Weihnachten im Institut für Pädagogik und Lernen

Bei uns im Institut für Pädagogik und Lernen in Niedernhausen (zwischen Wiesbaden und Frankfurt) werden Kinder und Jugendliche gefördert, die Schwierigkeiten in der Schule oder beim Lernen haben. Darunter fallen Kinder mit Legasthenie (Lese- Rechtschreibschwäche), Dyskalkulie (Rechenschwäche) oder Konzentrationsproblemen wie beispielsweise AD(H)S. Nicht immer sind die Ursachen der Schwierigkeiten klar, für Kinder gibt es eben keine Rezepte.

Wir fördern und testen

Jedes Kind wird bei uns mit seinen individuellen Stärken und Schwächen angenommen. Gemeinsam mit den Eltern suchen wir nach der optimalen Förderung. Bei Bedarf führen wir auch Tests zur Feststellung der Rechtschreib- oder Rechenleistung durch. In einem Eingangsgespräch können Sie alle Fragen mit uns klären.
Unser kleines Team punktet durch jahrelange Erfahrung, eine hohe Kompetenz und viel Engagement. Wir mögen Kinder und schätzen die Erziehungsarbeit von Eltern sehr. Daher verstehen wir uns als Partner an der Seite der Erziehungsberechtigten.
Nutzen Sie unsere pädagogische Qualifikation, um Schwierigkeiten rund um die Schule aus dem Weg zu räumen. Beratungsgespräche führen wir telefonisch oder persönlich, sie sind kostenlos. Rufen Sie einfach an: 0178-3505308

Das Team vom Institut für Pädagogik und Lernen

Uta Reimann-Höhn

Uta Reimann-Höhn

A_023474

Maren Kluge

DSC00039 (2)

Barbara Kirschenmann

Uta Reimann-Höhn, Barbara Kirschenmann und Maren Kluge bieten in 65527  Niedernhausen (zwischen Wiesbaden und Frankfurt) , Frankfurterstr. 17 , lerntherapeutische Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit einer Lese- Rechtschreibschwäche (Legasthenie), einer Rechenschwäche (Dyskalkulie) oder allgemeinen Schulproblemen an. Die Förderinhalte werden zu Beginn der Lerntherapie individuell besprochen.

Lerntherapie setzt an den individuellen Stärken an

Bei uns werden Kinder und Jugendliche gefördert, die Schwierigkeiten in der Schule oder beim Lernen haben. Darunter fallen Kinder mit Legasthenie (Lese- Rechtschreibschwäche), Dyskalkulie (Rechenschwäche) oder Konzentrationsproblemen wie beispielsweise AD(H)S. Nicht immer sind die Ursachen der Schwierigkeiten klar, für Kinder gibt es eben keine Rezepte. Jedes Kind wird bei uns mit seinen individuellen Stärken und Schwächen angenommen. Gemeinsam mit den Eltern suchen wir nach der optimalen Förderung. Bei Bedarf führen wir auch Tests zur Feststellung der Rechtschreib- oder Rechenleistung durch. In einem Eingangsgespräch können Sie alle Fragen mit uns klären.

Institut für Pädagogik und Lernen: von den Jugendämtern anerkannt

Wir sind als Träger für lerntherapeutische Maßnahmen nach KJHG § 27 ff vom Jugendamt Wiesbaden und vom Jugendamt Rheingau-Taunus-Kreis anerkannt. Unsere Preise richten sich nach den aktuellen Sätzen der Jugendämter. Zuzahlungen gibt es bei uns nicht. Ob Sie Ihr Kind privat anmelden oder eine Kostenzusicherung vom Jugendamt haben, wirkt sich auf die Lerntherapie nicht aus.

Wir beraten kostenlos und unverbindlich: [email protected] ODER 0178-3505308