Viele Kinder haben Probleme damit, überhaupt Ideen für Aufsätze zu finden. Ihnen fehlt es nicht an Fantasie, aber sie finden einfach nicht den richtigen Anfang. Und auch in der Geschichte geht es häufig nicht richtig weiter.

Klassischer Weise halten sich Jungen bei Aufsätzen am liebsten an kurze Texte und sind nach einer halben Seite fertig. Ihnen fällt einfach nicht mehr ein. Dabei ist die Welt um unsere Kinder herum voller toller Idee für Aufsätze.

 

Ideen für Aufsätze finden

Details schildern, Situationen ausschmücken oder Personen genau zu beschreiben ist nicht ihr Ding. Und irgendwie reicht die Fantasie auch nicht viel weiter als bis „Monster“, „Zombies“ oder Wettkampf. Gegen die Einfallslosigkeit der Aufsatzgegner gibt es ein gutes Mittel, die Story-Cubes. Es lohnt sich, die Methode mal auszuprobieren.

 

 

Story-Cubes beflügeln die Fantasie und helfen beim Aufsatztraining

Sind Ihnen im Buchhandel schon mal die kleinen Würfelkästchen aufgefallen? Wahrscheinlich nicht, denn sie sehen ganz unspektakulär aus. Dabei ist das praktische Lernmaterial eine wunderbare Hilfe für´s Aufsatztraining, um ausgefallene Geschichten selber zu erfinden. Auf neun Würfeln finden sich vierundfünfzig unterschiedliche Bilder, die in ständig neuen Kombinationen zusammengewürfelt werden können. Die gibt es in verschiedenen Variationen, die alle miteinander kombiniert werden können.

Ideen für Aufsätze

 

Diese Möglichkeiten bieten die kreativen Würfelbilder beim Aufsatztraining

  • Die Anzahl der ausgewählten Würfel ist variierbar, sodass der Schwierigkeitsgrad Ihrem Kind angepasst werden kann.
  • Verschiedene Aufgabenstellungen sind möglich, beispielsweise alle Bilder in einem Satz unterzubringen oder die Geschichte in einer vorher festgelegten Zeitspanne zu erzählen.
  • Die gleichen Motive können von zwei oder mehr Mitspielern zu immer neuen Geschichten zusammengefügt werden. Welche ist die beste?
  • Verschiedene Ausgaben der Story-Cubs können miteinander kombiniert werden.
  • Die Grundstruktur eines Aufsatzes wird durch das Geschichtenerzählen spielerisch trainiert.

 

So geht das Ideen für Aufsätze finden

Ihr Kind wählt eine bestimmte Anzahl von Würfeln aus, maximal neun, und wirft sie. Die oben liegenden Bilder werden nun in beliebiger Reihenfolge zu einer Geschichte zusammengebaut. Aufsatztraining: Auf den Story-Cubes finden sich so unterschiedliche Symbole wie eine Burg, ein Schlüssel, ein Mond, eine Pfeife, ein Haus oder ein Flugzeug. Lassen Sie Ihr Kind mit den ersten beiden Würfeln eine Einleitung erzählen, dann folgt der Hauptteil der Geschichte und das letzte Symbol führt zu einem passenden Schluss. Sie werden staunen, wie kreativ Ihr Kind plötzlich ist.

Menü