeschränkt. Lernförderung.de gibt Tipps und zeigt Hilfen auf, wie betroffenen Kindern und Jugendlichen das Lernen erleichtert werden kann.

Kinder und Jugendliche mit ADS / AD(H)S brauchen liebevolle Unterstützung im Alltag und in der Schule. Oft sind sie weit länger als andere Jugendliche vom Support ihrer Eltern abhängig.Sie neigen dazu, sich entweder völlig zurückzuziehen oder ganz extrem einer Sache zu verschreiben. Dieses Verhalten hat Vor- und Nachteile. Häufig ist es sehr anstrengend, ein Kind oder einen Jugendlichen mit ADS / AD(H)S zu erziehen.

Sie neigen dazu, sich entweder völlig zurückzuziehen oder ganz extrem einer Sache zu verschreiben. Dieses Verhalten hat Vor- und Nachteile. Häufig ist es sehr anstrengend, ein Kind oder einen Jugendlichen mit ADS / AD(H)S zu erziehen.

Wenn es gelingt den Jugendlichen mit ADS / AD(H)S in seiner Persönlichkeit zu bestärken, kann er oft Erstaunliches leisten. ADS / AD(H)S bleibt bei 60 % der Betroffenen bis ins Erwachsenenalter bestehen, verwächstt sich also nicht.

  1. Startseite
  2. ADS / AD(H)S
  3. (Seite 3)
Menü