Ferientagebuch erstellen

Mein Ferientagebuch

Das Erstellen eines persönlichen Ferientagebuchs hat eine Menge Vorteile. Natürlich soll es in erster Linie Ihr Kind beschäftigen und eine sinnvolle Alternative zum Fernseher, zum Computer oder zu Smartphones sein. Darüber hinaus lernt Ihr Kind Informationen zu sammeln und in strukturierter Form zu archivieren.

Ferientagebuch

 

Spaß und Lernen in den Ferien

Schon bei der Planung des Urlaubs können Sie damit beginnen, ein Ferientagebuch einzuführen. Wer es sich einfach machen möchte – Stress gab es ja bereits genug – kann eines der vielen fertigen Ferientagebücher kaufen. Sie sind liebevoll gestaltet, punkten mit einem ansprechenden Design und versprechen viel Abwechslung und Spaß.

[Ferientagebuch bestellen] Aber wer selber kreativ sein möchte, darf das auch. Einfach ein schönes Schulheft besorgen und Seite für Seite mit Aufgaben rund um den ausgewählten Urlaubsort füllen.

 

 

 

 

Ein Ferientagebuch hat eine Menge Vorteile

Vor der Abreise ist es sinnvoll, eine Checkliste anzulegen und auszufüllen. Während des Urlaubs können Erlebnisse und Eindrücke notiert werden und nach dem Urlaub kann eine Bewertung stattfinden. Das Ferientagebuch macht Spaß und hilft Ihrem Kind dabei, sich ein Bild vom Urlaubsort zu machen.

Je mehr Kinder in die Planung und die Vorbereitung des gemeinsamen Urlaubs einbezogen werden, desto eher wird er ihnen auch gefallen. Die Gefahr unliebsamer Überraschungen wird kleiner. Ihr Kind weiß schon genauer, was es erwartet.

 

 

Es kennt die Gegend, die möglichen Ausflugsziele, die Länge der Anreise und Hintergründe des fremden Landes. Ganz nebenbei lernt es etwas über die Währung, die Sprache, die Lage und die Menschen vor Ort. Auch Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele oder andere Besonderheiten können vorab schon ausgeguckt werden. Hier gibt es eine Vorlage für ein individuelles Ferientagebuch

Packliste Ferien

 

1. Sinnvolle Beschäftigung

Ein Ferientagebuch ist eine sinnvolle Beschäftigung, die Ihrem Kind die Möglichkeit gibt, sich einzubringen.Durch das Beschäftigen mit dem Urlaubsziel kann Ihr Kind aktiv in die Planung eingreifen. Es kann seine Wünsche äußern und hilft Ihnen dabei, besser zu verstehen, was es sich vom Urlaub wünscht.

 

2. Langeweilekiller

Ferientagebuch Langeweilekiller

 

Ein Ferientagebuch ist ein Langweilerkiller bei Regentagen in den Ferien. In jedem Urlaub gibt es Tage, die von schlechtem Wetter, Krankheit oder Heimweh geprägt sind. Da ist es gut, sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten und Ablenkungen zur Hand zu haben. Je persönlicher die sind, desto eher wird sich Ihr Kind dafür begeistern.

 

3. Vorbereitung auf Schulstart

Ein Ferientagebuch trainiert wichtige Kompetenzen und bereitet Ihr Kind so auf den Schulstart nach den Ferien vor. Die Fragen und Anforderungen, die das Ferientagebuch an Ihr Kind stellt, sind anspruchsvoll.

Es muss nicht nur irgendetwas hin schreiben, sondern sich auch richtig informieren. Dabei wird es dazu angehalten, einer Struktur zu folgen, die es beispielsweise für ein Aufsatztraining in der Schule nutzen kann. Fragen nach Reise, Gepäck, Gewicht oder Entfernungen fordern das mathematische Wissen Ihres Kindes hinaus.

Natürlich werden auch geographische Fragen gestellt und Ihr Kind aufgefordert, seine schönsten Erlebnisse zu schildern. Nicht zuletzt kann es Fotos eingeben, etwas zeichnen oder den gesamten Urlaub kritisch bewerten.

Ferientagebuch

 

4. Schöne Erinnerung

Ein Ferientagebuch ist eine wunderschöne Erinnerung, die, jährlich angefertigt, unvergessene Erlebnisse festhält. Ebenso wie Fotos vom Familienurlaub wird auch das Ferientagebuch zu einer schönen Erinnerung.

Stellen Sie sich nur vor, Sie besuchen einen Ferienort nach Jahren zum zweiten Mal, und können gemeinsam in den alten Erinnerungen kramen. Natürlich eignet es sich auch dazu, Freunden und Verwandten sehr anschaulich vom Urlaub zu berichten.

 

 

Die Entwicklung Ihres Kindes wird im Ferientagebuch sehr deutlich

Schon wenn Sie das Ferientagebuch nur an zwei aufeinanderfolgenden Sommern verwenden, werden Sie feststellen, welche Entwicklungen Ihr Kind bereits gemacht hat. Im Alltag geht diese Erkenntnis ja oft verloren, weil die Fortschritte nur klein sind.

Vergleichen Sie beispielsweise die Ausführlichkeit der notierten Informationen, die Rechtschreibfähigkeit oder die Rechnungen, die Ihr Kind eingebaut hat. Hier gibt es eine Vorlage für ein individuelles Ferientagebuch

 

Ferientagebuch

 
Weiterlesen
SchulbeginnStrafen in der SchuleGrundschüler verarscht
10 Tipps für die SchuleStrafen in der SchuleEinschulung – Wissenswertes
LehrergesprächGute Noten, gute ZeugnisseVorbereitung auf die Klassenarbeit
LehrergesprächeNoten & ZeugnisseKlassenarbeiten & Prüfungsangst