Erinnern Sie sich daran, wie vertraut und schön ein Nachmittag mit den Eltern sein kann, bei dem die Würfel rollen und die Karten knistern. Erinnern Sie sich an Ihre eigene Kindheit und überraschen Sie Ihr Kind mit einem neuen Brett- oder Kartenspiel.

Brettspiele boomen – denn es tut sich viel auf dem Spielemarkt. Sie sind und waren nie eine Konkurrenz zu den digitalen Computerspielen, im Gegenteil. Analoge und digitale Inhalte kommen sich näher, werden miteinander verbunden und tauschen gute Konzepte aus. Was das bedeutet, erkläre ich gerne.

 

 

Was passiert auf dem Spielemarkt?

Da ich gerade von einem Barcamp (eine Art öffentlicher themenungebundener Workshopmit interdisziplinarischem Charakter) zurückkomme und dort einen Workshop zum Thema Brettspiele 4.0 besucht habe, stecke ich voller neuer Informationen, Außerdem lese ich eine aktuelle Studie nach der anderen, um meine redaktionellen Beiträge für „Lernen und Fördern mit Spaß!“ und für den „Pubertätsüberlebensbrief“ zu recherchieren. 

Es ist erschreckend, wie negativ sich ein falscher Mediengebrauch auf die Entwicklung von Kindern aller Altersstufen auswirkt. Am schlimmsten ist dabei, wenn die Kinder jede freie Minute dazu nutzen, auf einen Bildschirm zu schauen und darauf herumzuwischen.

Wenn die Fähigkeit verschwindet, etwas Langeweile auszuhalten und eigene Ideen zu entwickeln. Wenn die Frustrationstoleranz immer weiter abnimmt und auch die Konzentrationsfähigkeit erschreckend sinkt.Gegen diesen Trend helfen Brettspiele.

 

Kinder brauchen Alternativen zu den digitalen Medien

Produktive Langeweile, interessante Gespräche, unterhaltsame Brettspiele oder gemütliche Bastelstunden finden in manchen Familien überhaupt nicht mehr statt. Genau diese Kinder und Jugendlichen sind es, die vermehrt unter Konzentrationsproblemen und Verhaltensauffälligkeiten leiden.

Sie haben den bewussten Umgang mit den Medien nicht gelernt und kennen kaum Alternativen. Das macht dick, dumm und träge, wie viele Studien bestätigen. Dabei sind Brettspiele eine tolle Beschäftigungs-Alternative, die Kinder mit ihren Eltern und Jugendliche mit ihren Freunden spielen können.

 

 

Brettspiele 4.0 sind intelligenter

Ein großes Problem alle Brettspiele ist die Anleitung. Kaum einer hat Lust sich durch langweilige Spieleanleitungen zu quälen.

Das zeigen Versuche immer wieder. Wird ein Spiel von einem Mitspieler erklärt, sind die anderen schnell zu motivieren. Müssen sich jedoch die Anleitung selber durchlesen, packen sie die Spielfiguren gleich wieder ein.

Ganz anders sieht das bei Computerspielen aus. Hier sind die Spieleanleitungen in das Spiel integriert, oft selbsterklärend. Das haben sich Brettspiele inzwischen abgeschaut. Beispielsweise mit Spielanleitungen, die erst Schritt für Schritt während des Spiels beachtet werden müssen.

Außerdem gibt es inzwischen Begleit-Apps, die die Spielregeln erklären. Allerdings besteht hier immer noch das Problem, dass die App nicht kontrollieren kann, ob die Mitspieler alles richtig verstanden haben.

 

Brettspiele

 

Was können Begleit-Apps bei Brettspielen leisten?

Eine ganze Menge. Sie können die Spielregeln erklären, die Punkte zählen oder Aspekte eines Spieles verändern, sodass es spannend bleibt. Allerdings gibt es auch ein Problem, denn viele Apps haben nur eine geringe Haltbarkeit.

Während Brettspiele oft jahrzehntelang im Regal stehen und immer wieder herausgezogen werden, sind Apps irgendwann technisch veraltet und können nicht mehr aufgerufen werden.

 

 

Wer war´s? Brettspiel für Kinder mit gelungender digitaler Umsetzung

Es gibt viele Versuche von großen Spieleverlagen, analoge Brettspiele mit digitaler Technik aufzupeppen. Das gelingt nicht immer.

Ein positives Beispiel ist das sehr beliebte Brettspiel wer war’s, bei dem eine sprechende Zaubertruhe für Spannung und Abwechslung sorgt. Dabei kennt nur die Elektronik den Täter und ein Spielleiter ist nicht mehr nötig.

 

Diese 3 Spiele würden wir empfehlen

Für die Weihnachtszeit, aber natürlich auch zu Geburtstagen oder für den Urlaub gibt es jetzt noch drei Tipps.

Azul - Brettspiel für Kinder und Erwachsene

Azul

Azul ist ein Taktik Spiel ab 8 Jahren, bei dem gefliest werden muss. Klingt merkwürdig? Stimmt, ist aber echt unterhaltsam und fesselnd. Es hat sehr einfach Regeln, die aber trotzdem zu einem komplexen Spiel führen und lange Spaß machen. Zielgruppe von Azul sind in erster Linie Spieler, die ihre Freude am Optimieren, am taktischen Überlegen und nicht zuletzt am wirklich schön gestalteten Spielmaterial haben. Ziel des Spiels ist es, durch geschicktes Platzieren der unterschiedlich gestalteten Fliesenplättchen möglichst viele Punkte zu erzielen. [weiterlesen]

7 Wonder Duell Brettspiel7 Wonder Duell

In 7 Wonders Duel stehen sich zwei Spieler direkt gegenüber; zwei Zivilisationen auf dem Weg an die Spitze. Ähnlich wie im großen Bruder 7 Wonders entwickeln die Spieler ihre Zivilisationen über drei Zeitalter hinweg. Sie errichten Gebäude und Weltwunder, verstärken ihre Armeen und machen wissenschaftliche Entdeckungen. Dabei ist 7 Wonders Duel schneller und noch taktischer. Eine gemeinsame Kartenauslage und direkte Konfrontation entscheiden in diesem Spiel für Zwei über Sieg und Niederlage. [weiterlesen]

 

The Mind KartenspielThe Mind


Ähnliche wie The Game, aber trotzdem anders.
Man versucht in der Gruppe ohne Kommunikation seine Karten in der richtigen Reihenfolge (1-100) abzulegen und kommt dadurch in entsprechende Phasen. [weiterlesen]

Suchen Sie alte Brettspiele im Kellerregal

Mut zum BrettspielAus diesem Grunde möchte ich Ihnen Lust darauf machen, sich zumindest in der Vorweihnachtszeit intensiv mit Ihren Kindern zu beschäftigen. Schnappen Sie sich ein Brettspiel aus dem Regal oder bestellen Sie sich etwas Neues, das die gesamte Familie zusammen ausprobiert.

Es muss gar nicht teuer sein. Das bewährte Monopoly, Risiko, die Siedler von Catan an oder Phase 10 haben Sie vielleicht noch irgendwo herumstehen. Fragen Sie Ihr Kind, was es gern mal spielen würde. Vielleicht haben Sie auch Lust, Ihrem Kind ein altes Kartenspiel wie Doppelkopf oder Skat beizubringen, oder Sie packen das Schachbrett aus.

Letztlich geht es einfach darum, gemütlich zusammen zu sitzen, Zeit miteinander zu verbringen und die dreidimensionale Welt miteinander zu erleben.

 

Weiterlesen

Logik Spiele

Logik Spiele für clevere Kids

Menü