Wunderbare Farben – diese Wirkung steckt hinter den Tönen

(ad) Farben gehören zu unserem Leben dazu. Täglich wirken sie auf uns ein, doch nur selten nehmen wir sie wirklich aktiv wahr. Dies ist eigentlich schade, schließlich beeinflussen uns Farben mehr, als wir uns vorstellen können. Auch mit Blick aufs Lernen lassen sich die unterschiedlichen Farben und Töne zu unserem Vorteil einsetzen. Erfahren Sie, welche Wirkungen hinter den gebräuchlichsten Farben stecken und wie Ihnen jene für das Lernen Ihrer Kinder nutzen.

Vom aktivierenden Rot bis zum spannungslösenden Blau

Rot ist sicherlich eine der auffälligsten Farben, die die Blicke garantiert auf sich zieht. Nicht grundlos lässt es sich gut mit Rot dekorieren und einrichten, um gewisse Wirkungen zu erzielen. Rot belebt, aktiviert und regt an, kann aber auch das Selbstbewusstsein erhöhen und bei empfindlichen Gemütern Unruhe fördern.

Werbung

Orange hingegen weckt die Freude am Arbeiten und Lernen, wirkt also leistungssteigernd. Sonniges Gelb erhellt die Seele und stärkt die Nerven. Halten Sie sich in gelber Umgebung auf, können Sie Ihre Konzentration und Intelligenz steigern. Mit beruhigendem Grün erholen Sie sich, während Ihnen Blau eine friedliche, träumerische Stimmung verschafft. Aber: Blau macht müde Menschen noch müder.

Vom anregenden Violett bis zum klaren Weiß

Sie möchten den Geist anregen und in Ihrem Inneren ausgeglichener sein? Dies können Sie mit Violett erreichen, das die Psychologie der Farben ganz besonders gut verdeutlicht. Auch Rosa wirkt beruhigend, indem es vorhandene Aggressionen abbaut. Braun wirkt dagegen natürlich und – wenig überraschend – bewahrt Ihre Bodenständigkeit.

Türkis macht Sie offener, während Ihnen klares Weiß einen klärenden Blick auf die Dinge verschafft. Sie sehen: Es gibt Farben, die ausschließlich in eine Richtung zielen und mit denen Sie bewusst eine Wirkung erzielen können. Andere Töne haben je nach Persönlichkeit unterschiedliche Effekte auf Menschen. Seien Sie sich dessen bewusst beim Einrichten und Dekorieren.

Farben zur Ordnung einsetzen

Möglicherweise wissen Sie, dass Sie mit Pflanzen im Kinderzimmer die Konzentration steigern können. Eine ähnliche Wirkung erzielen Sie mit Farben. Setzen Sie beispielsweise auf leistungssteigerndes Orange, harmonisches Grün oder beruhigendes Violett, um Ihr Kind beim Lernen zu unterstützen. Zudem helfen Farben dabei, sich zu orientieren und etwas zu ordnen.

Hat Ihr Kind Probleme beim Vokabellernen? Dann sollte es bewusst farbige Markierungen setzen, um beispielsweise Wörter mit demselben Inhalt oder besondere Fach-Vokabeln zu kennzeichnen. Dies hilft dem Gehirn, sich später zu erinnern. Vieles davon geschieht im Unterbewusstsein, so dass Sie Ihr Kind auch gar nicht aktiv darauf hinweisen müssen. Setzt es die Farbtechnik ein, kommt der Erfolg von allein.